Sonntag, 30. November 2014

☹ Die Gegner setzen sich selbst matt.

Das Schachspiel lebt bekanntlich von Fehlern. Auch Weltmeister Magnus Carlsen und sein Herausforderer Viswanathan Anand waren an der aktuellen Weltmeisterschaft nicht davor gefeit (siehe unsere diversen Artikel unter der Rubrik Weltmeisterschaft) Was wir aber bei einer Partie vor einigen Tagen beobachten konnten, ja das ... aber sehen sie selber:

Samstag, 29. November 2014

♙ IGM B2 (3): Sursee 2 - Emmenbrücke


Sursee 2-Emmenbrücke    1½:2½
Mehmet Tanay (-)-Daniel Portmann (1937)0:1
Oliver Kuhn (-)-Josef Lustenberger (1869)0:1
Salih Karlen (1727)-Andreas Wüst (1736)   ½:½
Ramon Suter (1768)-Silvio Niemann (1750)1:0



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


♙ IGM C (3): Baar 2 - Emmenbrücke 3


Baar 2-Emmenbrücke 3   2 : 2
Mario Meier (-)-Hanspeter Schneider (1549)0:1
Georges Lipp (1527)-René Studer (1670) 1:0
Beat Aeschlimann (1632)-Dominik Reichmuth (-)  ½:½
Dieter Deecke (1426)-Hans Lustenberger (1521)½:½



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Freitag, 28. November 2014

♙ IGM B1 (3): Emmenbrücke 2 - Baar


Emmenbrücke 2- Baar1½:2½
Hans Isaak (1701)-Kurt Gretener (1876)0 :1
Peter Gubser (1648)-Hansruedi Wiser (1828)0 :1
Renzo Mazzoni (1658)  -Toni Dillitz  (1628)   ½:½
Bruno Frey (1675)-Ortwin Klaus (1618)1 :0



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Donnerstag, 27. November 2014

Blitzanalyse zur Schach-WM (4):


Elfte Partie: Magnus Carlsen kann den Titel als Weltmeister verteidigen
 Anand suchte das Risiko, leistete sich aber zu viele Fehler. So opferte der Herausforderer einen Turm und bekam im Tausch nur einen Läufer. Carlsen, der die weißen Figuren spielte, nutzte einen weiteren Fehler von Anand im 28. Zug, als dieser den falschen Bauern wählte. Es war der dritte Sieg des Norwegers und die definitive Entscheidung.

  Magnus Carlsen - Viswanathan Anand -
11. Partie WM Sotschi 2014
Anand hat gerade 23... b5 gezogen und sichert sich mit diesem
überraschenden Durchbruch Gegenspiel!



Mittwoch, 26. November 2014

Blitzanalyse zur Schach-WM (3):

Dritte Partie: Anand schlägt zurück 

Viswanathan Anand - Magnus Carlsen
3. Partie WM Sotschi 2014


Anand hat einen Freibauern auf c7 - und dies aus der Eröffnung heraus.
Die Stellung ist sehr kompliziert und braucht viel Zeit die richtigen Züge zu finden.
Carlsen war überrascht und verbrauchte viel Zeit.

Montag, 24. November 2014

Blitzanalyse zur Schach-WM (2):


Zweite Partie: Carlsen wie ein Weltmeister

Magnus Carlsen - Viswanathan Anand,
2. Partie WM Sotschi 2014 

Fast alle weissen Figuren sind vor dem schwarzen König versammelt.
Anand ist unter Druck und wickelt nun durch Tasch in ein sclechteres Endspiel ab.

Sonntag, 23. November 2014

Thematurnier 2015 - 2. Runde

Hier die Resultate der zweiten Runde.

Kategorie A: Paarungen, Fortschritt
Kategorie B: Paarungen, Fortschritt


Magnus Carlsen bleibt Weltmeister

Seit dem 7. November 2014 kämpfen Titelverteidiger Magnus Carlsen und sein Vorgänger und Herausforderer Viswanathan Anand um die Schachweltmeisterschaft. Der Wettkampf war auf maximal 12 Partien angelegt, bei Gleichstand sollten Rapid- und Blitzpartien entscheiden.

Magnus Carlsen ist alter und neuer Weltmeister!



Game:
Rtg
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Score
M. Carlsen 2863
½
1
0
½
½
1
½
½
½
½
1

V. Anand 2792
½
0
1
½
½
0
½
½
½
½
0

Der amtierende Schachweltmeister Magnus Carlsen hat den Weltmeisterschaftskampf 2014 in Sotschi gewonnen und seinen Titel erfolgreich verteidigt. Mit Siegen in der zweiten, der sechsten und der elften Runde erzielte er bei sieben Unentschieden die nötigen 6½ Punkte. 

Samstag, 22. November 2014

✖✖ ZDF SPORTreportage ✖✖

Sonntag, 23. November 2014   17:10 Uhr
 
mit Bericht zur Schachweltmeisterschaft 2014
Magnus Carlsen - Viswanathan Anand, Sochi  

Freitag, 21. November 2014

Blitzanalyse zur Schach-WM (1):

Anand schenkt den Sieg her 

Magnus Carlsen - Viswanathan Anand,
6. Partie WM Sotschi 2014

Nach der Eröffnung kam es recht schnell zum Damentausch. In der entstandenen Position besaß Weiß Raumvorteil und hatte das Läuferpaar. Der isolierte Doppelbauer auf c3 und c4 war ein Defekt in der weißen Bauernstruktur, der in der Partie aber nicht zum Tragen kam. Schwarz stand fest, aber recht beengt.
Die weiße Position kam dem Weltmeister entgegen, der strategische Stellungen liebt.

Donnerstag, 20. November 2014

Innerschweizer Schachtag 2014 Horw

Der Innerschweizer Schachtag 2014 wurde vom Schachklub Tribschen ausgezeichnet organisiert und durch das Team des Restaurant Eule in Horw vorzüglich bewirtet. Beim Turnier fühlten sich jung wie alt pudelwohl. Sieger der Sektionenwertung wurde als faustdicke Überraschung der Schachklub Sarnen vor dem Titelverteidiger, der Schachgesellschaft Emmenbrücke und der SG Luzern. 
Das Team aus dem Kanton Obwalden gewann, da in diesem Jahr (im Gegensatz zum letztjährigen Schachtag) auch die Schüler zu dieser Wertung zählten.

Kat B: 2. Platz: Josip Delic,1. Platz: Danush Ahmeti, 3. Platz: Silvio Nieman
 Foto: Homepage ISV, Phil Spichtig

Mittwoch, 19. November 2014

Schach-WM 2014: Carlsen - Anand

Am 8. November 2014 startete im russischen Olympiadorf Sotschi die Schachweltmeisterschaft zwischen Magnus Carlsen und Viswanathan Anand, dem 16. und dem 15. Schachweltmesiter in der Tradition , die mit Wilhelm Steinitz begann. Carlsen ist bei den Buchmachern Favorit, aber Anand bewies jüngst aufsteigende Form und kann unbekümmert aufspielen.

AP/dpa
Inzwischen sind neun von maximal 12 Partien gespielt. Der aktuelle Weltmeister und Nummer 1 Magnus Carlsen führt mit 5:4 Punkten. Der Wettkampf dauert theoretisch noch bis zum 25. November 2014. Erreicht ein Spieler 6½ Punkte, dann ist er Weltmeister. Endet der Wettkampf Unentschieden, werden am 27. November 2014 die Würfel im Tie-Break mit verkürzter Bedenkzeit fallen.

Offizielle Homepage

Dienstag, 18. November 2014

♗ SGM 2015 (2) Emmenbrücke - Entlebuch


Emmenbrücke -Entlebuch½ : 4½
Daniel Portmann (1937)-Guido Schmid (2006)0:1
Danush Ahmeti (1802)-Manuel Meier (2008)½:½
Josef Lustenberger (1869)-Mario Meier (2035)0:1
Silvio Niemann (1750)-Alfons Lampart (2019)0:1
Hanspeter Schneider (1549)-Adrian Krummenacher (1901)0:1


Dazu schreibt Mannschaftsleiter Hanspeter Schneider:  « Wir spielten unser Heimspiel gegen Entlebuch im Restaurant Eule in Horw. Emmenbrücke hat mit ½ : 4½ verloren. Danush hat den halben Punkt gegen Manuel Meier geholt. Dani hat in absoluter Gewinnstellung gegen Guido Schmid die Dame stehen lassen... »

Resultate beim Schachklub Entlebuch

alle Gruppen- und Einzelergebnisse der 2. Runde auf der Homepage des SSB 
oder unter Aktuelle Resultate

Montag, 17. November 2014

Viktor Kortschnoj - FIDE-Ehrenmitglied

Wie einem Artikel von Markus Angst auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes zu entnehmen ist, hat das Presidential Bord des Weltschachbundes FIDE Grossmeister Viktor Kortschnoj zum Ehrenmitglied ernannt.



Für den zweifachen Vizeweltmeister (1978, 1981) und Seniorenweltmeister von 2006 eine ohne Zweifel verdiente Ehrung für seine grossen Verdienste für den Schachsport.
Neben zahlreichen Turniersiegen wurde der inzwischen 83jährige fünfmal Schweizer Meister und ebenfalls fünfmal Meister der Sowjetunion.

Quelle: Markus Angst, SSB

Sonntag, 16. November 2014

♙ IGM C (2): Emmenbrücke 3 - Luzern 4


Emmenbrücke 3- Luzern 4      3 : 1
Hanspeter Schneider (1549)-Christoph Arz (1708)½:½
Dominik Reichmuth (-)-Hans Heini (1768)1:0
Karl Felgitsch (1437)-Max Fischer (1725)   1:0
Hans Lustenberger (-)-Paul Mikota (1521)½:½



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


♙ IGM B1 (2): Luzern 2 - Emmenbrücke 2


Luzern 2- Emmenbrücke 23½: ½
Kurt Züsli (1955)-Renzo Mazzoni (1658)1 : 0
Jörg Schmid (1960)-Peter Gubser (1648)1 : 0
Siva Sivaji (1931)-Silvio Niemann (1750)   ½:½
Hans Speck (1921)-René Studer (1670)1 : 0



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


♙ IGM B2 (2): Emmenbrücke - Luzern 3


Emmenbrücke- Luzern III 0 : 4
Josef Lustenberger (1831)-Marco Burri (1855)0 : 1
Daniel Pormann (1926)-Borivoje Tesic (1920)0 : 1
Danush Ahmeti (1780)  -Max Fischer  (1748)   0 : 1
Roland Kreis (1716)-Daniel Ottiger (1861)0 : 1



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Mittwoch, 12. November 2014

♝ Führungsliste SSB 5/2014 ♝

In der aktuellen  Führungsliste haben sich wieder einige SGE-Spieler verbessert. So vor allem Josef Lustenberger mit +38. Als spielfreudigsten Spieler sehen wir diesmal einmal mehr Gabriel Steiner.

Alle unsere Spieler findet ihr am Besten über die Navigationsleiste rechts
Aktuelle Resultate -> Führungsliste -> SGE

oder noch schneller hier  

in der untenstehenden Liste sind alle für die SGE aktiven Spieler aufgeführt










Dienstag, 11. November 2014

♗ SGM 2015 (1) March-Höfe - Emmenbrücke



Entlebuch -Emmenbrücke2 :3
Daniel Zangger (1844)-Daniel Portmann (1926)0:1
Fabian Kreis (1401)-Danush Ahmeti (1780)0:1
Roman Kälin (2207)-Josef Lustenberger (1831)1:0
Wolfgang Berg (1737)-Rene Studer (1684)1:0
--Hanspeter Schneider (1556)0:1


Montag, 10. November 2014

♚ Matt in wenigen Zügen (Lösung)

Die Aufgabe lautete wie folgt:

Weiß zieht 1.e4 und Schwarz setzt im fünften Zug Matt,
wobei ein schwarzer Springer einen weißen Turm schlagen muss.

Und? Habt ihr die Lösung?


Quelle: Johannes Fischer, Schöner Schein

Sonntag, 9. November 2014

♙ IGM C (1): Hergiswil 2 - Emmenbrücke 3


Hergiswil 2- Emmenbrücke 3      2½ :1½
Kurt Liembd (1616)-Karl Felgitsch (1441)1:0
Jakob Rickenbach (1690)-Dominik Reichmuth (-)0:1
Toni Gabriel (1676)-Fredy Jung (1484)   1:0
Franz Blattler (-)-Gabriel Steiner (1415)½:½



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Samstag, 8. November 2014

♙ IGM B2 (1): Goldau-Schwyz 2 - E'brücke


Goldau-Schwyz 2- Emmenbrücke 1: 3
Bruno Filiberti (1868)-Daniel Pormann (1926)0 : 1
Othmar Kuhn (1851)-Josef Lustenberger (1831)0 : 1
Roland Fischer(1520)-Danush Ahmeti (1780)   ½ : ½
Walter Ziswiler (1662)-Silvio Niemann (1745)½ : ½



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Freitag, 7. November 2014

Thematurnier 2015 - 1. Runde

Hier die Resultate der ersten Runde.

Kategorie A: Paarungen, Fortschritt
Kategorie B: Paarungen, Fortschritt

♙ IGM B1 (1): Emmenbrücke 2 - Entlebuch


Emmenbrücke 2- Entlebuch0: 4
Peter Gubser (1660)-Guido Schmid (2019)0 : 1
René Studer (1684)-Manuel Meier (2003)0 : 1
Renzo Mazzoni (1658)-Markus Andenmatten (1988)   0 : 1
Hanspeter Schneider (1556)-Urs Scheidegger (1805)0 : 1



Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Montag, 3. November 2014

♚ Matt in wenigen Zügen

Zur Abwechslung wieder mal ein Rätsel. Und zwar ist die Aufgabe wie folgt:  

Weiß zieht 1.e4 und Schwarz setzt im fünften Zug Matt, wobei ein schwarzer Springer einen weißen Turm schlagen muss.

Das sollte doch nicht schwer sein. Also, auf gehts :-)