Dienstag, 31. Dezember 2013

♥ Frohes Neues Jahr - 2014 ♥



 Das JOURNAL wünscht allen Freunden, Gönnern und Mitgliedern der Schachgesellschaft Emmenbrücke einen glücklichen Start ins neue Jahr !

Montag, 30. Dezember 2013

♞ SMM 2014

Spielprogramm für die nächste Saison:





Runde
Heimteam

Gastteam
1. Runde
Rontal 1
-
Emmenbrücke 1
2. Runde
Emmenbrücke 1
-
Freiamt 1
3. Runde
Döttingen-Klingnau 1
-
Emmenbrücke 1
4. Runde
Emmenbrücke 1
-
Baar 2
5. Runde
Emmenbrücke 1
-
Baden 3
6. Runde
Zofingen 1
-
Emmenbrücke 1
7. Runde
Luzern 5
-
Emmenbrücke 1








Runde
Heimteam

Gastteam
1. Runde
Emmenbrücke 2
-
Baar 1
2. Runde
Luzern 4
-
Emmenbrücke 2
3. Runde
Emmenbrücke 2
-
IBM 1
4. Runde
Emmenbrücke 2
-
EW Zürich 1
5. Runde
Embrach 2
-
Emmenbrücke 2
6. Runde
Emmenbrücke 2
-
Riesbach 1
7. Runde
Réti 6
-
Emmenbrücke 2


Sonntag, 29. Dezember 2013

♘ Zum Jahresende noch ein hübsches «Schach-Matt!!»


Am Montag endet das «37. Weihnachtsturnier in Zürich»  . Doch für unermüdliche Schachspieler geht es schon am Neujahrstag weiter mit dem «Schachfestival in Basel»  . Schon über 230 Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind auf der Turnierseite aufgeführt. Und am Sonntag, den 5. Januar 2014 treffen wir uns in Altdorf zum «Neujahrsturnier»  .

Zum Jahresabschluss noch mein hübscher (Matt-) Blitz vom «37 Zurich Christmas Open» am dritten Turniertag:

Foto: Josef Lustenberger

Andreas Wüst - Walter Haag
Weihnachtsopen 2013
Zürich
 

♘ Zum Jahresende noch ein hübsches «Schach-Matt!!» - Lösung

Andreas Wüst - Walter Haag
Weihnachtsopen 2013
Zürich



Zum Jahresende also doch noch ein versönlicher Abschluss mit einer hübschen Kombination. Und hätte ich die sich mir bietenden Chancen im 2014 mehr genützt, wer weiss was in den vergangenen zwölf Monaten alles möglich gewesen wäre. Überhaupt gilt das gleiche auch für die Spieler und Spielerinnen der Schachgesellschaft Emmenbrücke. Viele Punkte wurden vergeben, weil man im entscheidenden Moment eben nicht oder zu wenig aufgepasst hat :-) .

Wir von der Redaktion wünschen allen Spielern und Spielerinnen einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns weiterhin, wenn wir über erfolgreiche Turniere oder schöne und spannende Partien berichten dürfen.

Ganz besonders danken wir an dieser Stelle auch allen, die zum erfolgreichen Gelingen dieser Homepage beigetragen haben. Ohne Eure Mitarbeit und Eure Teilnahme an den Turnieren ist diese Homepage gar nicht möglich. 

Also:

Vielen, vielen Dank!!


Für das Redaktionsteam
Andreas «Andi» Wüst

Samstag, 28. Dezember 2013

Partienverzeichnis 2013

SGE - Partien

Borivoje Tesic - Andreas Wüst, SMM 2013
Boricoje Tesic - René Studer, IGM 2013/2014
Bronislav Nawrocky - Renzo Mazzoni, SEM 2013 Grächen
Daniel Portmann - Alexis Skouvaklis, Neckar-Open 2013 Deizisau
Danush Ahmeti - Jean-Claude Schmidig, Vereinscup 2013
Gabriel Steiner - Eduard Berchten, Thurgauer Open 2013 Romanshorn
Josef Lustenberger - Miran Gibicar, Neckar-Open 2013 Deizisau
Josef Lustenberger - Silvio Niemann, Neckar-Open 2013 Deizisau
Leonard Züst - Andreas Wüst, Weihnachtsopen Zürich 2013
Matteo Rusconi  - Renzo Mazzoni, SEM 1994 Luzern (aus dem Archiv)
Max Fischer - Josef Lustenberger, ISEM 2013 Luzern
Orkan Fluri - Gabriel Steiner, Thurgauer Open 2013 Romanshorn
Peter Gubser - Bruno Kunz, Vereinscup 2013 
Peter Kilthau  - Silvio Niemann, Neckar-Open 2013 Deizisau
Pius Sibler - Walter Eigenmann, SMM 2013
Renzo Mazzoni  - Edi Berchten, Seniorenturnier Zürich 2013
Roland Kreis - Danush Ahmeti, Thema-Turnier 2013
Roland Kreis - Dansuh Ahmeti, Vereinsmeisterschaft 2013
Roland Kreis - Kurt Gretener, SMM 2013
Silvio Niemann - Dieter Neubert, ISEM 2013 Luzern
Silvio Niemann - Oskar Fluri, Team-Cup 2013 Cham
Stefan Richter - Bruno Saxer, ISEM 2013 Luzern
Walter Eigenmann - Urs Hochstrasser, SMM 2013


Freitag, 27. Dezember 2013

Durch Aufgeben hat noch niemand eine Partie gewonnen!

Foto: Josef Lustenberger
Zur Zeit sind 268 Schachspieler und Schachspielerinnen (118 im Meisterturnier und 150 im Allgemeinen Turnier) im Hotel Crowne Plaza am 37. Weihnachtsopen in Zürich. Gleich in der ersten Runde gab es einige schöne Überraschungen. Leider verpasste es der Redaktor sich in diese Liste einzutragen. Viel schlimmer: nach einem unkorrekten Läuferopfer seines Gegners gab er die gewonnene Partie sogleich auf...

Leonard Züst - Andreas Wüst
Weihnachtsopen 2013
Zürich
Hierzu schaue man auch die 9. Partie des Weltmeisterschaftskampfes Magnus Carlsen gegen Viswanathan Anand, die verpasste Variante mit Lf1, wo der Läuferzug f5 ebenfalls zur Mattabwendung möglich gewesen wäre.

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Historische Meisterpartien aus aller Welt (10)

«The Mona Lisa»

Zum Abschluss unserer kleinen Serie der «Historischen Partien aus aller Welt» bringen wir nachfolgend noch eine Partie von Eduard Gufeld gegen Wladimir Bagirow. Es war seine «Visitenkarte», die er bei jeder sich bietenden Gelegenheit vorführte und als seine «Mona-Lisa» bezeichnete. Der Verlierer äußerte Jahre später, Gufeld habe diese Partie so oft veröffentlicht, dass er mit den Honoraren seine gesamte Wohnungseinrichtung finanzieren konnte.

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Frohe Weihnachten 2013


 Wir wünschen allen unseren Gönnern, Freunden, Bekannten, Spielern 
und allen Homepagebesuchern:


Montag, 23. Dezember 2013

Vereinsmeisterschaft 2013/14, 4. Runde

Die vierte Runde der VM ist gespielt.

Ich wünsche allen schöne Weihnachten und ein tolles neues Jahr!

Zu den Paarungen und Resultaten

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Historische Meisterpartien aus aller Welt (9)

«Labourdonnais Picknick»

Louis-Charles Mahé de La Bourdonnais wurde 1795 auf der Insel Réunion geboren und starb 1840 in London. Er war einer der stärksten Spieler des frühen 19. Jahrhunderts. Wegen seines ungewöhnlichen Kombinationstalents gilt er als der größte Meister, den Frankreich seit Philidor besaß.Da es in Frankreich keinen Spieler mehr gab, der ihn schlagen konnte, fuhr La Bourdonnais 1834 nach London, um den dortigen Meister und stärksten Spieler Großbritanniens, den Iren Alexander McDonnell, zu einem Wettkampf herauszufordern. Das erste bedeutende Match der Schachgeschichte dauerte von Juni bis November und umfasste 88 Partien. La Bourdonnais gewann 44, verlor 30 und spielte 14 Partien unentschieden. Die noch ohne Schachuhr gespielten Partien wurden notiert und veröffentlicht.

Eine seiner Partien endete mit einer kuriosen Schlussstellung, die bis heute unvergessen ist:

Dienstag, 17. Dezember 2013

Historische Meisterpartien aus aller Welt (8)

«Eine der großartigsten und genialsten Partie des modernen Schachs» 

Die Schachpartie Bent Larsen – Boris Spasski wurde anlässlich des Wettkampfes «UdSSR» gegen den «Rest der Welt» 1970 in Belgrad gespielt. Der damals amtierende Schachweltmeister Boris Spasski vertrat seine Heimat am 1. BrettIn der 2. Runde (man spielte an 10 Brettern 4 Durchgänge - das Endresultat war 20½-19½ für die «UdSSR»), am 31. März 1970, gelang Spasski mit den schwarzen Steinen ein famoser Sieg in 17 Zügen!

Die Partie gilt als eine der großartigsten und genialsten des modernen Schachs.

Samstag, 14. Dezember 2013

Chlaus-Höck 2013

Marcel Michel: 
Seit Jahren der perfekte Organisator des Chlaus-Höck's
Rechter Lottoflügel :-)
Am 12. Dezember treffen sich 18 Vereinsmitglieder zum gemütlichen Chlausabend. Das gesellige «Zusammensein» ist eine willkommene Abwechslung zu unserem meist ernsthaften Wettkampf-Schach. Wie jedes Jahr organisiert und managt unser Jugendleiter Marcel Michel den dazu gehörenden Snack sowie die Preise (Grittibänzen, Weine, Schokolade, usw., usw.) für das kleine vereinsinterne Chlauslotto. 

Beim Zahlenruf des Speaker's (Marcel) wird es sofort still im Kellersaal und mit dem ersten Lotto-Ruf kommt auch gleich wieder Stimmung auf. Dazwischen ertönt heiteres Gelächter über vorgetragene Witze von Peter Gubser und Fredy Jung. Grosses Staunen erweckt unser Ehrenmitglied Christoph Keller mit sieben(!) gewonnenen Preisen (wobei er grosszügig auch was abgegeben hat!). Liegt hier eventuell ein Geheimpack mit dem Speaker vor? ;-)

Donnerstag, 12. Dezember 2013

♙ IGM 2014: Borislav Tesic - René Studer

René Studer am FIDE-GP (Archiv)
Blättert man in den alten (gedruckten!) JOURNAL-Ausgaben, dann taucht in den Resultaten und Berichten immer wieder der Name René Studer auf. Als Junior und auch etwas später spielte er aktiv im und für den Verein. Aus zeitlichen Gründen konnte er dann in der Schachgesellschaft Emmenbrücke (vorübergehend) nicht mehr mitspielen, da er beim Handballclub BSV Borba erfolgreich das Tor hütete und es mit dem Verein bis in die Nationalliga B schaffte.

Nun ist das ehemalige SGE-Jungtalent wieder zurück am Brett ... Jedoch nicht nur, um gelegentlich ein bisschen zu spielen. Die nachfolgende Partie aus der aktuellen Innerschweizer Gruppenmeisterschaft hat er jedenfalls souverän gewonnen - immerhin gegen einen Spieler, der in unserem Verein in den Top-Five wäre...

Dienstag, 10. Dezember 2013

Montag, 9. Dezember 2013

♗ SGM 2013 (3) Emmenbrücke spielfrei

In der dritten Runde haben die Spieler aus Emmenbrücke - wie im Vorjahr - pausiert. Da in der Gruppe mit sieben Teams eine ungerade Anzahl von Mannschaften ist, pausieren auch alle anderen Mannschaften einmal während der Saison.

Der nächste Wettkampf für Emmenbrücke ist am Samstag, 11. Januar 2014. Dann geht es zu Hause gegen den Aufsteiger aus den Mutschellen* (früher Freiamt)

*Man spricht immer von dem Mutschellen (Besteht aus den drei Gemeinden Berikon, Rudolfstetten-Friedlisberg und Widen.) bzw. auf dem Mutschellen. Nie in Mutschellen, es gibt keine Ortschaft Mutschellen.

Alle Gruppen- und Einzelresultate   der 3. Runde oder unter Aktuelle Resultate

Sonntag, 8. Dezember 2013

♔ISEM 2013: Wir gratulieren!

Einem Bericht in der Schweizerischen Schachzeitung (8/13, Seite 13) zufolge entnehmen wir, dass drei Spieler der Schachgesellschaft Emmenbrücke an der Innerschweizer Einzelmeisterschaft einen Spitzenrang erreicht haben:

Silber in der Kategorie B: Josef Lustenberger (links)



Silber in der Kategorie C: Agatha Schuler

Bronze in der Kategorie B: Silvio Niemann 

 

 Herzlichen Glückwunsch !!!

 Grosser Bildbericht beiuns.ch

 

Samstag, 7. Dezember 2013

♞ SMM 2014 Gruppeneinteilung

3. Liga
Gruppe Zentral II
Emmenbrücke II *            
Escher Wyss Zürich I *
Baar I
IBM Zürich I
Embrach II *
Réti Zürich VI
Luzern IV
Riesbach I

3. Liga
Gruppe Zentral IV 
Emmenbrücke I           
Freiamt I
Baar II *
Luzern V
Baden III **
Rontal I
Döttingen-Klingnau I
Zofingen I


* = Aufsteiger
** = Absteiger

Die Spielpläne folgen voraussichtlich Anfang Januar 2014 auf der SSB-Homepage. 


Zur SMM-Seite beim Schweizerischen Schachbund

Quelle: SSZ 8/13

Freitag, 6. Dezember 2013

♙ IGM B (4): Emmenbrücke 2 - Luzern 3


Emmenbrücke2- Luzern 3 1 : 3
Renzo Mazzoni (1643)-Milutin Nikolic (1752)0 :1
Hanspeter Schneider (1570)-Mouhamed Bouzidi (2034)0 :1
Fredy Jung (1508)-Jörg Schmid (1971)0 :1
René Studer (-)-Borivoje Tesic (1869)1 : 0


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate


Donnerstag, 5. Dezember 2013

♙ IGM A (4): Tribschen - Emmenbrücke


Tribschen- Emmenbrücke 4 : 0
Rambert Bellmann (2185)-Daniel Portmann (2087)1 : 0
Albert Gabersek (2095)-Jean-Claude Schmidig (1851)1 : 0
Lukas Fischer (2127)-Josef Lustenberger (1762)1 : 0
Martin Herzog (2110)-Silvio Niemann (1818)1 : 0


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate