Sonntag, 31. Januar 2016

♙ IGM C (6): Baar 2 - Emmenbrücke 3

Baar 2-Emmenbrücke 3 :
Lutfulloh Bozorov (1648) -Dominik Reichmuth (1611) ½ : ½
Werner A. Koch (1517)-Karl Felgitsch (1527)½ : ½
Dieter Deecke (1362)  -Gabriel Steiner (1483)   0 : 1
Ortwin Klaus (1588)-Josef Niederberger (1442)½ : ½

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Somit steigt Emmenbrücke 2 aus der Regionalliga B in die Regionalliga C ab.

Samstag, 30. Januar 2016

♙ IGM B1 (6): Sursee 2 - Emmenbrücke 2

Sursee-Emmenbrücke 24 :0
Nicolas Küng (1713) -Hans Isaak (1661) 1 : 0
Salih Karlen (1846)-Renzo Mazzoni (1622)1 : 0
Ruzhdi Mislimoski (-)  -Peter Gubser (-)   1 : 0
Ramon Suter (1814)-Hans Lustenberger (-)1 : 0

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Freitag, 29. Januar 2016

♙ IGM B2 (6): Emmenbrücke - Rontal 2

Emmenbrücke -Rontal 2   40
Josef Lustenberger (1853)   -Roman Sigrist (1688)    1 : 0
Daniel Portmann (2106)-Robert Hobi (1685)1 : 0
Andreas Wüst (1747)-Rainer Wuttke (1444)     1 : 0
Danush Ahmeti (1776) -Gilbert Terrisse(1455)1 : 0


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Donnerstag, 28. Januar 2016

♛ Theorie: Material gegen Entwicklung

In der Diagramm-Position hat der Nachziehende soeben f7-f5 gezogen, um das starke weisse Zetrum anzugreifen. Topalov jedoch findet einen einfachen Weg diesen Angriff abzuwehren. Mit einem Bauernopfer erreicht der bulgarische Grossmeister eine offene Stellung und kann das Läuferpaar für sich behalten, während der Gegner auf einem schwachen Läufer sitzen bleibt. Später gewinnt er das Spiel, aber das ist nicht so wichtig. Entscheidend ist die spontane Entscheidung des Bauernopfers für eine aktive Angriffsstellung auf die gegnerische Königsstellung.

« Das Läuferpaar in einer offenen oder eher offenen Stellung ist vielfach ein Vorteil. Es lohnt sich auch mal einen Bauern oder etwas mehr für diesen kleinen Trumpf zu opfern... »

Mittwoch, 27. Januar 2016

♗ SGM 2016: Rangliste nach 4 Runden


2. Regionalliga
Zentral   E
1. Nimzowitsch Zürich
613½
 .  Zug    
613½
3. Massagno
610½
4. Cham
410
 .  Réti Zürich    
410
6. March-Höfe
3  8
7. Emmenbrücke
2  8
8. Zimmerberg    
0  6½

Emmenbrücke spielt noch gegen Nimzowitsch Zürich (a), Zimmerberg (h) und in der Schlussrunde gegen Zug (a).

Dienstag, 26. Januar 2016

Antrag zuhanden der GV der SGE 2016

 Der folgende Antrag zuhanden der Generalversammlung der SGE ist fristgerecht eingetroffen und wird unter Punkt 11 Anträge der Mitglieder zur Abstimmung vorgelegt.

Andreas Wüst
 
Antrag zuhanden der GV der SGE 2016‏

Bei der letzten Generalversammlung ist die Entscheidung für den Modus der Vereinsmeisterschaft äusserst knapp ausgefallen. Mit einer Stimme Unterschied fiel der Entscheid zu Gunsten eines Opens. Eine solche Vereinsmeisterschaft ist sehr ungewöhnlich. In der Innerschweiz gibt es keinen zweiten Schachverein, der die Vereinsmeisterschaft in einem Open durchführt.


Die Auslosungen für die Runden waren wegen Abwesenheiten, Verschiebungen, etc. verfälscht, weil Annahmen für noch nicht gespielte Runden getroffen wurden. 

Für eine für Alle gerechte Ausführung der Vereinsmeisterschaft beantrage ich die Vereinsmeisterschaft wieder in Stärkeklassen (mindestens in 2 oder 3 Kategorien) vollrundig durchzuführen. Dies hat den Vorteil, dass für die ganze Saison der Spielplan mit den Paarungen erstellt werden kann.

In der Hoffnung, dass die Versammlung diesem Antrag zustimmt danke ich im Voraus bestens.

Freundliche Grüsse
Maria-Theresia Villiger

Montag, 25. Januar 2016

♗ SGM 2016 (4) Emmenbrücke - Réti Zürich 3


Emmenbrücke-Réti Zürich 32½ : 2½
Daniel Portmann (2106)-Werner Tarnutzer (1846)1 :  0
Danush Ahmeti (1776)-Eman Amir (1869)½ :½
Josef Lustenberger (1853)-Aashish Joshi (1857)1 : 0
Dominik Reichmuth (1611)-Kai Sandbrink (1764)     0 : 1
Hanspeter Schneider (1590) -Lluis Uso i Cubertorer (1806)0 : 1



alle Gruppen- und Einzelergebnisse der 4. Runde auf der Homepage des SSB   oder unter Aktuelle Resultate


Josef Lustenberger und Daniel Portmann bei der gemeinsamen Analyse
Foto: Andi Wüst

Sonntag, 24. Januar 2016

TV-Tipp: Kurt Aeschbacher

  Gohar Tamrazyan 
 
gilt als eines der grössten Schachtalente der Schweiz. Seit ihrem sechsten Lebensjahr spielt sie regelmässig Schach und widmet sich täglich zwei bis drei Stunden intensiv dem Strategiespiel. Die mit ihren Eltern aus Armenien in die Schweiz gezogene, im aargauischen Erlinsbach wohnhafte und dem Schachklub Aarau angehörende Gohar Tamrazyan weist schon in jungen Jahren ein beachtliches Palmarès auf. Ihr Vater Ararat kann der heute Elfjährigen schon lange nicht mehr das Wasser reichen, auch nicht die Spieler im Schachklub Aarau. Über Gohars Schachspiel findet die ganze Familie Anschluss in der Schweiz: Die Sechstklässlerin aus Erlinsbach hat schon 15 Pokale in ihrem Gestell stehen und darf sich «U10-Schweizer Meisterin 2014» nennen.
 

Donnerstag, 28. Januar 2016,
22:25 Uhr
, SRF 1
Die elfjährige Gohar Tamrazyan ist am kommenden Donnerstag in der TV-Sendung Aeschbacher Botschafterin des Schweizer Schachs.

Schweizer Fernsehen SRF 1
Hinweis auf der Homepage vom SSB




Samstag, 23. Januar 2016

Thematurnier 2016 - 3. Runde

Die dritte Runde ist gespielt!

Kategorie A
In dieser Runde gab es keine Überraschungssieger, alle Favoriten haben ihren Punkt geholt. Der amtierende Themameister Josef Lustenberger hat sich mit drei Punkten an die Spitze der Feldes gesetzt und ist somit Anwärter auf einen weiteren Turniersieg.
Alle Aufsteiger der letzten Saison befinden sich am Schluss der Tabelle. Es gilt dringendst Punkte zu holen, einen Spieler vor sich zu überholen, und wenn möglich auf Tabellenplatz 6 oder besser vorzustossen. Das ist die Rettung vor dem Abstieg.

Kategorie B
In der Kategorie B gilt es für ambitionierte Spieler, den Aufstieg in die Kategorie A anzupeilen. Auf gutem Kurs sind Thomas Schütz und Urs Richiger.

Resultate
Kategorie A: PaarungenFortschritt
Kategorie B: PaarungenFortschritt

Mittwoch, 20. Januar 2016

Generalversammlung der SGE



Anträge sind bis spätestens 10 Tage vor der GV
schriftlich an den Präsidenten,
oder per Post an 
Andreas Wüst, Neuhofstrasse 47, 6020 Emmenbrücke
zu richten
 

Einladung und Traktanden




Sonntag, 17. Januar 2016

♙ IGM C (5): Emmenbrücke 3 - Brunnen

Emmenbrücke 3-Brunnen 1½2½
Dominik Reichmuth (1611) -Josef Mettler (1702)1 : 0
Gabriel Steiner (1483)-Lothar Auf der Maur (1578)   0 : 1
Josef Niederberger(1442)-Josef Schnyder (1634)     0 : 1
Thomas Schütz (1401)-Marzell Camenzind (1404)½ : ½


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate
Emmenbrücke 3 in Aktion: Dominik, Gabriel, Josef und Thomas

Freitag, 15. Januar 2016

VM 2015/16 - 4. Runde

Die vierte Runde ist gespielt!

Das Feld zieht sich langsam aber sicher in die Länge. Die Spitzengruppe besteht aus sechs Spieler, die alle mindestens 3 Punkte haben.

Ein neuer Spieler steigt in der nächsten Runde in die VM ein: Armend Ymeri. Herzlich willkommen!

Vereinsmeisterschaft: Paarungen / Fortschritt

♙ IGM B1 (5): Emmenbrücke 2 - Baar

Emmenbrücke 2-Baar   13
Hanspeter Schneider (1590) -Hansruedi Wiser (1876)½ : ½
Hans Lustenberger (-)-Kurt Gretener (1834)   0 : 1
Peter Gubser (-)-Tertius Barnard (1822)     0 : 1
Renzo Mazzoni (1622)-Lutfulloh Bozorov (1648)½ : ½

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate

Hochkonzentriert und voll motiviert: Renzo, Peter, Hans und Hanspeter



Donnerstag, 14. Januar 2016

♙ IGM B2 (5): Sarnen - Emmenbrücke

Sarnen-Emmenbrücke 2 : 2
Simon Abächerli (1978) -Daniel Portmann (2106) 1 : 0
Jon Stefan (-)-Andreas Wüst (1747)0 : 1
Christian Lindegger (-)  -Josef Lustenberger (1853)   0 : 1
Urs Vlach (1638)-Bruno Frey (1658)1 : 0

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Mittwoch, 13. Januar 2016

Ab sofort gilt entschärfte Handy-Regel

Im Übereinstimmung mit dem Wortlaut in den FIDE-Regeln («Das Turnierreglement kann erlauben…») ist gemäss einem Beschluss des SSB-Zentralvorstands das Mitnehmen von ausgeschalteten Handys oder anderen elektronischen Geräten in einer speziellen Tasche zu allen SSB-Turnieren ab sofort gestattet.

Die dazu notwendigen Anpassungen in den Reglementen der verschiedenen SSB-Turniere werden so rasch wie möglich vorgenommen. Diese entschärfte Regel verhindert aber nicht, dass ein Spieler seine Partie trotzdem verliert, wenn er sein Handy in einem Kleidungsstück direkt auf dem Körper mit sich trägt oder wenn sein Mobiltelefon (oder elektronisches Gerät) in einer mitgenommenen Tasche (auch im Stumm-Modus) läutet oder ein Geräusch abgibt.

Damit wird der superprovisorische Entscheid der adhoc-Komission aufgehoben, wonach bei SSB-Mannschaftsturnieren Mobiltelefone und andere elektronische Kommunikationsmittel zentral vom Captain der Heimmannschaft aufbewahrt werden müssen. ♞

Quelle: Markus Angst auf der Homepage vom SSB

Dienstag, 12. Januar 2016

♖Turm gegen Springer ♞

Das Endspiel Turm gegen Springer wurde bereits in frühen Jahren von arabischen Schachmeistern erforscht. Es ist im Regelfall - wenn keiner der beteiligten Spieler einen Fehler macht Remis. Der verteidigende Springer muss sich immer in der Nähe seines Königs aufhalten und gelegentlich dem angreifenden König ein wichtiges Feld verwehren. Artur Mandler zeigte in seinen Studien aber ein erweitertes Gewinnverfahren. Es besteht dann Verlustgefahr, wenn der Springer zu weit vom eigenen König entfernt ist. In diesem Fall kann der Springer von den beiden gegnerischen Figuren weiter abgedrängt und erobert werden.

In der vierten Runde der aktuellen Vereinsmeisterschaft stand dieses Endspiel auf dem Brett:
Hans Lustenberger - Marie-Theres Frowein
Vereinsmeisterschaft 2016

Montag, 11. Januar 2016

♗ SGM 2016 (3) Emmenbrücke - Massagno


Emmenbrücke-Massagno2 : 3
Daniel Portmann (2106)-Vladimir Paleologu (2243)               0 : 1
Andreas Wüst (1747)-Anton Latka (1846)1 : 0
Josef Lustenberger (1853)-Christian Manni (1744)½ : ½
Roland Kreis (1683)-Claudio Cortese (1851)     ½ : ½
Hanspeter Schneider (1590) -Igor Zellweger (1578)0 : 1



alle Gruppen- und Einzelergebnisse der 3. Runde auf der Homepage des SSB   oder unter Aktuelle Resultate


Roli Kreis geht über die volle Distanz und kämpft sechs Stunden für das Remis.
Es fehlt nicht viel zum ganzen Punkt (Foto: Andi Wüst)

Sonntag, 10. Januar 2016

♝ Dominik Reichmuth - Top-Elo-Sammler

Alle zwei Monate erstellt der Schweizerische Schachbund eine neue Führungsliste  seiner aktiven und inaktiven Schachspieler und Schachspielerinnen. Jeweils zu Beginn jedes ungeraden Monats (Januar, März, Mai, Juli, September und November) veröffentlicht der SSB diese auf seiner Homepage, von der wir eine SGE-Tabelle erstellen. Dabei werden jeweils die Partien der vergangenen zwei Monate ausgewertet und dadurch errechnet sich die entsprechende neue «Elozahl».
Dominik Reichmuth, Bild Internet

Daneben gibt es noch eine Rubrik mit Speziallisten , vor allem für Kader-Spieler bzw. Kader-Spielerinnen. Und - ganz interessant - jeweils die Top-Elo-Sammler !

Und auf dieser Elo-Sammler-Liste finden wir ganz zuoberst (!) Dominik Reichmuth mit einem überdurchschnittlich hohen Gewinn von sagenhaften 153 Elopunkten.

Samstag, 9. Januar 2016

Cup Waldstätte 2015: Final

In der aktuellen Führungsliste des Schweizerischen Schachbunds ist der Final des Cup Waldstätte 2015 mit einem Sieg von Daniel Portmann gewertet. Somit hat Daniel Portmann den diesjährigen Wettbewerb gewonnen...

Dies ist ein weiterer toller Erfolg für unseren Emmenbrückler Spitzenspieler. Und gleichzeitig hat ihm dieser Sieg die nötigen Elopunkte gebracht, um über 2100 Elo zu klettern.  Alle Spieler und Spielerinnen gratulieren Daniel Portmann zu seinem grandiosen Turniersieg. 

 Herzlichen Glückwunsch!!!

 
Roland Fischer und Daniel Portmann
Pokalübergabe Cup Waldstätte 2010
Foto Archiv

Freitag, 8. Januar 2016

♝ Führungsliste SSB 6/2015 ♝

Die Führungsliste 6/2015 ist schon wieder die letzte des vergangenen Jahres. Zu finden sind alle Schachspieler und Schachspielerinnen beim Schweizerischen Schachbund  auf der Homepage von Swisschess.

Den mit Abstand grössten Sprung hat Dominik Reichmuth  gemacht. Er hat sich um sensationelle 153 Elo verbessert. Unser fleissigster Spieler in den Monaten November und Dezember 2015 war wieder einmal (oder schon wieder) Gabriel Steiner mit zwei Dutzend Partien.

Alle unsere Spieler findet ihr wie immer über die Navigationsleiste rechts
Aktuelle Resultate -> Führungsliste -> SGE

oder noch schneller gleich hier  

in der untenstehenden Liste sind alle für die SGE in Mannschaftswettkämpfen aktiven Spieler aufgeführt

Donnerstag, 7. Januar 2016

♞ Provisorischer Terminkalender SMM 2016

SMM-Spielprogramm für die nächste Saison (provisorisch)


1. Runde Montag 14.03.2016 Altdorf - Emmenbrücke 1
2. Runde Donnerstag 14.04.2016 Emmenbrücke 1 - Freiamt 1
3. Runde Dienstag 17.05.2016 Rontal 1 - Emmenbrücke 1
4. Runde Donnerstag 09.06.2016 Emmenbrücke 1 - Baar 1
5. Runde Donnerstag 23.06.2016 Emmenbrücke 1 - Baden 5
6. Runde Dienstag 23.08.2016 Zofingen - Emmenbrücke 1
7. Runde Dienstag 06.09.2016 Luzern 5
- Emmenbrücke 1






1. Runde Donnerstag 17.03.2016 Baar 2 - Emmenbrücke 2
2. Runde Donnerstag 14.04.2016 Emmenbrücke 2 - Nimzowitsch 5
3. Runde Dienstag 17.05.2016 Escher Wyss 1 - Emmenbrücke 2
4. Runde Donnerstag 09.06.2016 Emmenbrücke 2 - Freiamt 2
5. Runde Donnerstag 23.06.2016 Emmenbrücke 2 - Luzern 6
6. Runde Dienstag 23.08.2016 UBS 2 - Emmenbrücke 2
7. Runde Donnerstag 08.09.2016 Emmenbrücke 2 - Tribschen 4


Spielplan korrigiert bzw. ergänzt: Update 1 vom 21.02.2016

Mittwoch, 6. Januar 2016

♞SMM 2016

Spielprogramm für die nächste Saison:

Emmenbrücke 1

Runde Heimteam Gastteam
1. Runde Altdorf 1-Emmenbrücke 1
2. Runde Emmenbrücke 1-Freiamt 1
3. Runde Rontal 1-Emmenbrücke 1
4. Runde Emmenbrücke 1-Baar 1
5. Runde Emmenbrücke 1-Baden 5
6. Runde Emmenbrücke 1spielfrei
7. Runde Luzern 5-Emmenbrücke 1

Emmenbrücke 2

Runde Heimteam Gastteam
1. Runde Baar 2-Emmenbrücke 2
2. Runde Emmenbrücke 2-Nimzowitsch 5
3. Runde Escher Wyss 1-Emmenbrücke 2
4. Runde Emmenbrücke 2-Freiamt 2
5. Runde Emmenbrücke 2-Luzern 6
6. Runde UBS 2-Emmenbrücke 2
7. Runde Emmenbrücke 2-Tribschen 4

Dienstag, 5. Januar 2016

♞ Springer ♘

Ein beliebtes Rätsel:
Der Springer zieht auf jedes Feld, doch jedes Feld wird nur einmal berührt... 

Montag, 4. Januar 2016

♗ SGE goes Cinema


Am vergangenen Mittwoch nachmittag haben wir uns gemeinsam den Film Pawn Sacrifice im Bourbaki Kino in Luzern angesehen. Es ist ein sehr spannender und gut gemachter Kino-Movie. Und ob man nun was vom Schach versteht oder nicht, sehenswert ist das fast zwei Stunden dauernde Werk über Ex-Weltmeister Bobby Fischer auf jeden Fall. 

Zudem war es eine gute Gelegenheit, im kinoeigenen Bistro am Löwenplatz das alte Jahr zu verabschieden und gemeinsam auf das neue Jahr 2016 anzustossen.

Foto: Monica Ciglia 

Unser Filmtipp auf JOURNAL
Trailer auf Youtube
Pawn Sacrifice 



Samstag, 2. Januar 2016

Terra X - Die Superhirne


unter anderem mit folgendem Beitrag:

Verblüffende Schachgenies 

Vincent Keymer und Marc Lang sind Schachexperten der besonderen Sorte.

Vincent Keymer ist erst elf Jahre alt, spielt aber schon Schach wie die Großen. Im Alter von fünf Jahren fegt er seine Eltern vom Brett, mit zehn Jahren schlägt er zum ersten Mal einen ukrainischen Großmeister und wird mit der deutschen Jugendnationalmannschaft Europameister.

Marc Lang hat gegen Vincent keine Chance, obwohl er 35 Jahre mehr Schacherfahrung auf dem Buckel hat. Führend ist er aber in einer ganz besonderen Form des Spiels: Blindsimultanschach. Das heisst: Er muss das Spielbrett gar nicht sehen, um den Gegner schachmatt zu setzen. Er spielt aus dem Gedächtnis heraus und am liebsten gegen mehrere Spieler.


Sonntag, 3.01.2015     19:30       ZDF 
Terra X Episode 2 
Themen:  Supertalent Mensch II (2/2): Die Superhirne
Wiederholung morgen früh 02:05


ZDF Terra X
Die Sendung im Internet anschauen(ab 30:15 Minuten)

Auflösung Silvester-Problem

Die Lösung unseres kleinen aber (hoffentlich) feinen  Silvester-Problems war doch nicht schwierig...! Oder etwa doch??? Hier die richtige Stellung die zum Patt führt: