Donnerstag, 30. April 2015

Ein schreckliches Spiel

Begleitbild zu meinem 28. Zug in der Künstlerpartie des BdF :
Dr. Siegbert TARRASCH, Pastell, 30 x 40 cm
Rosemarie J. Pfortner
"(...) Ein schreckliches Spiel, das Schachspiel! Hat man kein Zentrum, so hat der Gegner die freiere Stellung; und hat man eins, denn macht es einem schwere Sorge!  Es ist wie mit dem Reichtum, von dem vor einiger Zeit im Reichstage jemand behauptet hat, er wäre eine schwere Last! (...)"

Dr Siegbert TARRASCH -
Dreihundert Schachpartien



Zur Künstlerpartie

Dienstag, 28. April 2015

♗ Schach in Weggis - Fotogalerie



Renzo mit seiner Ehrendame

Gabriel mit Ehrendamen
Turnierteilnehmer Egon Trachsel und Josef Schnyder


Fotos: Gabriel Steiner, Renzo Mazzoni

Montag, 27. April 2015

♔ Swiss Chess Open 2015 - Ausschreibung

Bild

Zum Anlass der Feier 140 Jahre Schachgesellschaft Luzern wird im August 2015 ein grosses Open durchgeführt. Zur Zeit sind schon mehr als 60 Spieler angemeldet, darunter  15 Titelträger (5 Grossmeister!).

Gespielt wird vom Montag, 3. August 2015 (Anmeldefrist 12:30 Uhr) bis zum darauffolgenden Sonntag, 9. August 2015 in zwei Stärkeklassen (> 1899 und < 1900).

Das Schachmuseum in Kriens wird das Turnierlokal sein.

Modus:
7 Runden nach Schweizer System
Kadenz:

100 Minuten für 40 Züge + 50 Minuten für den Rest der Partie
+ 30 Sekunden von Beginn der Partie an.

Nähere Informationen sind über die Webseite der Schachgesellschaft Luzern  zu erfahren.


Turnierseite                                            
Informationen                                          
Teilnehmer 


27.04.2015

Sonntag, 26. April 2015

♞ SMM 2015(2):E'brücke 2 - Riesbach Zürich

Emmenbrücke -Riesbach Zürich   2½ : 3½
Renzo Mazzoni (1621)-Christoph Wirth (1962)½:½
Bruno Frey (1685) -Jan Rüfenacht (1890)0 : 1
Fredy Jung (1451) -Sandor Thoth (1840)0 : 1
Dominik Reichmuth (-) -Christoph Hausheer (1756)1 : 0
Karl Felgitsch (1444) -Armin Fässler (1655)0 : 1
Gabriel Steiner (1481) -Takashi Suda (1640)1 : 0


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Schweizerischen Schachbund
oder unter Aktuelle Resultate


Samstag, 25. April 2015

♞ SMM 2015 (2): Emmenbrücke - Zofingen

Emmenbrücke -Zofingen   2 : 4
Danush Ahmeti (1788)-Stephan Tschöpe (1762)1 : 0
Josef Lustenberger (1820) -Boaz Lengyel (1725)½:½
Hans Isaak (1695) -Lars Aecherli (1717)0 : 1
Roland Kreis (1709) -Salih Karlen (1794)0 : 1
Rene Studer (1639) -Martin Lanz (1717)½:½
Hanspeter Schneider (1612) -Aldo Christiano (1701)0 : 1

Wir haben leider 2:4 verloren. Danush hat schnell gewonnen. Seppi hatte eine 
gewonnene Stellung, spielte aber nur remis. René hat recht gut 
gespielt und ebenfalls remisiert. Die anderen Spieler haben vrloren. 
Ich selber bin recht früh unter Druck geraten und war immer am Flicken, habe recht 
lange einigermassen mitgehalten, aber schliesslich doch sehr deutlich 
verloren.
 
Roli hat sofort nachgeschaut welche Elo-Werte die Spieler zur Zeit haben. 
Sie seien  alle im 1700er Bereich liess er sich vernehmen ...

Hanspeter Schneider


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Schweizerischen Schachbund
oder unter Aktuelle Resultate



Donnerstag, 23. April 2015

♗ Schach in Weggis

Gabriel Steiner, zvg.
 S૯Ոɿ૦Ր૯Ո੮υՐՈɿ૯Ր W૯૭૭ɿς 2015

Die Schweizer Schachsenioren führen alljährlich 2 ihrer Turniere im luzernischen Weggis durch. Das eben zu Ende gegangene 1. Turnier fand bei herrlichem Frühlingswetter und angenehm warmen Temperaturen statt. Der 9-tägige Wettkampf  wurde von 20 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz bestritten, darunter auch von unseren beiden Vereinsmitgliedern Renzo Mazzoni und Gabriel Steiner. Diese spürten allerdings wenig vom einladenden Sonnenschein, da sie ihren geistigen Schweiss beim Lösen der schachlichen Herausforderungen im Hotelinnern vergossen.


Gewonnen wurde das Turnier vom mit Abstand besten Schweizer, dem Romand Pierre Pauchard. Dieser konnte mit 7½ Punkten aus 9 Partien einen eindrücklichen Sieg realisieren. 


Aber auch Renzo und Gabriel spielten recht erfolgreich. Gabriel (1481 Elo, 18. der Startrangliste) überholte eine ganze Reihe von Konkurrenten und beendete das Turnier im Mittelfeld auf dem guten 13. Platz. Aus seinen 9 Partien totalisierte er wie bereits letztes Jahr 4½ Punkte, übrigens gegen Gegner, die durchschnittlich allesamt 124 Elo-Punkte mehr als er aufwiesen. Nur schade, dass dieses Turnier nicht für die Führungsliste gewertet wird. Gabriel hat/hätte nämlich gemäss der inoffiziellen Auswertung satte 31 Elo-Punkte dazugewonnen, den zweithöchsten "Fortschritt" aller Turnierteilnehmer!


Renzo (1621 Elo) seinerseits bekam es mit Gegnern zu tun, die im Durchschnitt 1616 Elo aufwiesen und die somit alle etwa gleich stark sind wie Renzo selbst. Mit 4 Punkten erspielte sich Renzo den 17. Rang. Auch dies durchaus ein Erfolg, wenn man bedenkt, dass die ganze obere Hälfte des Teilnehmerfeldes quasi unerreichbar starke und erfahrene Schachspieler waren. Für uns, die beiden SGE-Mitglieder, war dieser Schachanlass einmal mehr ein schönes und erlebenswertes Treffen mit Kollegen und Freunden, die wie wir beim Schachspiel Freude, Spannung, Kurzweil und Zufriedenheit erleben.



Bericht von Gabriel Steiner

Sonntag, 19. April 2015

Saisonkalender 2015/16 veröffentlicht

Der Saisonkalender 2015/16 ist veröffentlicht, rechts im Menü verlinkt.
öffnen

Falls ihr Unstimmigkeiten bemerkt, bitte an Roli Kreis mitteilen!

Thematurnier 2015 - 5. Runde

Die fünfte und letzte Runde ist gespielt!

Resultate
Kategorie A: PaarungenFortschritt
Kategorie B: PaarungenFortschritt

Kategorie A
Momentan steht Josef Lustenberger und Roland Kreis, nachdem sie in der letzen Runde gegeneinander Remis gespielt haben, mit 4 Punkten auf dem ersten Platz. Entscheidenden Einfluss wird hier Andreas Wüst haben, muss er doch noch gegen Josef nachholen. Je nach dem wie diese Partie ausgeht, ist Josef oder Roli Themameister, oder aber die beiden Herren müssen mittels Blitzpartien einen Stichentscheid herbeiführen.

Kategorie B
Hier stehen Fredy Jung und Dominik Reichmuth auf den Plätzen 1 und 2. Sie können jedoch durch Niederberger Josef noch überholt werden.


Auf- und Abstieg

Kategorie A
Sicher ist, dass Schneider Hanspeter absteigt. Andreas Wüst muss noch Partien nachspielen und kann im schlimmsten Fall auf 1.5 Punkte fallen. Deshalb kann hier noch keine weitere Aussage gemacht werden.

Kategorie B
Sicher ist, dass Fredy Jung aufsteigt. Josef Niederberger muss noch nachholen und kann Erster werden. Auch hier kann noch keine weitere Aussage gemacht werden.

Organisation der Auf- und Absteigspiele
Es werden normale Thematurnier-Partien gespielt. Der Spieler der Kategorie B hat Weiss. Der Sieger steigt auf, der Verlierer steigt ab. Bei unentschieden wird eine weitere Partie mit Farbwechsel gespielt.
--> Sobald die definitiven Ranglisten feststehen, komme ich auf die involvierten Spieler zu, um die Details zu klären. 


Donnerstag, 16. April 2015

Mannschaftsweltmeisterschaften 2015

Am Samstag beginnen im armenischen Wintersportzentrum Zakhkadzor die
Mannschaftsweltmeisterschaften. Die qualifizierte Mannschaft von Aserbaidschan hat auf eine Teilnahme verzichtet. Stattdessen nimmt Israel teil. Die weiteren Teams: Russland, China, Ungarn, Indien, USA, Ägypten, Ukraine, Armenien und Kuba. Die USA treten ohne Nakamura, Kamsky und So an.

Zeitgleich mit der (Männer-) Mannschaftsweltmeisterschaft, aber an einem anderen Ort, nämlich in Chengdu (China), findet auch die Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen statt. Am Start sind Russland, China, Ukraine, Georgien, Polen, Armenien, Indien, USA, Kasachstan und Ägypten. Während die Ukraine mit der neuen Weltmeisterin Mariya Muzychuk spielt, fehlt deren Vorgängerin Yifan Hou im Aufgebot der chinesischen Mannschaft.

Freitag, 10. April 2015

Vereinscup 2015, 2. Runde

Die zweite Runde des Vereinscups ist gespielt. Sehr positiv aufgefallen ist Hans Lustenberger, hat er doch in beiden Runden jeweils deutlich stärkere Gegner eliminieren können. 

Kari und Andi müssen noch nachholen, bitte Resultat bis spätestens am 01. Mai 2015 melden. die dritte Runde findet am 07. Mai 2015 statt.


Paarungsliste der 1. Runde   (19.03.2015)
Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis At
Kunz, Bruno () - Mazzoni, Renzo () 1 - 0
Schneider, Hanspeter () - Lustenberger, Josef () - - +
Kreis, Roland () - Lustenberger, Hans () 0 - 1
Niederberger, Josef () - Felgitsch, Karl () 0 - 1
Wüst, Andreas () - Steiner, Gabriel () 1 - 0
Jung, Fredy () - Frey, Bruno () 0 - 1
Gubser, Peter () - Schütz, Thomas () 1 - 0
Reichmuth, Dominik () - Studer, René () 1 - 0
Paarungsliste der 2. Runde   (09.04.2015)
Teilnehmer Punkte - Teilnehmer Punkte Ergebnis At
Reichmuth, Dominik (1) - Kunz, Bruno (1) 0 - 1
Lustenberger, Josef (1) - Gubser, Peter (1) 1 - 0
Felgitsch, Karl (1) - Wüst, Andreas (1)  - 
Frey, Bruno (1) - Lustenberger, Hans (1) 0 - 1

-> Zur Paarungsliste


Dienstag, 7. April 2015

Auf die harte Tour

An der SMM 2015 habe ich wieder mal als Ersatzspieler teilgenommen, und wurde in der 1. Runde gegen Boris Glanzmann gepaart. Das hat mich nur mässig in Begeisterung versetzt, hat er doch fast 200 Elo-Punkte mehr. Die Partie hat noch vielversprechend gestartet (Remis?), ist dann jedoch plötzlich gekippt...

Roland Kreis - Boris Glanzmann
SMM 1. Runde vom 26.03.2015

Montag, 6. April 2015

Mariya Muzychuk neue Schachweltmeisterin

Mit einem Sieg in der zweiten Runde und drei Unentschieden setzte sich die demnächst 23jährige Ukrainerin gegen die sieben Jahre ältere Russin Natalia Poganina im Final durch.

Sie wird damit Nachfolgerin von Hou Yifan aus China, die ihren Titel freiwillig nicht verteidigt hat. Die Vorgängerin von Yifan - Anna Uschenins schied schon in der zweiten Runde aus.


Marija Musytschuk (ukrainisch Марія Музичук, im Westen meist als "Muzychuk" wiedergegeben) ist eine ukrainische Schachspielerin. Sie ist seit 2007 Großmeister der Frauen (WGM), erhielt 2008 den FIDE-Titel Internationaler Meister (IM) und gewann 2015 den Weltmeistertitel der Frauen, womit sie auch Großmeister (GM) ist.
Quelle: Wikipedia



Samstag, 4. April 2015

VM 2014/15 - 6. Runde

Hier die Resultate der sechsten Runde!

Kategorie A: Paarungen, Kreuztabelle
Kategorie B: Paarungen, Kreuztabelle
Kategorie C: Paarungen, Kreuztabelle

Kategorie A
Hier stehe ich (Kreis Roland) momentan auf dem ersten Platz, mit 4 Punkten, 2 davon geschenkt. Zum Glück werde ich sicher noch überholt, sonst wäre es eine Schande. Überholen wird mich: Frey Bruno, er wird mind. 4.5 Punkte haben. Auch Gubser Peter kann noch überholen, wenn er in der siebten Runde gewinnt.

Kategorie B
Hier steht Schneider Hanspeter einsam an der Spitze. Der Einzige, der ihn theoretisch noch einholen kann, ist Niederberger Josef. Dazu müsste er einen Kraftakt sondergleichen starten und alle Nachholpartien gewinnen. Zudem dürfte Hanspeter in der letzten Runde nicht gewinnen.

Kategorie C
Hier gibt es noch ein interessantes Duell. Die beiden erstplatzierten Reichmuth Dominik und Steiner Gabriel müssen noch gegeneinander nachholen. Dann kann in der letzen Runde nur noch Gabriel punkten, Dominik hat spielfrei. Es ist also vorentscheidend, wer in der Direktbegegnung gewinnt!

Freitag, 3. April 2015

♜ Cup Waldstätte 2015 - 1. Vorrunde

Alle Partien mit Emmenbrückler Spieler sind hier:

1. Vorrunde
16. März 2015
Rene Studer ()             - Werner Rupp ()0:1
Oliver Kuhn ()- Gabriel Steiner ()0:1
Werner Koch ()- Hanspeter Schneider ()  0:1
Ramon Suter ()- Renzo Mazzoni ()½:½
Salih Karlen ()- Bruno Frey ()1:0
Urs Bachmann ()- Karl Felgitsch ()0:1
Rainer Wuttke ()    - Nicolas Niederberger ()0:1

Gespielt wird im Restaurant Bahnhof in Ebikon
Spielbeginn: 19:00 Uhr

(weitere Termine siehe Ausschreibung).

Auschreibung, Teilnehmerliste, Resultate, usw. auf der Homepage vom ISV .

Donnerstag, 2. April 2015

♞ SMM 2015 (1): Emmenbrücke - Luzern 5

Emmenbrücke -Luzern 5   1 : 5
Josef Lustenberger (1820)-Marco Burri (1851)0 : 1
Hans Isaak (1695) -Max Fischer (1773)0: 1
Roland Kreis (1709) -Boris Glanzmann (1889)0 : 1
Rene Studer (1639) -Hans Heini (1744)0 : 1
Hanspeter Schneider (1612) -Paul Dobias (1730)0 : 1
Karl Felgitsch (1444) -Christoph Arz (1716)1 : 0


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Schweizerischen Schachbund
oder unter Aktuelle Resultate


Mittwoch, 1. April 2015

Frauenweltmeisterschaft 2015

Paparazza und Muzychuks (Foto Chessbase)
Der Final der Frauenweltmeisterschaft 2015 lautet Natalia Pogonina gegen Anna Muzychuk. Dramatik pur...

Nach dem Verzicht der amtierenden Weltmeisterin Yifan Hou aus China war klar, dass es eine neue Weltmeisterin geben wird. Nun haben also noch zwei Spielerinnen diese Chance.

Gespielt wird im Olympiadorf Sotchi in Russland, dem Sinnbild der ^friedlichen Annexion^ der Krim..

Das Finale beginnt am 2. April und endet am 6. oder 7. April 2015 (eventuell mit Stichkampf).