Sonntag, 31. August 2014

Simultan mit Vereinsmeister Danush Ahmeti

Der Vereinsmeister 2013/14 Danush Ahmeti eröffnete die neue Saison 2014/15 mit dem Simultan gegen die Spieler der SGE. Dreizehn Gegner fanden sich ein und machten dem Champion eine klare Kampfansage. Das Schlussresultat war absolut ausgeglichen, und lässt sowohl den Vereinsmeister als auch seine Herausforderer freuen:

Danush verbuchte
  • 5 Siege
  • 3 Remis
  • 5 Niederlagen
Gewonnen haben
  • Unser Neumitglied Dominik Reichmuth , BRAVO!!!
  • Ein Gast / Kollege von Danush
  • Rene Studer
  • Josef Lustenberger
  • Roli Kreis
Die Punkteteilung geht auf das Konto von
  • Marie-Therese Villiger, BRAVO!!!
  • Peter Gubser
  • Renzo Mazzoni
Mit zum Teil schön herausgespielten Siegen konnte Danush das Resultat im Sinne der vereinsinternen Harmonie positiv beeinflussen:
  • Karl Felgitsch
  • Marie-Theres Frowein
  • Fredy Jung
  • Hanspeter Schneider
  • Gabriel Steiner

Samstag, 30. August 2014

♛ Schachtaktik: Kombinationsmotive (1)

Taktik ist die gleichzeitige Anwendung von Kombinationsmotiven nach Kraft, Raum und Zeit mit Abzug, Doppelangriff, Fesselung oder Schachgebot. Dies kann direkt durch Schachmatt oder -patt, wie auch mit Dauerschach oder indirekt durch Materialgewinn oder positionelles Remis erreicht werden. Taktik ist auf ein kurzfristiges Ziel ausgerichtet. Im Allgemeinen spricht man von taktischen Stellungen, wenn eine längere Folge beiderseits erzwungener Züge zu berechnen ist. Mit taktischen Mitteln können schrittweise aber auch strategische Ziele erreicht werden. Kombinationsmotive können Elemente sein wie das Ziel Überlegenheit oder Gleichgewicht herzustellen.

Es gibt zahlreiche in charakteristischen Situationen und Konstellationen vorkommende typische Motive, die im praktischen Spiel immer wieder auftauchen. Schachspieler bemühen sich, diese Zusammenhänge möglichst gut kennenzulernen, einerseits, um sie selbst anzuwenden, andererseits, um taktische Absichten des Gegners zu erkennen und Abwehrmaßnahmen zu treffen.

Dienstag, 26. August 2014

✞Josef«Seppi»Gisler 18.04.1919 - 20.08.2014


Am vergangenen Mittwoch, den 20. August 2014, ist unser langjähriges Aktivmitglied Josef «Seppi» Gisler verstorben. Noch im vergangenen Frühjahr feierte «Seppi» Gisler seinen 95. Geburtstag. Er spielte bis vor einigen Jahren sehr aktiv in unserem Verein mit und war ein zuverlässiger, sehr angenehmer und fairer Spieler. Leider musste er sich dann aus gesundheitlichen Gründen von seinem Hobby zurückziehen. Die Trauerfeier findet am kommenden Dienstag in der Pfarreikirche Emmen statt. Wir entbieten den Angehörigen unser aufrichtiges Beileid und viel Kraft und Gottvertrauen. Wir werden Josef Gisler ein ehrendes Andenken bewahren.



Sonntag, 24. August 2014

VM 2014/15 - Kategoriezuteilung

Die Vereinsmeisterschaft beginnt am 11. Sept 2014.

An der Vereinsversammlung wurde beschlossen, dass wir die internen Turniere wieder in Kategorien spielen, die VM vollrundig, das Thematurnier nach Schweizer System. An der Herbstversammlung wurde beschlossen, dass die VM in drei Kategorien gespielt wird. Zudem wurde entschieden, dass die erste Kategoriezuteilung mittels ELO-Punkten erfolgt.

Kategorie A: Paarungen
Kategorie B: Paarungen
Kategorie C: Paarungen

Kategoriezuteilung

Teilnehmerliste: (Sortiert nach ELO)
TlnNr Teilnehmer TWZ Anmerkung

Kategorie A
1. Lustenberger, Josef 1828
2. Ahmeti, Danush 1780
3. Niemann, Silvio 1745
4. Kreis, Roland 1716
5. Frey, Bruno 1688
6. Studer, René 1684
7. Gubser, Peter 1660

Kategorie B
8. Richiger, Urs 1650 Eingeschätzt
9. Mazzoni, Renzo 1632
10. Schneider, Hanspeter 1558
11. Lustenberger, Hans 1500 Eingeschätzt
12. Jung, Fredy 1484
13. Niederberger, Josef 1458
14. Christen, Armin 1442

Kategorie C
15. Felgitsch, Karl 1441
16. Schütz, Thomas 1418
17. Steiner, Gabriel 1415
18. Reichmuth, Dominik 1400 Eingeschätzt
19. Frowein, Marie-There 1346
20. Villiger, Marie-Ther 1307
21. Zemp, Franz 1300 Eingeschätzt

Samstag, 23. August 2014

✎ Lösung: Sommer-Schach-Kreuzworträtsel‏

Hier die Auflösung unseres Sommer-Schach-Kreuzworträtsel von Walter Eigenmann:

und hier geht es zum Rätsel

Freitag, 22. August 2014

♜ Cup Waldstätte 2014 - Achtelfinals

In der zweiten Hauptrunde (Achtelsfinals) sind beide noch im Wettbewerb verbliebenen SGE-Spieler ausgeschieden.

Achtelsfinals-18. August 2014
Josef Niederberger (1458) -Boris Glanzmann (1857)       0:1
Roland Levrand (2161) -Daniel Portmann (1920)     1:0

Auschreibung, Teilnehmerliste, Resultate, usw. auf der Homepage vom ISV .

Donnerstag, 21. August 2014

➤ Herbstversammlung: 21. August 2014



Heute Donnerstag, 21. August, ist es wieder soweit.
Nach der langen Sommerpause lebt unser Verein wieder auf  und beginnt die Saison traditionell mit den Anmeldungen für die Klubwettbewerbe und dem Jassturnier.

Mittwoch, 20. August 2014

♔ ISEM 2014 - Die SGE-Partie des Turniers

Walter Bucher - Renzo Mazzoni
ISEM 2014 (Luzerner Open) Kategorie B
Luzern

Montag, 18. August 2014

♔ ISEM 2014 - Fotogalerie

Der kommende SGE-Star: Renzo Mazzoni
Daniel Portmann war Buchholzbester seiner Punktegruppe
Auch Josef Lustenberger musste ab und zu mit den schwarzen Figuren spielen
Innerschweizer Meister 2014 der Kategorie B: Ernst Grimm,
unser langjähriger ehemaliger JOURNAL-Drucker (mitte)
Fotos: unbekannt (1); Renzo Mazzoni(2-4)

Sonntag, 17. August 2014

♔ ISEM 2014 - Schlussranglisten

Kategorie A

1. IM Marian Jurcik (Slovakei) 6 Punkte
2. Lubomir Kovac (Goldau-Schwyz) 5½ Punkte (Innerschweizer Meister 2014)
3. Wahbi Kheit (Israel) 5½ Punkte

26. Daniel Portmann (Emmenbrücke) 3 Punkte
30. Josef Lustenberger (Emmenbrücke) 2½ Punkte

Kategorie B

1. Ioannis Kokkinis (Bern) 6 Punkte
2. Ernst Grimm (Luzern Tribschen) 5 Punkte (ISV-B-Meister)
3. Ramon Suter (Sursee) 4½ Punkte

14. Renzo Mazzoni (Emmenbrücke) 4 Punkte

Kategorie C

1. Nicolas Perréard (Echallens) 5½ Punkte
2. Josefa Del Val (Neuchàtel) 5 Punkte
3. Ortwin Klaus (Baar) 5 Punkte (ISV-C-Meister)

12. Ernst Furrer (Säuliamt) 4 Punkte

Alle Resultate auf der Homepage des ISV

♔ ISEM 2014 - 6. und 7. Runde

Kategorie A
6. Runde vom 17. August 2014
Daniel Portmann (1920)-Christoph Schmid, Bern Sch.Weiss (1929)0:1
Josef Lustenberger (1828)-Lucas Pao, Basel (1920)0:1


Kategorie B
6. Runde vom 17. August 2014
Renzo Mazzoni (1632)-Daniel Köpfli, Ebikon (1730)½:½

alles über die ISEM beim ISV

In der siebten und letzten Runde haben alle drei SGE-ler nochmals mit einem Sieg geglänzt. Damit beenden die Spieler das Turnier mit einem positiven Ergebnis!

Kategorie A
7. Runde vom 17. August 2014
Daniel Portmann (1920)-Erwin Schilliger, Luzern (1917)1:0
Moise Del Val, Neuchàtel (1822)-Josef Lustenberger (1828)0:1


Kategorie B
6. Runde vom 17. August 2014
Walter Bucher (1607), Buchrain-Renzo Mazzoni (1632)0:1

alles über die ISEM beim ISV

Samstag, 16. August 2014

♔ ISEM 2014 - 4. und 5. Runde

Am Samstag, dem dritten Turniertag, sicherte sich Renzo Mazzoni 1½ Punke, Daniel Portmann gewann einen Zähler hinzu und Josef Lustenberger konnte sein Konto mit einem Remis verbessern.

Kategorie A
4. Runde vom 16. August 2014
Daniel Portmann (1920)-Klaus Odermatt, Luzern SK (1800)1:0
Josef Lustenberger (1828)-Erwin Schilliger, Luzern SK (1917)0:1


Kategorie B
4. Runde vom 16. August 2014
Max Fischer, Luzern SK (1741)-Renzo Mazzoni (1632)½:½


Nach fünf Runden liegt Daniel Portmann in der Kategorie A auf Rang 25 und Josef Lustenberger belegt mit einem halben Punkt Rückstand den 32. Rang. Eine ausgeglichene Bilanz weist in der Kategorie B Renzo Mazzoni auf, er steht aktuell auf Rang 19.

Am Sonntag sind die beiden Schlussrunden.

Kategorie A
5. Runde vom 16. August 2014
Agim Agusi. Schlieren (2142)-Daniel Portmann (1920) 1:0
Herbert Bornand, Kithyra (1900)-Josef Lustenberger (1828)½:½


Kategorie B
5. Runde vom 16. August 2014
Lucas Bueche, Payerne (1668)-Renzo Mazzoni (1632)0:1

alles über die ISEM beim ISV

Freitag, 15. August 2014

♔ ISEM 2014 - 2. und 3. Runde

In der zweiten Runde siegten Daniel Portmann und Josef Lustenberger, während sich Renzo Mazzoni gegen den ISV-Altmeister geschlagen geben musste:


Kategorie A
2. Runde vom 15. August 2014
Daniel Portmann (1920)-Lucas Pao, Basel (1796)1:0
Josef Lustenberger (1828)-René Oehen, Sursee (1914)1:0


Kategorie B
2. Runde vom 15. August 2014
Jakob Rickenbach, Luzern (1732)-Renzo Mazzoni (1632)1:0



In der dritten Runde holte sich Renzo Mazzoni den zweiten halben Zähler. Für die beiden A-Spieler gab's nichts zählbares und nach drei Runden sind alle SGE-Spieler mit einem Punkt im Turniertableau.


Kategorie A
3. Runde vom 14. August 2014
Lukas Fischer (2098), SK Tribschen -Daniel Portmann (1920)1:0
Sargisyann Haik S., Armenien (1914)-Josef Lustenberger (1828) 1:0


Kategorie B 
3. Runde vom 14. August 2014
Renzo Mazzoni -Toni Gabriel, Luzern (1985)½:½

alles über die ISEM beim ISV

Donnerstag, 14. August 2014

♔ ISEM 2014 - 1. Runde

Das Turnier ist gestartet. Mit 38 im Turnier A, 31 in Gruppe B sowie 26 in der Kategorie C sind es 95 Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen und die Zahl «Hundert» wurde nur knapp verpasst.  Kurzfristig nachgemeldet hat Daniel Portmann (Startnummer 23, Kategorie A) für die «Königsgruppe», womit die Schachgesellschaft Emmenbrücke durch drei Spieler «vertreten» wird. Josef Lustenberger beginnt mit Startnummer 33 ebenfalls in Kategorie A, Renzo Mazzoni spielt in Kategorie B und hat vor dem Turnier Position 26.

Kategorie A
1. Runde vom 14. August 2014
IM Ali Habibi, Court (2222)-Daniel Portmann (1920)1:0
Lukas Fischer, SK Trbschen (2098)-Josef Lustenberger (1828)1:0


Kategorie B
1. Runde vom 14. August 2014
Renzo Mazzoni (1632)-Markus Lanz, Zofingen (1729)½:½

alles über die ISEM beim ISV

Mittwoch, 13. August 2014

♘ Die aktuellsten SGE-Termine

Unser Turnierleiter Roli Kreis hat den Spielplan für das Vereinsjahr 2014/2015 in zwei Varianten erstellt. Entscheidend wird sein, ob die Vereinsmeisterschaft 2014/2015 in zwei oder in drei Kategorien ausgetragen wird. An der Herbstversammlung wird über den Turniermodus abgestimmt und entsprechend dem Ergebnis legt unser Spielleiter den gültigen Terminkalender auf.

Nachfolgend die wichtigen Termine, die schon fix sind:
(wie heisst es so schön: wie immer ohne Gewähr!)

Donnerstag, 21. August 2015:
Herbstversammlung und Jassturnier


Donnerstag, 28. August 2015:
Simultanspiel des Vereinsmeisters 2014 Danush Ahmeti


Dienstag, 12. August 2014

♔ ISEM 2014 - Vorschau

Morgen Donnerstag, den 14. August 2014 startet im Betagtenzentrum Eichhof in Luzern die Innerschweizer Einzelmeisterschaft 2014. Sie ist auch diesmal als offenes Turnier ausgeschrieben und hat den Zusatz «Luzerner Open». Der siebenrundige Traditionsanlass findet an den vier Tagen vom 14. bis 17. August 2014 statt. Die Ausschreibung auf unserem SGE-Blog haben wir hier veröffentlicht. Die offizielle Turnierhomepage ist beim Innerschweizer Schachverband . Dort sind neben dem Turrnierplan auch die Anreisedetails und die Startlisten publiziert.

Um Ehre und Preisgeld gekämpft werden darf in drei Kategorien. Mit inzwischen 89 Spielern und Spielerinnen aus der Region und der übrigen Schweiz nebst dem benachbarten Ausland ist ein buntes und starkes Feld beieinander. Aktuell werden sich im A-Turnier (bis Elo 1800) 38 «Meister» duellieren , im B-Feld (Elo 1600 - 1799) sind 35 «Fortgeschrittene» gemeldet und für die Kategorie C (Elo 1599 maximal) haben sich 22 «Amateure» eingeschrieben.

Montag, 11. August 2014

♞ Das lustige Schachlexikon (2)

Patt

Ein Patt unterscheidet sich vom Matt dadurch, daß die kurz darauf folgende Miene des Patt setzenden Spielers anstatt freudige Erhabenheit fassungsloses Entsetzen ausdrückt. Das geschieht nicht zuletzt deshalb, da nun der sicher geglaubte Punkt (so sieht es das Regelwerk vor), ungerechterweise zwischen den beiden Kontrahenten geteilt werden soll. Und zwar zu gleichen Teilen, auch dann, wenn bei einem Spieler nur noch der König in der Gegend herumsteht, während der andere nach etlichen Bauernumwandlungen über einen kleinen Harem verfügt. Oft muss der Pattsetzende auch noch feststellen, daß ein jeder andere Zug zum Matt geführt hätte. Natürlich aber der eine ausgeführte eben nicht. Matt ist dann einzig und alleine die Scheibe vor dem Kopf, die man hatte beim Patt herbei führenden Zug.

Wer sich sonst noch dafür interessiert, was so im Zusammenhang mit einem Patt zu sagen wäre, der folge den weiteren Ausführungen:

- Zusprüche wie: «Macht doch nichts, wenigstens hast du einen halben Punkt», sind wenig aufbauend.

- Auch kein Trost ist, wenn der Patt gewordene Gegner sagt: «Hast aber gut gespielt.»

Sonntag, 10. August 2014

♛ Das Schachspiel - Lehrbuch für Anfänger und Geübte (Ein Klassiker)

Dass das Schachspiel, diese wundersame Gabe aus dem Morgenlande, nicht nur das edelste und schönste aller Spiele ist, sondern auch, an der Grenze von Spiel, Kunst und Wissenschaft stehend, zu den grössten geistigen Genüssen gehört, diese Behauptung wird jeder Schachspieler gern bestätigen. Es hat nur den einen Fehler, daß er sehr schwer zu erlernen ist.

München, Januar 1931. ~ ~  Dr. Tarrasch.

Donnerstag, 7. August 2014

♔ Innerschweizer Einzelmeisterschaft 2014



Der Innerschweizer Schachverband lädt alle Schachspielerinnen und Schachspieler der Zentralschweiz - aber auch aus allen anderen Regionen - zur offenen Innerschweizer Einzelmeisterschaft nach Luzern ein. Gespielt wird vom 14.  bis zum 17. August 2014. Als Spielort konnte wiederum das bewährte Betagtenzentrum Eichhof in Luzern - nähe Kriens - gewonnen werden. (Zu erreichen mit Bus Nr. 1 [Kriens-Obernau] ab Bahnhof Luzern, Kante A bis Haltestelle «Eichhof» oder Bus Nr. 11 [Dattenberg] ab Bahnhof Luzern, Kante E bis Haltestelle «Steinhof» ).

Montag, 4. August 2014

♜ Cup Waldstätte 2014 - Auslosung 1/8Finals

Die 1. Hauptrunde ist gespielt und die Auslosungen für die nächste Runde sind auf der Homepage vom Innerschweizer Schachverband publiziert.


Josef Niederberger spielt gegen den letztjährigen Finalisten und mit 400 Elo stärker eingestuften Boris Glanzmann. Auf den ehemaligen Cup-Waldstätte-Sieger Daniel Portmann wartet der amtierende Vereinsmeister vom Schweizer Meister Reti Zürich: Roland Levrand, der den Cup Waldstätte auch schon gewonnen hat).

Achtelsfinals-18. August 2014
Josef Niederberger (1458) -Boris Glanzmann (1857)       :
Roland Levrand (2161) -Daniel Portmann (1920)      :

Auschreibung, Teilnehmerliste, Resultate, usw. auf der Homepage vom ISV .
Die Paarungen der 2. Hauptrunde (Achtelsfinals)

Samstag, 2. August 2014

♘ Schachmeister der SGE: Hans Häfliger

Hans Häfliger, Foto FB
Vor nun über 30 Jahren prägt ein Name die SGE-Siegerliste: Hans Häfliger. Wenn er an einem SGE-Turnier mitspielt, dann gibt es nur eine Möglichkeit. Nur wer es schafft, in der Tabelle an ihm vorbeizukommen, hat auch den Turniersieg in der Tasche. Er ist praktisch der einzige Spieler der SGE, dem es gelingt alle ISV-Wettbewerbe zu gewinnen (ISEM, Cup Waldstätte und IGM) - und Hans wird 1982 mit der Schachgesellschaft Riehen sensationeller Team-Cup Sieger! Auch in der Juniorenförderung hat Hans Häfliger viel geleistet und so mancher seiner Zöglinge schaffte später den Sprung nach Vorne und in die Spitzenklasse.

1994 taucht dann unser langjähriges Mitglied letztmals im Goldenen Buch der SGE auf. Denn aus beruflichen Gründen wechselt unser damaliger Topspieler ins Berner Mittelland und schliesst sich dem SK Kirchberg an. Da man in unserer Region nichts mehr von ihm hört, taucht zwischenzeitlich auch das Gerücht auf, er sei verstorben. Was natürlich völliger Quatsch ist! Auch in der Jubiläumsschrift des Innerschweizer Verbandes steht es Schwarz auf Weiss, ist aber trotzdem nicht wahr.

Doch es bleibt lange Zeit ein Gerücht. Hans spielt weiterhin reduziert an Klubturnieren in seinem neuen Verein, an der SMM und der SGM für den SK Kirchberg und ist bis vor drei Jahren aktives SSB-Mitglied. Dann wandert er zusammen mit seiner Frau aus und lebt seither in Serbien. Vor zwei Jahren spielt unser ehemaliger Meisterspieler an einem internationelen Turnier in Paraćin (Serbian Cyrillic: Параћин, pronounced [pâratɕin]) und erreicht dort stolze 50% der möglichen Punkte.