Mittwoch, 30. Januar 2013

Fairplay im Schach


In letzter Zeit ist Schach wieder vermehrt ein Thema für die Zeitungen und die Medien im Allgemeinen. Doch statt über unser wunderschönes Spiel zu berichten, werden statt dessen die unangenehmen Begleiterscheinungen erwähnt und in den Vordergrund gedrängt. Sei es über angeblich leistungsfördernde Substanzen, über vermuteten oder leider schon nachgewiesenen Betrug mit elektronischen Hilfsmitteln (Smartphones), über Forfaits oder sogar Mannschafts-Rückzügen aus laufenden Turnieren. Und es soll sogar Spieler geben die absichtlich verlieren, um später bei einem Rating-Preis abzukassieren...

Montag, 28. Januar 2013

Regelkunde - Zeitüberschreitung

In der Partie D. gegen T. - oder war es umgekehrt, also T. gegen D.? - kam es zu folgender ungewöhnlichen Situation. Beide Spieler hatten extreme Zeitnot und machten die nächsten Züge regelrecht im Blitztempo. Verfolgt wurde die Partie von einigen Teammitgliedern beider Teams. Das Partieformular hatte auf der Vorderseite Platz für 36 Züge, die Kadenz war aber 40 Züge in 2 Stunden. Im 38. Zug - oder so - zeigte die elektronische Uhr Zeitüberschreitung von Weiss an, was allerdings wegen dem ungewöhnlichen Partieforumlar nicht allen klar war. Einen Zug später reklamierte dann Schwarz diese Zeitüberschreitung, worauf der Anziehende darauf aufmerksam machte, beim Gegenspieler sei die Zeit ja auch gefallen.

Wie ist dieser Fall zu beurteilen?
  • a) Remis, auf Grund der FIDE-Regeln?
  • b) Weiterspielen, da beiden Spielern die Zeit gefallen ist?
  • c) Sieg von Schwarz, da eindeutig ersichtlich ist, dass Weiss als Erster die Zeit    
         überschritten hat?
Lösung:  

Sonntag, 27. Januar 2013

SGM 2013 (4) Tribschen 2 - Emmenbrücke


Tribschen 2-Emmenbrücke4 : 1
Toni Riedener (2023)-Daniel Portmann (2066)0:1
Lukas Schwander (1932)-Josef Lustenberger (1825)1:0
Hugo Ensmenger (1906)-Silvio Niemann (1748)1:0
Mario Bobbia (1906)-Andreas Wüst (1757)1:0
Franz Reiser-Fässler (1762)-Hanspeter Schneider (1574)1:0

alle Gruppen- und Einzelresultate der 4. Runde  oder unter Aktuelle Resultate

Samstag, 26. Januar 2013

IGM C2 (6): Baar 2 - Emmenbrücke 3

Pleiten, Pech und Pannen auch für das dritte im Einsatz stehende Emmenbrückler Quartett. Zwei Remis bei ebenso vielen Niederlagen brachten keine Mannschaftspunkte.
Dazu passt, das Resultat (von wem ist nicht bekannt) wurde auf der ISV-Homepage in der falschen Gruppe eingegeben.... 

Baar 2-Emmenbrücke 33 : 1  
Lutfulloh Bozorow (1599)-Thomas Schütz (1416)1:0
Frieda Gretener (1527)-Peter Gubser (1684)½:½
Hugo Aeschlimann (-)-Gabriel Steiner (1422)1:0
Franz Stutz (1330)-Fredy Jung (1550)½:½


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate

Freitag, 25. Januar 2013

IGM A (6): Emmenbrücke - Willisau

Leider haben wir den angestrebten Mannschaftspunkt knapp verpasst.

Emmenbrücke-Willisau1½ : 2½
Daniel Portmann (2036)-Josef Schmid (1739)1 : 0
Jean-Claude Schmidig (1919)-Alfons Lampart (2049)0 : 1
Silvio Niemann (1741)-Beat Rüegsegger (2033)½ :½
Josef Lustenberger (1809)-Heinrich Muri (1821)0 : 1

Der Spielplan zum Anschauen oder Herunterladen als pdf-Datei 
Die Ranglisten beim Innerschweizer Schachverband 
Abfrage der Resultate 

Donnerstag, 24. Januar 2013

IGM B1 (6): Tribschen 2 - Emmenbrücke 2

Nicht den Hauch einer Chance hat Emmenbrücke 2 gegen den aktuellen Tabellenführer. Mit vier Nullen verabschiedet sich das Team am Schluss vom Gastgeber. Am nächsten an etwas Zählbarem kommt der Mannschaftsleiter Renzo, doch verpasst er im richtigen Moment die beste Fortsetzung.  Danush veropfert einen Turm im interessanten Mittelspiel. Andi misshandelt die Eröffnung ein bisschen, lässt sich dann aber am Schluss von einem inkorrekten Opfer des Gegners in die Irre leiten. Bei Hanspeter ist die Stellung lange im Gleichgewicht, doch der gegnerische Freibauer kostet plötzlich eine Figur und letztendlich die Partie.

Mittwoch, 23. Januar 2013

JOURNAL - Vereinszeitung

Um auch unsere Vereinsmitglieder, Gönner und Freunde ohne Internetanschluss über die Aktivitäten zu informieren, haben wir - zusammen mit der Einladung zur Generalversammlung  - eine kleine "JOURNAL-REVUE" im Format A4 versandt. Diese enthält in Kürze das Wichtigste aus dem vergangenen Jahr, die Einladung zur Generalversammlung und den Terminkalender  Erstes Halbjahr 2013.


Qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqw2013ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdhlzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklz
mqwertyuio
pasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdf
yuiopstiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiojklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmrtyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmrtyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmrtyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmrtyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmrtyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmrtyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnm

 


Vereinszeitung

Schachgesellschaft Emmenbrücke





Hier ein kleiner Auszug:

Sonntag, 20. Januar 2013

Vereinsmeisterschaft 2012/13, 5. Runde

Die fünfte Runde ist gespielt.

Ich durfte gegen Danush antreten, und konnte ihm in der Eröffnung ganz unerwartet sogar einen kleinen Stich zufügen. Ab da spielte er dann mit gesteigerter Konzentration weiter, was sich auf meine Gewinnchancen leider negativ auswirkte. Die Partie ist ein Paradebeispiel dafür, wie man leichten Vorteil durch inkonsequentes Spiel innerhalb von kürzester Zeit vergeigen kann...

Hier geht es zu den Resultaten und Paarungen

Samstag, 19. Januar 2013

Einladung zur 73. Generalversammlung der SGE


Schachgesellschaft Emmenbrücke


Einladung zur 73. ordentlichen Generalversammlung

Donnerstag, 28. Februar 2013, 19.30 Uhr

Restaurant Gersag, 6020 Emmenbrücke


Traktanden
  1. Begrüssung und Erstellen der Präsenzliste
  2. Genehmigung der Traktandenliste und Wahl des Stimmenzählers
  3. Genehmigung des Protokolls der 72. ordentlichen Generalversammlung vom
    23. Februar 2012
  4. Jahresberichte des Präsidenten, des Spielleiters und des Jugendschachleiters
  5. Abnahme der Jahresrechnung 2012 und des Revisorenberichts
  6. Genehmigung des Budgets und Festsetzung der Mitgliederbeiträge 2013
  1. Mutationen

  2. Wahl eines neuen 2. Revisors
  3. Anträge des Vorstandes und der Mitglieder (Anträge sind bis spätestens 10 Tage vor der GV schriftlich zu richten an den Präsidenten, per email an praesident@schach-emmen.ch oder per Post (Jean-Claude Schmidig, Sonnfeld 9a, 6212 St. Erhard)
  4. Jahresprogramm 2013
  5. Verschiedenes
Wir freuen uns auf einen regen Besuch dieser Generalversammlung.

Emmenbrücke, 19. Januar 2013

Im Namen des Vorstandes
Der Präsident: Jean-Claude Schmidig

Mittwoch, 16. Januar 2013

Innerschweizer Gruppenmeisterschaft - Regionalliga C

Finalspiele der Regionalliga C:


Wie erwartet spielt Emmenbrücke 3 in den Finalspielen der Regionalliga C um den 5. Platz. Was wir allerdings nicht erwartet haben sind die beiden Auswärtsspiele... Dabei war es im Spielprogramm so publiziert.


Runde 6   


Donnerstag, 24.Januar.2013

Baar 2  -  Emmenbrücke 3 

Runde 
7 

Dienstag, 19. Februar 2013

Brunnen 1  -   Emmenbrücke 3 

Dienstag, 15. Januar 2013

Führungsliste SSB 6/12

Arpad Elo, Erfinder des Systems
Selten so früh im Monat - soweit sich der Schreibende erinnern kann - hat der Schweizerische Schachbund seine aktuelle Führungsliste  veröffentlicht. Total 105 Partien spielten dreizehn Emmenbrückler in den zwei gewerteten Monaten. Für einmal entstand ein kleiner Verlust (!) von 72  Elo-Punkten. Für Zuwachs sorgten dieses Mal vor allem Daniel Portmann (+18) und Andi Wüst (+26), am meisten Elo blieben an der Innerschweizerischen Einzelmeisterschaft in Luzern auf der Strecke.

Sonntag, 13. Januar 2013

IGM C2 (5): Emmenbrücke 3 - Tribschen 4

Es ist der erste Mannschaftspunkt in der laufenden IGM-Saison - und auch der Wichtigste! Weil damit der Gegner auf Distanz gehalten werden konnte, spielt Emmenbrücke 3 in den Platzierungsrunden um den 5. Rang. Die Gegner sind höchstwahrscheinlich Baar 2 (übernächste Woche) und Brunnen 1 (zwischen dem 18. und 22. Februar 2013).  Der Final-Spielplan ist aber noch nicht veröffentlicht!

Emmenbrücke 3-Tribschen 42 : 2  
Peter Gubser (1684)-Helmuth Schattling (1473)0:1
Hans Lustenberger (-)-Michèle Britschgi (1544)½:½
Gabriel Steiner (1429)-Mario Korell (1463)1:0
Thomas Schütz (1416)-Egon Trachsel (1380)½:½


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 
oder unter Aktuelle Resultate

Samstag, 12. Januar 2013

IGM B1 (5): Emmenbrücke 2 - Entlebuch 2

Ein Unentschieden zwischen den Tabellennachbarn gab es in der fünften Runde. Während bei Emmenbrücke die beiden hinteren Bretter gewannen, überzeugten beim Gast aus Entlebuch die beiden Spitzenbretter.

Emmenbrücke 2-Entlebuch 2 2 : 2 
Hans Isaak (1738)-Paul Herger (1702)0:1
Hanspeter Schneider (1564)-Frank Meisel (-)0:1
Renzo Mazzoni (1628)-Fabian Müller (1465)1:0
Bruno Fredy (1684)-Reto Koch (1537)1:0


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband
oder unter Aktuelle Resultate

Donnerstag, 10. Januar 2013

IGM A (5): Baar - Emmenbrücke

Gut gelaunt fuhren wir nach Baar, um gegen einen in etwa gleich starken Gegner anzutreten. Die beiden Teams haben für dieses wichtige Spiel eine abweichende taktische Aufstellung gewählt. Baar setzte seine besten Spieler an die schwarzen Bretter, Emmenbrücke an die weissen. So kam es, dass sich Dani mit Alexey Olimpiev und Jean-Claude mit Volker Thommes beschäftigen musste. Beide Duelle gab es zuletzt auch an der ISEM.

Eine halbe Stunde nach Beginn schockte Josef seine Mitspieler damit, einzügig einen ganzen Turm einzustellen. Er spielte zwar noch tapfer weiter, aber die anderen drei wussten nun, was sie zu tun hatten. Silvio und Jean-Claude wählten einen ruhigen Spielaufbau, derweil Dani sich einem ungestümen Angriff seines Gegners gegenüber sah. Schliesslich geriet Silvio in ein leicht schlechteres Endspiel, dass er jedoch halten konnte. Dani demonstrierte sein Konterspiel und liess seinem Gegner, der den Innerschweizer Meistertitel nur knapp verpasst hatte, keine Chance. Danach manövrierte sich Jean-Claude in ein Doppel-Läufer-Endspiel, wobei jedoch seine beiden Läufer den viel grösseren Aktionsradius hatten. Diesen Vorteil zusammen mit einem Freibauern nutzte er zum siegbringenden Punkt.
Damit haben wir uns vor den letzten zwei Runden nach hinten etwas Luft verschafft. Gratulation ans ganze Team zu diesem fein herausgespielten Sieg!

Mittwoch, 9. Januar 2013

36. Neujahrsturnier in Altdorf 2013


Das traditionelle Neujahrsturnier in Altdorf wurde von Lubomir Kovac mit 6 Punkten aus 7 Runden gewonnen. Daniel Portmann wurde mit gleich vielen Einzelpunkten, leider aber zwei Buchholz weniger, hervorragender Zweiter. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg. Der zweite am Turnier teilnehmende Emmenbrückler Gabriel Steiner landete knapp hinter einem preisberechtigten Rang.

Montag, 7. Januar 2013

Gabriel Steiner: Zentralschweizer Seniorenmeister 2012

Gabriel Steiner, Foto zVg
In der vor wenigen Wochen beendeten Meisterschaft der Zentralschweizer Schachsenioren konnte Gabriel Steiner in der Kategorie D den Turniersieg für sich gewinnen. Nach zehn gespielten Partien lag er in der Tabelle einen halben Zähler vor Vereinskollege Karl Felgitsch. Am Schluss wurde das kämpferische Spiel belohnt, erspielte sich Gabriel doch am meisten Siege in dieser Gruppe.

Bekanntlich hat im vergangen Jahr unser Vorstandsmitglied Fredy Jung den Kategoriensieg in der Kategorie C gefeiert. Nun steht also wieder ein Emmenbrückler zuoberst auf dem Podest.

Sonntag, 6. Januar 2013

♞ SMM Spielplan 2013

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft 2013

Emmenbrücke 1

RundeHeimteamGastteam
1. RundeEmmenbrücke 1-Luzern 4
2. RundeEmmenbrücke 1-Zofingen 1
3. RundeOftringen 1-Emmenbrücke 1  (Samstag)
4. RundeBaar 1-Emmenbrücke 1
5. RundeEmmenbrücke 1-Tribschen 3
6. RundeAltdorf 1-Emmenbrücke 1  (Montag)
7. RundeEmmenbrücke 1-Rontal 1

Donnerstag, 3. Januar 2013

Heute kein Spielabend

Das Restaurant Gersag ist geschlossen!
Heute abend ist kein Spielabend!!