Montag, 31. Juli 2017

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss:
31. Juli 2017
-
Nachmeldungen möglich
Nachmeldegebühr Fr. 10.--
-

 

Luzerner Open/
*
Offene Innerschweizer
*
Einzel-Meisterschaft (ISEM)
*
12. - 15. August 2017

Sonntag, 30. Juli 2017

♜ Cup Waldstätte 2017 - Vorrunde

Karl Felgitsch spielte als Einziger SGE-Spieler
die Vorrunde imn Cup Waldstätte
Eine Berichterstattung über den diesjährigen Cup Waldstätte ist nur sehr schwer möglich. Die Resultate konnten von der Redaktion leider nicht immer rechtzeitig, vollständig und aktuell publiziert werden Dies weil sie - entgegen der bisherigen Jahre (!?) - lückenhaft und spät auf der ISV-Homepage veröffentlicht werden.

Finden kann man die Resultate aber trotzdem: bei der Wertung zur Schweizerischen Führungsliste des SSB. Einziger SGE-Teilnehmer der Vorrunde war demnach Karl Felgitsch.

Mit welcher Farbe er in den Partien gespielt hat ist (uns) aber nicht bekannt.

Resultate vom Cup Waldstätte 2017 - Vorrunde

ClubTeilnehmer
Elo-ClubTeilnehmer
EloRes
1SGEKarl Felgitsch
1440-RontalJosef Wespi
1563 ½ - ½
2SGEKarl Felgitsch
1440-SarnenElias Zumbühl 
1326 1 -0
2SGEKarl Felgitsch
1440-ISVEingeschätzt
1564 ½ - ½


Die Resultate der ersten Hauptrunde haben wir hier publiziert.

Samstag, 29. Juli 2017

Auf wiedersehen Grächen/VS

Zum Abschluss unserer Berichterstattung von der Schweizerischen Einzelmeisterschaft 2017 in Grächen hier noch ein paar weitere Fotos von unserem Ehrenmitglied Renzo Mazzoni.



Hier geht es zur Bildergalerie































































































Eugen Schwammberger - Remo Mundwiler
Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 17/18
mit Analysen von Fritz 16

Freitag, 28. Juli 2017

Wallisser Schachzüge

Renzo Mazzoni - Maximilian Dück
SEM 2017 Hauptturnier 3

Mittwoch, 26. Juli 2017

Elo-Bilanz

Hier noch die Elobilanz unserer SGE-Vertretung in Grächen/VS:

Nationalturnier Start Ø Bilanz SSB FIDE Perfo
43. Daniel Portmann (2006)          (50) 2160 +3 =3 -3 + 29  + 25 2155
86. Josef Lustenberger (1861)(83) 1956 +0 =4 -5 - 33   - 20  1688

Hauptturnier 3 Start Ø Bilanz SSB FIDE Perfo
32. Fredy Jung (1525)                    (38) 1320 +3 =2 -2 - 22 - 1391
39. Renzo Mazzoni (1525)   (14) 1406 +2 =3 -2 - 26  - 8  1353
64. Gabriel Steiner (1466) (41) 1359 +1 =2 -4 - 59 - 4 1176

Montag, 24. Juli 2017

Zu viele Elo für einen Spitzenplatz

Josef Lustenberger kämpft und kämpft und kämpft
(Foto: Renzo Mazzoni)
Nach einer beeindruckenden Serie von 12 Siegen in der SMM und der SGM ohne Unterbruch hat unser aktueller Vereinsmeister Josef Lustenberger einen beachtlichen Elosprung nach vorne gemacht. Dies ist für die Mannschaften der Schachgesellschaft Emmenbrücke selbstverständlich ein gutes Zeichen. Es hat für ihn aber den Nachteil, dass er die magische Grenze von 1860 Elo überschritten hat (wo er noch im Hauptturnier 2 mitspielen kann). So hat er exakt sechs Elo zuviel und muss (oder darf) deswegen im Nationalturnier spielen. Nebst mehr Partien (neun statt nur sieben Runden) gibt das auch viel stärkere und teilweise überlegene Gegner. Und so startet er statt mit einer einstelligen Startnummer im HT 2 eben als einer der Letzten im elomässig nach oben offenen Turnier. 

Sonntag, 23. Juli 2017

Fredy Jung: Bester Emmenbrückler

Vielleicht etwas überraschend hat Fredy Jung im Hauptturnier 3 hochverdient den besten Rang eines SGE-Spielers erreicht. Mit vier Punkten spielt er sich durch solides und einfallsreiches Schach in die erste Hälfte des Teilnehmerfeldes. In der Schlussrangliste kann er sich mit einem hervorragenden 32. Rang um sechs Ränge gegenüber seinem Startrang verbessern. Ein möglicher Sieg in der Schlussrunde (statt einer friedfertigen Punkteteilung) hätte ihm sogar einen Platz in den ersten 15 bis 20 eingebracht.

Hier sein hübscher - aber nicht ganz fehlerfreier - Sieg gegen eine junge Spielerin vom ASK Réti Zürich. Obwohl noch sehr jung hat die Zwölfjährige am Frauenschach-Open im vergangenen Jahr immerhin den guten 7. Rang erreicht ( und dort hat Gilda Thode vor Anna Adzic gewonnen).

Samstag, 22. Juli 2017

Camille De Seroux mit dritter WIM-Norm

Camille De Seroux
Camille De Seroux (Payerne) mit Wohnsitz in Genf hat am Nationalturnier knapp die
Titelverteidigung bei den Damen verpasst. Ein Einzelpunkt trennt sie von der Goldmedaille. Trotzdem bringen ihr die erspielten 5 Punkte (unter anderem gegen fünf Titelträger der FIDE) eine dritte Norm zur Internationalen Meisterin (WIM) ein. Aber noch fehlen Elo. Sobald die junge Spielerin irgend zu einem Zeitpunkt im FIDE-Rating 2200 Elo erreicht, wird ihr der Titel automatisch verliehen.

Foto von Andreas Kontokanis 

WFM Lena Georgescu Schweizer Meisterin

FIDE-Meisterin Lena Georgescu ist als Favoritin für den Titel der «Schweizer Landesmeisterin» gestartet und hat nach dem 9rundigen Championat ihre erste Schweizer Meisterschaft gewonnen. Am Schluss des Turniers hat die sympatische und beste U-18-Spielerin der Schweiz 6 Punkte und damit ein glänzender 15. Schlussrang im Nationalturnier. Vier Siege und vier Punkteteilungen (darunter gegen zwei Internationale Meister und WFM Laura Stoeri) sowie nur eine Niederlage (gegen Grossmeister Andrei Sokolov) stehen am Turnierende auf ihrem Matchblatt.

WFM Lena Georgescu 
Schweizer Meisterin 2017


Das Podest:
15. Lena Georgescu (Bern) 6 (38½); 28. Camille De Seroux (Genève) 5 (45). 29. Laura Stoeri (Payerne) 5 (43½/).

Alle Resultate und Ranglisten sowie zahlreiche Partien der SEM in Grächen

Fotos: SSB/Wikipedia

Freitag, 21. Juli 2017

Yannick Pelletier ist Schweizer Meister 2017

GM Yannick Pelletier
spielt sich in Grächen zum
sechsten Schweizer-Meister-Titel.








Zum sechsten Mal in seiner Karriere hat GM Yannick Pelletier den Titel eines Schweizer Meisters im Schach erkämpft. Mit sechs Siegen und drei Punkteteilungen gewinnt er auch das Nationalturnier 2017. Silber geht an IM Roland Ekström und Bronze holt sich der junge FM Fabian Bänziger, der in der aktuellen SMM-Saison für Luzern in der Nationalliga A spielt. Die drei Erstplatzierten sind direkt für das Titelturnier vom kommenden Jahr in Lenzerheide qualifiziert.

Der junge Spieler aus der March gewinnt den Titel des Schweizer Juniorenmeister's und holt sich - wie auch Theo Stjive (Payerne) - eine Norm zum Internationalen Meister.

♔ SEM 2017 in Grächen/VS (9)

Resultate der 9. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Daniel Portmann (2006) (50) - Benjamin Gerber (1897), Zollikofen (74)  1 - 0
Josef Lustenberger (1861) (83) - Nikash Urwyler (1951),
Bern Schwarz-Weiss
(66)   ½ - ½ 

Resultate der 7. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Fredy Jung (1525) (38) - Leon Thommen (1315), Therwil (57) ½ - ½
Seva Yevdokimov (1489), Bern  (31) - Renzo Mazzoni (1525) (14) ½ - ½ 
Polina Fellmann (1302), Solothurn (59) - Gabriel Steiner (1466) (41) ½ - ½

Donnerstag, 20. Juli 2017

♔ SEM 2017 in Grächen/VS (7/8)

Resultate der 8. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
IM Andreas Huss (2294), Winterthur (20) - Daniel Portmann (2006) (50)  1 - 0
Josef Lustenberger (1861) (83) - Lu Hanqi (1937), Genève (68)   ½ - ½ 

Resultate der 6. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Renzo Mazzoni (1525) (14) - Romain Gemelli (1400), Nyon (49) 0 - 1
Kurt Straub (1200), Embrach (68) - Fredy Jung (1478) (38) 0 - 1 
Gabriel Steiner (1466) (41) - Chet Wildberger (1346),
Schachklub Markus Regez
(55) 0 - 1

⟸⟹⟸⟹

Resultate der 7. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Daniel Portmann (2006) (50) - Ezio Schafer (1853), Lugano (77)  1 - 0
Loris Gamsa (1891), Winterthur (78) - Josef Lustenberger (1861) (83)    1 - 0  

Resultate der 5. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Yul Peter (1487), Aarau (34) - Renzo Mazzoni (1525) (14) ½ - ½
Fredy Jung (1478) (38) - Julian Bürki(1343), Kirchberg (56)  1 - 0 
Joel Blaser(1209), Trubschachen (67) - Gabriel Steiner (1466) (41) 0 - 1


Mittwoch, 19. Juli 2017

70 Jahre Altersunterschied

Das schöne und einzigartige beim Schachspiel ist ohne Zweifel, es kämpfen junge Spieler und Spielerinnen auch gegen Senioren und Jungsenioren. So in der Partie zwischen unserem doch schon sehr ergrauten Ehrenmitglied und Kassier Renzo Mazzoni und dem noch jungen aufstrebenden Talent Julius Scherler aus Zürich.

Dienstag, 18. Juli 2017

Bergerlebnisse in der Grächen*

Von Grächen und von St.Niklaus aus geniessen wir den Blick auf 14 Viertausender, darunter auch das Matterhorn. Majestätische Gipfel verneigen sich vor den Ausflüglern und den Schachspielern.


Montag, 17. Juli 2017

Schweizerische Einzelmeisterschaften

SEM-Zukunft: Die Landesmeisterschaften für die folgenden drei Jahre wurden an Lenzerheide (2018), Leukerbad (2019) und Flims Laax Falera (2020) vergeben.

Für 2021 haben Champéry/VS und Fiesch/VS ihr Interesse angemeldet.

Quelle: Schweizerischer Schachbund

Endspieltechnik gefragt

Daniel Portmann
(hier am Bundesturnier in Olten 2017)
Seit Donnerstag läuft in «de Grangiis» die Schweizerische Einzelmeisterschaft 2017. So wurde die Gemeinde Grächen im Kanton Wallis 1295 das erste Mal urkundlich erwähnt. Heute Montag wird bereits die fünfte Runde im Nationalturnier gespielt. Ob sich Turnierfavorit Yannick Pelletier den Titel schnappt - oder nicht - werden wir spätestens am Freitag erfahren.

Ein ganz tolles Turnier gelingt aktuell Daniel Portmann. Nachdem er in der Strartrunde gegen den zweifachen Vizemeister IM Roland Lötscher lange Zeit ausgeglichen spielt und am Schluss nur wegen einiger Ungenauigkeiten verliert, holt er sich aus den nächsten Runden immerhin zwei Punkte. Dabei remisiert er sowohl gegen Markus Räber vom Schachklub Tribschen, wie auch gegen den Internationalen Meister Nedeljko Kelecevic (Winterthur) aus Bosnien, der aber schon seit über 25 Jahren in der Schweiz lebt. Heute sitzt er erneut gegenüber einem in der Nationalliga A spielenden Titelträger - IM Ralph Buss von der SG Riehen.

♔ SEM 2017 in Grächen/VS (5/6)


Resultate der 6. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Frank Salzgeber (2215) Brig (30) - Daniel Portmann (2006) (50)  1 - 0
Josef Lustenberger (1861) (83) - Wilfried Burkhardt (1857), Riehen SG (70)   ½ - ½   

Resultate der 4. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Renzo Mazzoni (1525) (14) - Maximilian Dück (1523), Dübendorf (26) 1 - 0
Chet Wildberger (1346), Schachklub Markus Regez (55) - Fredy Jung (1478) (38)    ½ - ½ 
Gabriel Steiner (1466) (41) - Ortegon Melissa (1443), Solothurn Sk (44) ½ - ½

⟸⟹⟸⟹
.
Resultate der 5. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Daniel Portmann (2006) (50) - IM Ralph Buss (2334),
Riehen Schachgesellschaft
(12)  ½ - ½
Josef Lustenberger (1861) (83) - Hanspeter Heeb (1994), Romanshorn (57)   0 - 1   

Resultate der 3. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Kurt Straub (1200), Embrach (68) - Renzo Mazzoni (1525) (14) 0 - 1 
Fredy Jung (1478) (38) - Josephine Scherler (1249), Zürich Réti Ask (65)    1 - 0   
Sina Fecker (1297),
St. Gallen
(60) - Gabriel Steiner (1466) (41) 1 - 0


Sonntag, 16. Juli 2017

Bildergalerie aus Grächen/VS


Hier geht es zur Bildergalerie
Fotos Renzo Mazzoni

Grächener Schachzüge

Heinz Vifian - Daniel Portmann
SEM 2017 Nationalturnier

Samstag, 15. Juli 2017

♔ SEM 2017 in Grächen/VS (3/4)

Resultate der 4. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
IM Nedeljko Kelecevic (2231), Winterthur (28) - Daniel Portmann (2006) (50) ½ - ½
Igor Schlegel (1914), Bern SK
(72) - Josef Lustenberger (1861) (83)  1 - 0  

Resultate der 2. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Renzo Mazzoni (1525) (14) - Blaser Rafael (1358), Trubschachen (54) 0 - 1
Lukas Trösch (1250), Zürich SG (63) - Fredy Jung (1478) (38)    1 - 0   
Gabriel Steiner (1466) (41) - Hasmik Tamrazyan(1279), Aarau (62) 0 - 1

⟸⟹⟸⟹


Resultate der 3. Runde: Nationalturnier
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Daniel Portmann (2006) (50) - Markus Räber (2257)  Luzern Tribschen (23) ½ - ½
Josef Lustenberger (1861)
(83) - Heinz Vifian (1927),
Zürich Nimzowitsch
(71) ½ - ½ 

Resultate der 1. Runde:  Hauptturnier 3
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Julius Scherler (1385), Zürich Réti Ask (50) - Renzo Mazzoni (1525), Emmenbrücke (14) ½ - ½
Fredy Jung (1478), Emmenbrücke (38) - Danuel Jürger (1534), 
Zürich Réti Ask
(2)  0 - 1  
Michael Zeller (1639), Langenthal  (5) - Gabriel Steiner (1466), Emmenbrücke (41) 1 - 0


♔ SEM 2017 in Grächen/VS (2)

Nationalturnier 2017 - 2. Runde
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Heinz Vifian (1927), Zürich Nimzowitsch (71) - Daniel Portmann (2006) (50) 0 - 1
Jan Selinga (1980), Slowakei
(61) - Josef Lustenberger (1861)
(83) 1 - 0

Freitag, 14. Juli 2017

♔ SEM 2017 in Grächen/VS (1)

Nationalturnier 2017 - 1. Runde
Teilnehmer Start - Teilnehmer Start Ergebnis At
Daniel Portmann (2006) , Emmenbrücke  (50) - IM Roland Lötscher (2435), Luzern SK (6) 0 - 1
Dario Bischofberger (2153), SK Chur (39) - Josef Lustenberger  (1861),
Emmenbrücke
(83) 1 - 0

Donnerstag, 13. Juli 2017

Live-Partie aus Grächen/VS

Heute beginnt in Grächen/VS die Schweizerische Einzelmeisterschaft 2017 mit dem 9rundigen Nationalturnier. Gleich in der ersten Runde fordert Daniel Portmann den zweifachen Vize-Schweizermeister (2014,  2016) und Internationalen Meister Roland Lötscher. Es ist ein «vereinsinternes» Duell, da beide für den Schachklub Luzern in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft im Einsatz sind. Der Entlebucher spielt in der Nationalliga A, der Emmenbrückler in der Nationalliga B. Die Partie wird Live im Internet übertragen und kann von den Schachfreunden zeitgleich mitverfolgt werden.

Erste sechs Bretter live

Daniel Portmann - IM Roland Lötscher
SEM 2017 - Livepartie

Montag, 10. Juli 2017

♝ SSB Führungsliste 3-2017♝

Fehler bitte dem Webmaster melden? Danke

SSB FIDE Name Vorname Fide 2/17 3/17 # Diff
8483 1303490 Portmann Daniel 2033 2096 2048 14 -48
7025
Kunz Bruno
1985 1985

22661
Ymeri Armend
1810 1870 3 60
11675 1310178 Lustenberger Josef 1775 1868 1861 3 -7
6261
Ahmeti Danush
1805 1795 2 -10
2239 1312570 Wüst Andreas 1717 1707 1720 3 13
2245
Isaak Hans
1655 1683 2 28
2838
Frey Bruno
1646 1665 3 19
21773
Reichmuth Dominik
1651 1657 3 6
21157
Studer René 1573 1524 1540 3 16
2618 1301616 Mazzoni Renzo
1569 1525 9 -44
15301
Jung Fredy
1471 1478 2 7
14567 1302086 Steiner Gabriel 1399 1467 1466 21 -1
17841
Felgitsch Karl
1440 1454 5 14
7194
Niederberger Josef
1457 1450 1 -7
6201
Michel Marcel
1440 1440

1936 1336169 Christen Armin 1242 1400 1399 3 -1
11677
Frowein Marie-Theres
1324 1324

3671
Villiger Marie-Therese
1296 1288 1 -8
23128
Ciglia Cesare
1219 1219

22744
Mattenberger Matthias
1328 1430 16 102
22745
Mattenberger Dominik
1381 1408 16 27

Sonntag, 9. Juli 2017

50. Bieler Schachfestival 2017

Ein phantastisches Jubiläum feiert das Schachfestival in Biel . Ein halbes Jahrhundert Schach in der zweitgrössten Stadt im Kanton Bern. Gespielt wird wie immer im Anschluss an die Schweizerische Einzelmeisterschaft, dieses Jahr vom 24. Juli bis zum 2. August 2017 (Ruhetag 29.7.). Ein (Einladungs-)Rapidturnier am Tag vor Beginn des Turniers macht den Anfang. Das Teilnehmerfeld im Grossmeisterturnier ist interessant und sehr bunt zusammengestellt. Turnierdirektor Yannik Pelletier hat so einige interessante Spieler und eine Spielerin ans Brett gelockt. Es spielen die Weltklassespieler Pentala Harikrishna (Indien), David Navara (Tschechien), Exweltmeister Ruslan Ponomariov (Ukraine), Peter Leko (Ungarn), Etienne Bacrot (Frankreich), Alexander Morozevic (Russland) und Rafael Vaganian (Armenien). Mit der Exweltmeisterin Yifan Hou (China) sowie den beiden Schweizer Grossmeistern Noel Studer und Nico Georgiadis wird das illustre Teilnehmerfeld komplettiert. 

Samstag, 8. Juli 2017

Vor 45 Jahren - Bobby Fischer in Island

Die Schachweltmeisterschaft 1972 war der Match des vorigen Jahrhunderts.  Es war der Zweikampf zwischen dem amtierenden 35 Jahre alten Weltmeister Boris Spasski (geboren am 30. Januar 1937 (inzwischen im Alter von 80 Jahren) und seinem 29 Jahre alten Herausforderer Bobby Fischer (*9. März 1943, † 17. Januar 2008) um den Weltmeistertitel, der auch über die Schachwelt hinaus für grosses Aufsehen erregte. Neben dem Spiel zwischen zwei Grossmeistern um die Schachkrone ging es vor allem um den Kampf zwischen dem damals noch mit Stacheldraht und Mauer geteilten Ost (Sowjetunion) und West (Amerika).

Freitag, 7. Juli 2017

SEM 2017 Grächen: Vorschau

In der Tennishalle in Grächen starten am kommenden Donnerstag, 13. Juli 2017 die 117. Schweizerischen Schach-Einzelmeisterschaften. In einem offenen Nationalturnier kämpfen die besten Schweizer Schachspieler zusammen mit internationalen Gästespielern um den Turniersieg. Mit im Turnier der Top-Ten ist der Internationale Meister Roland Lötscher vom Schachklub Luzern. Weitere Spieler aus der Innerschweiz sind aktuell unter anderem die beiden Fidemeister Davide Arcuti und Daniel Lustenberger sowie Markus Räber vom Schachklub Tribschen. Aktuell sind über dreissig Titelträger bzw. Titelträgerinnen am Start. Der beste Schweizer wird selbstverständlich Schweizer Meister 2017, die beste CH-Dame holt sich den Titel einer Schweizer Meisterin. Im weiteren erkämpfen sich die jugendlichen Spieler noch die Titel um die Jugend- und Schülermeister 2017 des SSB.

Mittwoch, 5. Juli 2017

♜ Cup Waldstätte 2017 - 1. Hauptrunde

Paarungsliste der 1. Hauptrunde vom 12. Juni 2017

NrTeilnehmer
Elo-NrTeilnehmer
EloErgebnis
161Danush Ahmeti
1805-15Salih Karlen
1908   1 - 0
281Karl Felgitsch
1440-33Boris Glanzmann 
1855   0 - 1
Paarungsliste der Viertelsfinals vom 26. Juni 2017

NrTeilnehmer
Elo-NrTeilnehmer
EloErgebnis
161Danush Ahmeti
1805-56Hans Speck
1949      -

Weitere Informationen zum Cup Waldstätte und zum ISV hier

Montag, 3. Juli 2017

Zwei neue Schweizer Grossmeister

Nico Georgiadis ist Grossmeister
(Fotos SSB)
Noel Studer aus Muri bei Bern wurde im vergangenen April jüngster Grossmeister der Schweizer Schachgeschichte. An diesem Wochenende hat Nico Georgiadis aus Schindellegi (SZ) ebenfalls (definitiv) den Titel eines Grossmeisters erlangt.
Noel Studer, jüngster Grossmeister
in der Schweizer-Schachgeschichte

Sonntag, 2. Juli 2017

Vereinscup 2017: Mundwiler - Lustenberger

Remo Mundwiler - Josef Lustenberger
Vereinscup 2017 Final