Mittwoch, 31. Juli 2013

Wir heiraten: Erika Funk und Walter Eigenmann

Erika Funk und Walter Eigenmann heiraten am Donnerstag den 8. August 2013 auf dem Standesamt in Emmenbrücke! Die Trauung findet um 14:00 Uhr im engsten Familienkreis statt. 

Anschliessend sind ab 14:30 Uhr alle Freunde und Bekannten - und natürlich Walters Weggefährten seiner langjährigen Schachlaufbahn - herzlich zum Apero eingeladen. Vor dem Gersag können wir zusammen mit der Hochzeitsgesellschaft auf Erikas und Walters Zukunft anstossen. Anschliessend ist auch noch genügend Zeit, wo wir uns zu einem gemütlichen "Schach-Schwatz" treffen! 

Wir gratulieren dem Brautpaar ganz herzlich zur bevorstehenden Hochzeit. Bekanntlich haben solche weitreichenden Entscheidungen immer einen positiven Einfluss auf die schachliche Qualität und wir freuen uns auf Walti's erste Schachpartie ... als Ehemann! 

Vorstand, Redaktion und die ganze Schachfamilie

Montag, 29. Juli 2013

Was ziehen Sie? (2)

Eine Menge von Siegen der jungen Generation gab es Ende Januar in Gibraltar. Aber die älteren Spieler können auch spielen und schlugen mit aller Macht zurück. In unserem ersten Beispiel überlistete der Bulgarische Grossmeister den jungen Chinesen in Zeitnot. Der chinesische Teenager geriet unter Druck und seine Stellung wurde geknackt

Kiril Georgiev (Bulgarien) –Yangyi Yu (China)
Tradewise Gibratar Chess Festival 2013
Bearbeitet von John Saunders (Übersetzung)
Schwarz am Zug!

Nigel Short reagierte in diesem Turnier nach schwachem Start beeindruckend. Nachfolgende Kombination ist ein Beweis für den Mut und die Entschlossenheit des ehemaligen WM-Kandidaten. Es ist dies wirkliche Risikobereitschaft, es ist Turnierschach vom Feinsten.

Artur Jakubiec (Polen) - Nigel D. Short (England)
Tradewise Gibratar Chess Festival 2013
Bearbeitet von John Saunders (Übersetzung)
Schwarz am Zug!
Quelle: Chessbase 

Samstag, 27. Juli 2013

Historische Meisterpartien aus aller Welt (6)

Perle von Zandvoort

Weltmeister Max Euwe
Die Perle von Zandvoort ist eine Schachpartie, die am 3. Dezember 1935 in Zandvoort beim Wettkampf um die Schachweltmeisterschaft zwischen dem Herausforderer Max Euwe und dem amtierenden Weltmeister Alexander Aljechin gespielt wurde. Sie gilt als die beste Leistung in diesem Match von Euwe, in dem er überraschend den Titel gewann. Der Name "Perle von Zandvoort" geht auf den Großmeister Savielly Tartakower zurück, der als Journalist über den Wettkampf berichtete.

WM-Wettkampf 1935 in Zandvoort

Max Euwe  - Alexander Aljechin
Mit Anmerkungen aus dem Internet
Die Partie bei Wikipedia


Historische Schachpartien (1): Steinitz - Zuckertort, 1886 New Orleans
Historische Schachpartien (2): Lasker - Capablanca, 1921 St. Petersburg
Historische Schachpartien (3): Byrne - Fischer, 1956 New York
Historische Schachpartien (4): Anderssen - Kieseritzky, 1851 London
Historische Schachpartien (5): François Antoine de Legall - Chevalier de St. Brie, ? Paris

Donnerstag, 25. Juli 2013

Eröffnungstheorie (1): Die Holländische Verteidigung

Ferienzeit - Sommerzeit - Die richtige Zeit, um ein bisschen Theorie zu büffeln. Wie wär es zum Start mit ein wenig Holländisch, der Holländischen Verteidigung, um es ein bisschen präziser auszudrücken. Wir wünschen viel Spass!!!

A96 Die Holländische Verteidigung

* Die Perle von Zandvoort bringen wir als nächste Historische Partie in der kommenden Woche!

Dienstag, 23. Juli 2013

Was ziehen Sie? (1)

Michael Tal, 1968
Im Laufe seiner Karriere schuf Michail Nechemjewitsch Tal , der achte Weltmeister der Schachgeschichte (1960-1961) viele tolle Kombinationen und es gibt vermutlich nicht genug Bücher, um all seinen Fähigkeiten Platz zu bieten. Ein tolles Buch ist "The Magic of Tactics of Mikhail Tal von Karsten Müller und Raymund Stolze (herausgegeben von New In Chess). Aber Tal hat auch viele nicht ganz korrekte Opfer gespielt. Doch irgendwie - besonders und immer dann - wenn niemand mehr einen Franken auf seine Position zu setzen bereit war, drehte er die Position um mit einem wunderbaren Trick:

Mikhail Tal – Georgi Tringov
Schacholympiade München 1958
Schwarz zog in dieser Stellung 16. ... Ld7. 
Frage: wie setzen sie mit Weiss danach fort?


Die Schach Göttin heisst Caissa und ist - obwohl viele etwas anderes behaupten -gerecht, fair und barmherzig zu ihren Untertanen und was sie nimmt gibt sie oft zurück. Wir sind uns alle ziemlich sicher, dass das überraschende Opfer in nachfolgender Stellung von Dragan Marovic  bei seiner Partie gegen Tigran Petrosjan  in Amsterdam im Jahr 1973 irgendwann mal wieder ausgeglichen wurde. Doch mit welchem Opfer hat der kroatische Grossmeister geglänzt?

Dragan Marovic - Tigran Petrosian
IBM-Turnier Amsterdam 1973
Frage: Mit welchem Zug überraschte Marovic den Ex-Weltmeister?

Quelle: Chessbase 

Samstag, 20. Juli 2013

♔ 113. SEM 2013 in Grächen (VS): Schlussranglisten

Die 113. Schweizerische Einzelmeisterschaft 2013 ist beendet. Als erste Frau in der Geschichte wurde Grossmeisterin Alexandra Kosteniuk "Schweizer Herren-Meister"! Erneut einen Spitzenplatz hat Josef Lustenberger hingezaubert. Mit dem vierten Platz im Hauptturnier II verpasste er knapp das Podest. Trotzdem herzlichen Glueckwunsch zum Erfolg!

Hier vorerst die Schlussranglisten und die Platzierungen unserer SGE-Spieler (inkl. zugewandte Orte). Bericht folgt!

Nationalturnier: 
1.GM Normunds Miezis (Lettland) 7 Punkte; 7. GM Alexandra Kosteniuk 6½ (Schweizer Meister und Schweiyer Meisterin 2013) - 87 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an diesem Turnier,
GM Normunds Miezis (Lett
GM Normunds Miezis (Lett 
ausnahmsweise keine Emmenbruckler am Start

Hauptturnier2:
1. Christian Suter 6; 4. Josef Lustenberger (SGE) 5½; 43. Livio Mazzoni (Lenzburg) 4; 61. Renzo Mazzoni (SGE) 3½; 93. Roland Burri (Niederlenz) 2 - Total 104

Hauptturnier3: 
1.Pablo Osuna (Winterthur) 6; 66. Fredy Jung (SGE) 3; 68. Gabriel Steiner (SGE) 3. Total Klassiert: 100

 Alle Resultate bei chess-results:

Nationalturnier                Hauptturnier 2                   Hauptturnier 3             

Mittwoch, 17. Juli 2013

♔ 113. SEM 2013 in Grächen (Zwischenbericht)

An der 113. Schweizerischen Einzelmeisterschaft in Grächen sind inzwischen im
Nationalturnier sechs (von 9) und im HT 2 und HT 3 vier von sieben Runden gespielt. Das Nationalturnier wird vermutlich einen neuen Schweizer Meister sehen. Der aktuelle Champion liegt etwas zurück.

Im Hauptturnier 2 hat Josef Lustenberger bisher zwei Remis abgegeben und ist auf Rang 12.
Josef Lustenberger beim Beobachten einer interessanten Stellung... (Foto Facebook, Chesspoint )
Livio Mazzoni (Lenzburg), Roland Burri (Niederlenz) und unser Ehrenmitglied Renzo Mazzoni sind bei einem und einem halben Punkt. Pro Spieler - versteht sich. Im Hauptturnier 3 kämpfen und schachen unsere Spieler zwar nicht an vorderster Front, aber wie immer ist auch hier "Mitmachen kommt vor dem Rang". Aktuell haben beide Emmenbrückler 50% der möglichen oder eben unmōglichen Punkte.
Alle Resultate auf www.swiss-chess.ch oder bei chess-results.com
Wir wünschen weiterhin viel Spass im Wallis und natürlich weitere Punkte. 
Renzo Mazzoni wird nach Abschluss des Turniers umfassend berichten von diesem wichtigsten SSB-Anlass des Jahres.


Montag, 15. Juli 2013

♔ 113. SEM 2013 in Grächen

Vom 11. bis 19. Juli 2013 finden in Grächen (Wallis) die 113. Schweizer Schach-Einzelmeisterschaften statt. 

schach-meisterschaften



Die aktuellen Informationen zum Turnier findet ihr auf der Seite vom Schweizerischen Schachbund

 Resultate bei chess-results:

Nationalturnier                Hauptturnier 2                   Hauptturnier 3               

Samstag, 13. Juli 2013

Sommerpause 2013!


Gartenschach beim Restaurant Gersag in Emmenbrücke

...Unser Spiellokal macht Betriebsferien. Gleichzeitig ruht auch das Turnierleben im Verein. Gelegenheit ein wenig Ferien vom Internet zu machen. Wir verabschieden uns in die Sommerpause und wünschen all unseren Mitgliedern, Gönnern und Freunden einen schönen erholsamen Sommer... 




! Wir sind pünktlich zum Saisonstart wieder da !

(Für alle, die nie genug Schach kriegen, haben wir erneut ein kleines Sommerprogramm vorbereitet. Schaut also trotzdem ab und zu bei uns rein und lasst Euch überraschen.)


Auf Wiedersehen!

Donnerstag, 11. Juli 2013

♘ Team-Cup 2013 - Impressionen aus Lugano (2)

Fast du schön um  Schach zu spielen...

Mehr als 4'700 Elo-Punkte sind an diesem  Brett vereint

Mittwoch, 10. Juli 2013

♝ Führungsliste SSB 3/2013

Mit der dritten Liste im aktuellen Jahr sind wir logischerweise bei der Halbzeit angekommen. Wie alle zwei Monate sind «Gewinner» und «Verlierer» dabei. So haben auch unsere aktiven Spieler und Spielerinnen unterschiedlich gut gespielt und entweder Elo-Punkte gewonnen - oder eben verloren. Doch schon in zwei Monaten kann alles wieder anders sein: die Verlierer werden zu Gewinnern - und überhaupt, eigentlich spielen in unserem Verein ja nur Gewinner...

Die Turniere und die gewerteten Partien sind auch dieses Mal in einem überschaubaren Rahmen. Mit dem Zuwachs von 31 Elo ist diesmal Hanspeter «Seniorenmeister» Schneider unser Top-Spieler.

Die fleissigste Spielerin war Agatha Schuler, der fleissigste Spieler war wieder einmal (wen überrascht's?) Gabriel Steiner.

Dienstag, 9. Juli 2013

SGE-Seniorenmeister 2013

Die Vereinsmeisterschaft der Schachgesellschaft Emmenbrücke 2012/2013 ist kurz vor der Sommerpause beendet worden. Und wie jedes Jahr wird auf Grund dieser Resultate der Seniorenmeister * unseres Vereins ermittelt.

Auch in dieser Saison war es ein sehr ausgeglichener Kampf und die Spieler bzw. Spielerinnen kämpften um jeden halben Punkt. Wie im vergangenen Jahr lieferten sich  mehrere Spieler ein hartes Kop-an-Kopf Rennen. Erst in der allerletzten Partie (!) fiel die Entscheidung.

In diesem Jahr dürfen wir ganz herzlich


Hanspeter Schneider 

zum «SGE-Seniorenmeister 2013» gratulieren



Herzlichen Glückwunsch!!


Wie wir aus der untenstehenden Liste entnehmen können ist es sein zweiter Erfolg in diesem Championat. Damit hat unser SMM- und SGM-Captain den im letzten Sommer verlorenen Titel erfolgreich zurückerobert. Erstmals triumphiert hat der neue Senioren-Vereinsmeister im Jahr 2011. 


Seniorenmeister
2006 - 2013
2013
Hanspeter Schneider
2012 
RenzoMazzoni            (1) 


PeterGubser             (1) 
2011
HanspeterSchneider
2010
RobertGlanzmann
2009
RenzoMazzoni
2008
PeterGubser
2007
FranzZemp
2006
PeterGubser

* Der Seniorenmeister der Schachgesellschaft Emmenbrücke wird jährlich von der unabhängigen Redaktion des «JOURNAL» an den besten SGE-Senior verliehen.

(1) Beide Spieler ex-aequo im 1. Rang klassiert

Montag, 8. Juli 2013

♘ Team-Cup 2013 - Impressionen aus Lugano (1)


Das gabs noch nie: Der Wettkampf der SGE wurde mittels Plakat öffentlich angekündigt...

Unser grosser Meister: Dani Portmann

Sonntag, 7. Juli 2013

♘ Team-Cup 2013 - 2. Runde


Aquile di Lugano-Emmenbrücke4 : 0
GM Mihajlo Stojanovic (2557)  -Daniel Portmann (2111)1 : 0
Massimo Maffioli (2005)-Silvio Niemann (1780)1 : 0
Wladislav Ivancev (2014)-Josef Lustenberger (1776)  1 : 0
David Camponovo (1954)-Andreas Wüst (1731)1 : 0

Zum Schweizerischen Schachbund 

Samstag, 6. Juli 2013

SGE Turniersieger 2012/13

Die SGE Turniere sind bis auf den Cup, in dem es im Final ein Remis gab, fertig gespielt.

Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Vereinsmeisterschaft 2012/13
zu den Resultaten und Paarungen
  Silvio              Walter              Danush       
 Eigenmann


Thematurnier 2013
zu den Resultaten und Paarungen
Jean-Claude     Danush              Peter       
 Ahmeti

Vereinscup 2013
zu den Resultaten und Paarungen
???                       ???                 Danush
                                                       Hanspeter       

Vereinsmeisterschaft 2012/13
zu den Resultaten und Paarungen
Rangliste:  Stand nach der 9. Runde  (13.06.2013)
Rang Teilnehmer TWZ S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Eigenmann,Walter 1899 8 1 0 8.5 47.0 43.75
2. Niemann,Silvio 1741 6 1 2 6.5 46.0 30.50
3. Ahmeti,Danush 1794 5 2 2 6.0 48.5 29.25
4. Lustenberger,Josef 1775 6 0 3 6.0 44.5 27.00
5. Frey,Bruno 1678 5 1 3 5.5 45.5 23.25
6. Kreis,Roland 1782 5 0 4 5.0 48.5 22.50
7. Schneider,Hanspeter 1581 4 2 3 5.0 45.5 22.50
8. Niederberger,Josef 1488 4 2 3 5.0 42.5 19.00
9. Mazzoni,Renzo 1605 4 2 3 5.0 41.5 19.00
10. Zemp,Franz 1351 5 0 4 5.0 40.0 18.50
11. Lustenberger,Hans 1650 3 3 3 4.5 40.0 17.00
12. Gubser,Peter 1691 3 3 3 4.5 40.0 16.75
13. Niederberger,Nicolas 1300 3 2 4 4.0 38.0 15.50
14. Steiner,Gabriel 1408 3 2 4 4.0 36.0 13.00
15. Frowein,Marie-Theres 1346 3 2 4 4.0 32.0 11.75
16. Christen,Armin 1476 3 1 5 3.5 39.5 11.25
17. Richiger Urs 1650 2 3 4 3.5 38.5 12.75
18. Jung,Fredy 1513 1 5 3 3.5 36.0 12.50
19. Schütz,Thomas 1416 2 2 5 3.0 34.0 9.50
20. Felgitsch,Karl 1433 1 2 6 2.0 34.5 6.00
21. Weiss,Hans-Rudolf 1300 1 0 4 1.0 30.5 4.00


Thematurnier 2013
Hier hat es noch eine kleine Verschiebung gegeben. Nach der vierten Runde war Jean-Claude noch vor dem punktegleichen Danush. Da Fredy jedoch seine Partie gegen Franz forfait gegeben hat, wurde Fredy ein Punkt abgezogen. Das hatte zur Auswirkung, dass Jean-Claude dadurch einen Buchholz-Punkt weniger hat, da er gegen Fredy gespielt hatte, und somit ist Jean-Claude auf den zweiten Platz gerutscht. Das Leben ist ungerecht :-)
zu den Resultaten und Paarungen
Rangliste:  Stand nach der 5. Runde  (18.04.2013)
Rang Teilnehmer TWZ S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Ahmeti,Danush 1794 4 0 1 4.0 17.5 13.00
2. Schmidig,Jean-Claude 1897 4 0 1 4.0 16.5 12.00
3. Gubser,Peter 1691 4 0 1 4.0 13.5 10.00
4. Schneider,Hanspeter 1581 4 0 1 4.0 11.5 8.00
5. Niederberger,Josef 1488 3 1 1 3.5 14.5 9.25
6. Kreis,Roland 1782 3 0 2 3.0 15.5 7.00
7. Mazzoni,Renzo 1605 3 0 2 3.0 13.0 4.50
8. Richiger,Urs 1650 3 0 2 3.0 9.5 3.00
9. Niemann,Silvio 1741 2 1 2 2.5 13.0 5.25
10. Lustenberger,Josef 1775 2 1 2 2.5 10.0 4.00
11. Zemp,Franz 1351 2 1 2 2.5 8.5 3.75
12. Lustenberger,Hans 1650 2 0 3 2.0 14.0 4.00
13. Schütz,Thomas 1416 2 0 3 2.0 13.0 3.50
14. Felgitsch,Karl 1433 2 0 3 2.0 13.0 3.00
15. Jung,Fredy 1513 2 0 3 2.0 12.5 4.50
16. Villiger,Marie-Therese 1313 1 2 2 2.0 12.5 4.00
17. Steiner,Gabriel 1408 2 0 3 2.0 11.0 2.50
18. Christen,Armin 1476 1 0 4 1.0 11.5 0.50
19. Frowein,Marie-Theres 1346 1 0 4 1.0 9.5 1.00
20. Weiss,Hansrudolf 1300 0 0 3 0.0 10.0 0.00

♔♜ Vereinsausflug ♜♔

Die Redaktion bedankt sich ganz herzlich für die Grüsse aus der Brauerei!

Freitag, 5. Juli 2013

Vereinscup 2013, Final-Picture

Jean-Claude Schmidig und Peter Gubser im Endspiel um den Vereinscup 2013 der SGE


Übrigens: man findet die Schachgesellschaft Emmenbrücke auch auf Facebook  
und bei Twitter 

Mittwoch, 3. Juli 2013

♘ Team-Cup 2013 - Der «Lago di Lugano» erwartet uns

Am Sonntag ist Emmenbrücke in der zweiten Runde zu Gast beim «Team Aquile di Lugano».



Der Wettkampf wird im Osteria Portici - Morcoto gespielt.
Spielbeginn um 13:00 Uhr

Dienstag, 2. Juli 2013

♔ Aus dem Archiv: SEM 1994

Am 11. Juli starten in Grächen im Kanton Wallis die 113. Schweizerischen Einzelmeisterschaften . Mit dabei ist auch wieder eine kleine Schar Emmenbrückler.  Bis jetzt haben sich für das Hauptturnier 2   Josef Lustenberger, Renzo Mazzoni und Roland Burri angemeldet, im HT 3 werden wir Fredy Jung und Gabriel Steiner am Brett sehen. Doch man kann sich immer noch anmelden, notfalls sogar noch am ersten Turniertag (Donnerstag bzw. Samstag!).

Zur Einstimmung bringen wir hier eine Kurzpartie unseres Ehrenmitglieds Renzo Mazzoni aus dem Turnier von 1994 in der Leuchtenstadt. Gemäss unserem Kassier lief es ihm in diesem (Heim)-Event nicht so gut und er hätte ein besseres Resultat erzielen sollen.

Schweizerische Einzelmeisterschaft 1994,
Luzern, Hauptturnier 2
Matteo Rusconi  - Renzo Mazzoni