Freitag, 30. November 2012

Cup Waldstätte 2012: Final

Lukas Fischer vom Schachklub Tribschen heisst der Gewinner des Cup Waldstätte 2012.

Herzlichen Glückwunsch! 

Lukas Fischer und Dani Portmann bei der Analyse
Daniel Portmann hat den am Donnerstag abend im Restaurant Gersag ausgetragenen Final in Emmenbrücke leider nach zäher Gegenwehr verloren. Mit den schwarzen Steinen konnte er den weissen Angriff des letztjährigen Innerschweizer Meisters nicht abwehren. Damit bleibt ihm - nach dem Gewinn vor zwei Jahren - immerhin ein zweiter Platz, wozu wir ihm ebenfalls ganz herzlich gratulieren! 

Dem verhinderten Cup Waldstätte-Leiter Roland Fischer wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung!


Mittwoch, 28. November 2012

Die Sensation (leider) verpasst... 2 Jahre später!

Wer erinnert sich noch an die SGM-Begegnung zwischen Emmenbrücke und Oftringen vor zwei Jahren? Da spielte bei den Aargauern der Internationale Meister Stanislav Budasin am Spitzenbrett gegen Andi Wüst. Der Emmenbrückler verpasste in einem verlorenen Endspiel den spektakulären Rettungszug und musste wenige Züge später aufgeben. Nun spielten die beiden Teams wieder gegeneinander. Diesmal setzte der Mannschaftsleiter den JOURNAL-Redaktor an Brett 4, wo er auf einen eher schwächeren Spieler traf.

Nach 38 Zügen entstand die nachfolgende Stellung:



Dienstag, 27. November 2012

Frauen Weltmeisterschaft in Khanty-Mansiysk (2)

Vor zwei Wochen nahmen 64 der weltbesten Schachspielerinnen an der ersten Runde zur Frauen-Weltmeisterschaft teil. Austragungsort ist Chanty-Mansiysk; wen es interessiert hier die exakten Koordinaten: 61° 0′ 31″ N69° 1′ 36″ E. Das im Cup-System ausgetragene Turnier sah schon früh grosse Überraschungen. Viele der meistgenannten Favoritinnen, darunter die aktuelle Weltmeisterin Hou Yifan, schieden vorzeitig aus. Ebenfalls mussten Ex-Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk (Russland/Schweiz), Pia Cramling (Schweden), Humpy Koneru (Indien) und weitere Top-Spielerinnen das Turnier schon früh verlassen.

Anna Uschenina
(
Анна Ушенина)
Antoaneta Stefanowa
(
Антоанета Стефанова















(Fotos: Turnierhomepage/FIDE)

Wer wird Schachweltmeisterin 2012?

Montag, 26. November 2012

Führungsliste SSB 5/12

Zum fünften Mal in diesem Jahr hat der Schweizerische Schachbund seine Führungsliste veröffentlicht. Logischerweise umfasst es die Turniere nach den Sommerferien. Hier die Mitglieder und Mitgliederinnen der Schachgesellschaft Emmenbrücke. In 73 (76 in Liste 4) gespielten Partien gelang wieder ein Gewinn (!) von 52 (96) Elo-Punkten, wobei vor allem Gabriel Steiner (+36) und Fredy Jung (+30) dazu beigetragen haben.

Sonntag, 25. November 2012

SGM 2013 (2) Emmenbrücke - Oftringen


Emmenbrücke-Oftringen5 : 0
Danush Ahmeti (1801)-Werner Toengi (1377)1:0
Josef Lustenberger (1809)-Claude Furginé (1684)1:0
Daniel Portmann (2036)-Hanspeter Schürmann (1926)1:0
Andreas Wüst (1716)-Petar Baran (1635)1:0
Hanspeter Schneider (1596)-Allessandro Lauber (-)1:0

alle Gruppen- und Einzelresultate   der 2. Runde
oder unter Aktuelle Resultate


In der 3. Runde ist Emmenbrücke spielfrei. Als nächsten Wettkampf notiert bitte den 26. Januar 2013, das Auswärtsspiel gegen Tribschen 2 .

Samstag, 24. November 2012

Cup Waldstätte 2012: Halbfinals

Daniel Portmann ist im Final!
Nachdem sich Lukas Fischer (Tribschen Luzern) in einem spannenden Halbfinal gegen den Entlebucher Franz Theiler durchsetzen konnte (Bericht auf der Homepage SAE ), gewann Daniel Portmann inzwischen den zweiten Halbfinal gegen Hans Speck (Zug/Luzern).

Damit kommt es am nächsten Donnerstag zu der Finalbegegnung zwischen Lukas Fischer und Daniel Portmann.

Gemäss aktuellster Information wird dieser im Restaurant Gersag in Emmenbrücke gespielt.

Halbfinals-13. November 2012
Franz Theiler (1937) -Lukas Fischer (2196)       0:1
Daniel Portmann (2036 -Hans Speck (1976)      1:0

Auschreibung, Teilnehmerliste, Resultate, usw. auf der Homepage vom ISV .

Schülerschachturnier in Wollishofen ZH

Am vergangenen Sonntag organisierte der Schachverein Wollishofen-Zürich zum 80jährigen Klub-Geburtstag ein nationales Schülerschachturnier. Eine unerwartet hohe Zahl an Anmeldungen war eine der positiven Überraschungen. Mehr als 80(!) Jugendliche trugen in den vier Kategorien (U18/U16/U10/U8) ein siebenrundiges Rapid-Turnier aus.  Aus der Innerschweiz waren Spieler vom Schachklub Cham vertreten. Immerhin vier Spieler dieses initiativen und für die Nachwuchsförderung bekannten Vereins fanden den Weg in die nahe gelegene Zürcher Gemeinde.

Einen tollen 10. Rang eroberte sich Nicolas Niederberger in der gemischten Kategorie U18/U14. In seiner Altersklasse holte er sich gar die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch.


Quelle: Homepage SK Cham 
Schülerschachturnier SV Wollishofen Resultate  (pdf)

Freitag, 23. November 2012

IGM A (3): Emmenbrücke - Luzern

Leider stellten zwei unserer Spieler die Dame ein. Der Rest kämpfte bravourös und holte die einzigen Punkte. Damit rutscht die SGE auf den 5. Rang zurück.

Emmenbrücke -Luzern1.5 : 2.5
Daniel Portmann (2036)-Roman Deuber (2038)1:0
Jean-Claude Schmidig (1919)-Kurt Züsli (1961)0:1
Bruno Kunz (1995)-Hans Speck (1976)0.5:0.5
Josef Lustenberger (1809)-Silvio Graf (1952)0:1


Der Spielplan zum Anschauen oder Herunterladen als pdf-Datei 
Die Ranglisten beim Innerschweizer Schachverband
Abfrage der Resultate 

IGM B1 (3):Emmenbrücke 2 - Altdorf

Einen schönen Erfolg bringt die dritte Runde für Emmenbrücke 2. Mit einem knappen Sieg schickt man den Vertreter aus dem Kanton Uri wieder nach Hause. Damit schiebt sich die Mannschaft ans langgezogene Mittelfeld heran. 

Emmenbrücke 2-Altdorf 2 2½ : 1½ 
Danush Ahmeti (1801)-Marcel Roggenmoser (-)1:0
Silvio Niemann (1741)-Anton Knecht (1650)1:0
Renzo Mazzoni (1618)-Klaus Schmitt (1573)½:½
Fredy Jung(1520)-Albert Inderbitzin (1688)0:1


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband
oder unter Aktuelle Resultate

Donnerstag, 22. November 2012

IGM C2 (3): Cham - Emmenbrücke 3

Auch der dritte Wettkampf von Emmenbrücke 3 endete mit einer knappen 1½ : 2½-Niederlage. Wegen der ungeraden Teilnehmerzahl pausiert das Team in der nächsten Runde und spielt erst wieder im neuen Jahr.

Cham -Emmenbrücke 32½ : 1½  
Baptist Brugger (1568)-Karl Felgitsch (1443)1:0
Anton Brugger (1943)-Gabriel Steiner (1393)1:0
Daniel Kronauer (1407)-Peter Gubser (1684)½:½
Hans Jenni (-)-Hans Lustenberger (-)0:1


Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband
oder unter Aktuelle Resultate

Mittwoch, 21. November 2012

♞ SMM 2013 Gruppeneinteilung

3. Liga
Gruppe Zentral III507  
Emmenbrücke I *            
Zofingen I
Altdorf I
Oftringen I **
Baar I
Rontal I
Tribschen III *
Luzern IV

Sechs Mannschafts-Spiele finden unter der Woche statt. Der Wettkampf gegen Oftringen wird an einem Samstag gespielt!

Montag, 19. November 2012

Frauen Weltmeisterschaft in Khanty-Mansiysk (1)

Am 11. November 2012 startete die Frauen-Weltmeisterschaft 2012 in Khanty-Mansiysk . Die Hauptstadt eines unabhängigen russischen Kreises war schon Gastgeber der Schacholympiade 2010 sowie der Weltpokale 2005 - 2011. Die Weltmeisterschaft bei den Frauen wird abwechselnd im Wettkampfsystem und im folgenden Jahr als K.o-Turnier ausgetragen. Im letzten Jahr hat Yifan Hou (China) ihren in der Türkei errungenen Titel gegen Humpy Koneru (Indien) im Zweikampf verteidigt. 

Nun kämpf(t)en wieder 64 Teilnehmerinnen im Cup-System um die Frauen-Schachweltmeisterschaft.


Blick in den Turniersaal (Foto: Turnierhomepage/FIDE)

Sonntag, 18. November 2012

Schach-Rätsel

Ein ganz interessantes Schach-Rätsel haben wir auf der sehr informativen und stets aktuellen Homepage vom Schachklub Zug  gefunden.


«Nach dem vierten Zug  von  Schwarz  ist  die  folgende  Stellung entstanden. Welche Züge wurden gespielt?»
In drei Zügen ist es ein Kinderspiel, aber wie geht es in vier Zügen....?

Wenn jemand die Zugfolge kennt, dann darf er diese natürlich gerne dem Webmaster zuschicken. Mal schauen, ob jemand auf die richtige Lösung kommt!



Samstag, 17. November 2012

Vereinsmeisterschaft 2012/13, 3. Runde

Die dritte Runde ist gespielt. Bitte beachtet:
  • gelb markierte Partien sind noch nicht gespielt! 
  • Tragt Resultat der Nachholpartien einfach in die Resultatlisten im Spiellokal ein. Beim nächsten Update werden diese dann berücksichtigt.
Hier geht es zu den Resultaten und Paarungen

Freitag, 16. November 2012

Geschichte: Schacholympiade 1982 in Luzern (4)

Heute vor exakt 30 Jahren endete der grösste in der Schweiz je durchgeführte Schachanlass. Am 16. November 1982 fand in der Ausstellungs-und Festhalle Allmend in Luzern die Abschlussfeier der 25. Schacholympiade der Herren und der 10. Schacholympiade der Frauen statt. Mit einem grossen Festakt endete der einzigartigste Schachanlass aller Zeiten. Für die damalige Epoche - aber, wenn wir zurückblicken - auch heute noch - einer der schönsten und unvergesslichsten Wettbewerbe aller Zeiten.  

Eine faszinierende Partie zum Schluss


Viktor Kortschnoi verliess 1977 die damalige UdSSR und blieb im Westen. Zu allen Turnieren, zu denen Kortschnoi eingeladen war, erschien kein sowjetischer Spieler. Dieser hässliche Boykott dauerte bis 1984. Nur bei offiziellen Turnieren konnten ihm die Sowjets nicht aus dem Weg gehen, Kortschnoi schaffte es da sogar bis zu den beiden Weltmeisterschaftskämpfen 1978 und 1981 (Leider verlor er beide Duelle gegen Anatoly Karpov). An der Schacholympiade vertrat er seit 1978 die Nationalmannschaft der Schweiz. In Luzern kam es zum Duell gegen das damalige Wunderkind Garry Kasparov. Diese Partie wurde zu einer der faszinierendsten und bekanntesten an einer Schacholympiade.

Donnerstag, 15. November 2012

Nachlese ISEM 2012 (3)

Unser Ehrenmitglied Renzo Mazzoni hat ein sehr gutes Turnier gespielt. Gesetzt war der aktuelle Co-SGE-Seniorenmeister  «nur» an 27. Position. Doch mit seiner unberechenbaren Art und Weise die Partien anzugehen, erzielte er sogar mehr als 50% der Punkte. Mit dem hervorragenden Ergebnis von 4 aus 7 landete Renzo auf dem ausgezeichneten 21. Rang. Er ist punktgleich mit Rang 12, aber minim schlechterem Buchholz. Mit ein bisschen mehr Losglück wäre durchaus eine noch bessere Rangierung möglich gewesen.

Nachfolgend als Schlusspunkt unserer umfangreichen Berichterstattung über die ISEM 2012 seine Partie aus der 5. Runde:

Mittwoch, 14. November 2012

FIDE-Ratings per 01.11.2012

Die neue Elo-Liste der FIDE* ist seit einigen Tagen auf der Homepage des Weltschachbunds aufgeschaltet. 

Die Welt-Nummer 1 ist nach wie vor Magnus Carlsen . Er weist inzwischen den stolzen Wert von 2848 auf. Damit ist er noch drei Elo vom Allzeit-Rekord von Garry Kasparov entfernt (Elo 2851, Juli1999). 

* = Federation Internationale des Echecs

Dienstag, 13. November 2012

SGM 2013 (1) March-Höfe - Emmenbrücke


March - Höfe-Emmenbrücke2½ : 2½
Patrick Kaufmann (2058)-Daniel Portmann (2036)0:1
Mathias Knobel (2016)-Josef Lustenberger (1809)½:½
Hans Jost (1965)-Danush Ahmeti (1801)1:0
Stefan Molinari (1849)-Andreas Wüst (1716)0:1
Wolfgang Berg (1705)-Hanspeter Schneider (1596)1:0

alle Gruppen- und Einzelresultate der 1. Runde  oder unter Aktuelle Resultate

Montag, 12. November 2012

Geschichte: Schacholympiade 1982 in Luzern (3)

Es sind 30 Jahre her! Vom 29. Oktober 1982 bis zum 16. November 1982 wurden in der Ausstellungs-Festhalle Allmend in Luzern die 25. Schacholympiade der Herren und die 10. Schacholympiade der Frauen ausgetragen. Das Turnier war der grösste je in der Zentralschweiz ausgetragene Schachanlass.
Einige Randnotizen von damals
Inoffizieller Titel: Miss Olympia 1982


Die Kosten für die 25. bzw. die 10. Schacholympiade beliefen sich damals ungefähr auf drei Millionen Schweizer Franken. Irgend jemand hat ausgerechnet, dass in Luzern etwa 250'000 Züge gemacht wurden, was umgerechnet pro Zug Kosten von elf Franken ergeben würde.

Najeeb Mohammed Saleh aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war mit 12 Jahren der Jüngste, Ron Blow aus Guernsey als 74jähriger der Älteste der Teilnehmer.

Eine Besonderheit in Luzern war die Aufwertung des Damenschachs. So wurde zum ersten Mal eine inoffizielle «Miss Olympia» gewählt. Fast einstimmig fiel die Wahl auf ein junges Mädchen aus Mexiko: Hilda Acevedo!

Sonntag, 11. November 2012

Nachlese ISEM 2012 (2)

In der vierten Runde kam es in der Kategorie Allgemein zu einer interessanten Stellung:


Heinz Koller (Luzern) - Stefan Richter (Parchim DE)

Zahlreiche Kiebitze standen ums Brett und wunderten sich, dass der Nachziehende sich nicht sofort für den nächsten Zug entscheiden konnte. Er überlegte ... und überlegte ... und «Das ist doch Theorie, entweder man weiss wie es geht oder man kann es eben nicht», war die Meinung! --- Mal im Ernst: Würden sie auch sofort 1.... Sh3++ ziehen um nach 2. Kh1 Dg1+ zu spielen und dann mit dem Springer auf f2 das erstickte Matt zu geben?
Lösung unten!

Samstag, 10. November 2012

IGM C1 (2) E'brücke 3 - Rontal 2

Auch in der zweiten Runde bezog Emmenbrücke 3 eine ganz knappe 1½:2½-Niederlage. Hoffentlich ist die Mannschaft nun nicht auf dieses Resultat abonniert!   

Emmenbrücke 3-Rontal1½ : 2½  
Gabriel Steiner (1393)-Gerhard Binder (-)½:½
Hans Lustenberger (-)-Klaus Schüpfer (1652)0:1
Peter Gubser (1684)-Rainer Wuttke (1454)1:0
Thomas Schütz (1416)-Agatha Schuler (1605)0:1

Der Spielplan zum Anschauen oder Herunterladen als pdf-Datei 
Die Ranglisten beim Innerschweizer Schachverband
Abfrage der Resultate 

Freitag, 9. November 2012

Nachlese ISEM 2012 (1)

Mit einem schönen Doppelbauern-Angriff am Damenflügel überraschte Silvio Niemann in der 4. Runde seinen Gegner aus dem Kanton Bern. Nachdem Weiss in der Eröffnung einen frühen Bauernvorstoss riskierte, hat der Nachziehende Emmenbrückler sofort angegriffen. Er verschaffte sich zwei verbundene Freibauern. Am Schluss konnten sich die hilflosen weissen Figuren nicht einmal mehr gegen die mächtigen Bauern opfern...

Donnerstag, 8. November 2012

IGM A (2): Entlebuch - Emmenbrücke

Diesmal hats geklappt. Silvio und Joseph holten aus ihren Verluststellungen 1.5 Punkte, während Dani souverän verwertete und Jean-Claude den Tritt nach der ISEM noch nicht gefunden hat. Dies ist bereits ein wichtiger erster Schritt zum Ligaerhalt.


Entlebuch-Emmenbrücke1.5 : 2.5
Manuel Meier (1940)-Jean-Claude Schmidig (1919)1 : 0
Markus Andenmatten(1982)-Daniel Portmann (2036)0 : 1
Urs Scheidegger (1846)-Josef Lustenberger (1809)0 : 1
Thomas Felder (1829)-Silvio Niemann (1741)0.5 : 0.5

Der Spielplan zum Anschauen oder Herunterladen als pdf-Datei 
Die Ranglisten beim Innerschweizer Schachverband
Abfrage der Resultate 

Mittwoch, 7. November 2012

IGM B2 (2) Hergiswil - E'brücke 2

Der Ausflug nach Nidwalden brachte nichts zählbares ein. 

Emmenbrücke 2-Emmenbrücke 24 : 0 
Seval Murtic (1950*)-Danush Ahmeti (1801)1:0
Klaus Odermatt (1865)-Hans Isaak (1738)1:0
Dominik Popp (1845)-Renzo Mazzoni (1618)1:0
Boris Glanzmann (1815)-Hanspeter Schneider (1596)1:0

* Spieler ist beim SSB nicht mehr aktiv

Der Spielplan zum Anschauen oder Herunterladen als pdf-Datei 
Die Ranglisten beim Innerschweizer Schachverband
Abfrage der Resultate 

Dienstag, 6. November 2012

ISEM 2012 - Schlussbericht

Sarah Hund (Foto: Silvio Niemann)
Das viertägige Schachevent «Offene Innerschweizer Einzelmeisterschaft 2012» endete mit der Rangverkündigung durch Turnierleiter IA Kurt Gretener und Organisator und ISV-Präsident Werner Rupp. In der Kategorie Meister gewann verdient Rambert Bellmann vom Schachklub Tribschen. Eine kleine Überraschung gab es im Allgemeinen Turnier. Siegerin wurde die erst 14jährige Sarah Hund aus Freiburg im Breisgau (siehe Foto von der Siegerehrung).
«Genau vor 30 Jahren spielte Sarahs Mutter Barbara Hund ebenfalls in Luzern, und zwar bei der Schacholympiade 1982»  
Teleschach 

Montag, 5. November 2012

Geschichte: Schacholympiade 1982 in Luzern (2)

Es sind 30 Jahre her! Vom 29. Oktober 1982 bis zum 16. November 1982 wurden in der Ausstellungs-Festhalle Allmend in Luzern die 25. Schacholympiade der Herren und die 10. Schacholympiade der Frauen ausgetragen. Das Turnier war der grösste je in der Zentralschweiz ausgetragene Schachanlass.
Zuschauer bei Sowjetunion - Rumänien, Schacholympiade 1982
(Photographer: Gerhard Hund , wikipedia)
Jahrzehntelang dominierte die Sowjetunion die Schacholympiade nahezu nach Belieben. Eine beispiellose Serie begann 1952 und  bis 1974 wurde jedes Turnier gewonnen. Doch in den darauffolgenden Jahren war alles anders geworden: 1976 gewannen die USA in Haifa (Israel). Die Sowjets glänzten wie viele andere Nationen durch Abwesenheit (Boykott) und brachten sich dadurch um die Siegeschance. 1978 waren die Ungarn besser, und die UdSSR musste sich mit Silber begnügen. Und 1980 siegte man nur über die Zweitwertung dank freundlicher Unterstützung von Griechenland. Doch diesmal trat die Sowjetunion mit den beiden großen «K» - Karpow und Kasparow - an und galt wie immer als Favorit.

Sonntag, 4. November 2012

ISEM 2012 - Fotos - Fotos - Fotos von Silvio Niemann

Die Turnierüberraschung: Renzo Mazzoni erkämpfte sich 4 Punkte

ISEM 2012 - Schlussranglisten

Schlussrangliste Kategorie Meisterturnier
RangTeilnehmerVereinPunkteBHBHSu
1.Bellmann Rambert       Tribschen6.025.5169.5
2.Olimpiev AlexeyBaar5.524.5183.5
3.Speck HansLuzern4.528.0174.0
4.Portmann Daniel            Emmenbrücke4.028.0162.0
5.Bieri Hanspeter-4.025.0    168.5       

19.     Schmidig Jean-Claude Emmenbrücke1.5        25.0   155.5      

Schlussrangliste Kategorie Allgemeines Turnier
RangTeilnehmer    Verein/OrtPunkteBuchhBuSumm
1.Hund Sarah                 Freiburg i.Br.    6.030.0189.5
2.Winkler MichaelBern Bümpliz5.530.5199.5
3.Felder ThomasTrubschachen5.529.0201.5
4.Stoffregen GünterZürich5.031.5189.0
5.Bärtsch KarlTribschen5.027.5185.5
6.Lustenberger Josef      Emmenbrücke5.026.5181.5

14.     Niemann Silvio         Emmenbrücke    4.0        28.0      190.0     
21.Mazzoni RenzoEmmenbrücke4.023.0172.0
39Kreis RolandEmmenbrücke2.521.0152.5
47.Steiner GabrielEmmenbrücke1.019.5142.0
48.Christen ArminEmmenbrücke1.017.0125.5


Die komplette Rangliste und alle Resultate gibts beim ISV 
Alle Resultate, Ranglisten und Fotos bei Teleschach.de 

ISEM 2012 - 7. Runde



< 6.Runde                                                                                                                   

Kategorie A

Resultate der 7. Runde
04. November 2012 
Daniel Portmann (2036)-Ernst Zindel (1942)1:0
Jean-Claude Schmidig (1919)-Volker Thommes (1899) 0:1

Kategorie B


Resultate der 7. Runde 
04. November 2012 
Silvio Niemann (1741)-Heinz Koller (1820)½:½
Josef Lustenberger (1775)-Renzo Guarisco (1702)1:0
Paul Schneeberger (-)-Roland Kreis (1782)1:0
Paul Mikota (-)-Gabriel Steiner (1393)1:0
Renzo Mazzoni (1618)-Boris Glazmann (1815)½:½
Armin Christen (1476)-freilos+:-

Zur Turnierhomepage beim Innerschweizer Schachverband