Mittwoch, 31. August 2011

Simultan gegen den Vereinsmeister am 1. September

Das Simultan findet am Donnerstag, den 1. September 2011 statt.
Voranmeldung ist nicht nötig.

Die Nacht der langen Messer naht!
Anzutreten haben wir gegen den amtierenden Vereinsmeister Jean-Claude.

Dienstag, 30. August 2011

Turnierreglemente der SGE

Die Reglemente sind online als PDF verfügbar:
Die Reglemente sind auch in der rechten Spalte bei den aktuellen Resultaten unter Punkt "Reglemente" abrufbar.

Montag, 29. August 2011

Schachausflug vom 27. August 2011

Zum zweiten mal (nach 2005) steigen fünfzehn Hobbywanderer zum "Nullsterne-Hotel" von Fredy und Otilia auf den Herrenhubel in luftigen 1945 Metern. Die Fahrt dorthin führt über den Brünig nach Meiringen und das Gental hinauf zur Engstlenalp. Nach hundert Höhenmetern zu Fuss sind wir am Ziel und werden prompt mit einem Apèro begrüsst.



SMM 2011: Ranglisten nach 6 Runden

3. Liga
Zentral IV
1. Lenzburg 2
1025½
2. Goldau-Schwyz
824
3. Baden 3
820
4. Luzern 4
7
20
5. Altdorf
720
6. Brunnen
4
11
7. Baar
3
11½
8. Emmenbrücke
1
12

SMM (6): Emmenbrücke 2 - Baar 2 2½ : 3½

Emmenbrücke 2-Baar 22½ : 3½
Walter Eigenmann (1911)-Luciano Pascale (1586)1:0
Renzo Mazzoni (1609)-Lutfulloh Bozorov (1652)0:1
Fredy Jung (1468)-Werner A. Koch (1603)0:1
Armin Christen (1482)-Ortwin Klaus (1610)0:1
Gabriel Steiner (1410)-Kurt Moor (1514)½:½
Roland Kreis (-)-Josef Büchi (-)1:0

Resultate vom Mannschaftsleiter Fredy Jung mitgeteilt

Sonntag, 28. August 2011

Vereinsmeisterschaft 2011/12

Die Vereinsmeisterschaft startet am Do 8. Sept 2011 als vollrundiges Turnier in den Kategorien A+B. Es haben sich insgesamt 22 Mitglieder angemeldet, dies gibt pro Kategorie 11 Teilnehmer. Die Teilnehmer wurden gemäss Reglement entsprechend ihrer Spielstärke an die Kategorien zugeordnet.

Paarungen
Termine
Es sind die ersten fünf Termine definiert. Die restlichen Termine werden festgelegt, wenn die SSB- und ISV-Termine bekannt sind, so dass Überschneidungen vermieden werden können.
- 8. Sept 2011
- 15.Sept 2011
- 29. Sept 2011
- 6. Okt 2011
- 13. Okt 2011

Kalender

Cup Waldstätte 2011 - 1. Hauptrunde - Sensation

Grosser Erfolg für SGE-Altmeister Fredy Jung

Eine Riesen-Sensation gelang unserem "Altmeister" Fredy Jung in der Nachtragspartie der 1. Hauptrunde zum Cup Waldstätte. Immerhin trennten ihn mehr als 350(!) - in Worten dreihundertfünfzig - Elopunkte von seinem Gegner. Nach heldenhaftem Kampf in schwieriger Stellung provozierte er sein Gegenüber zu einem Fehler. Und es war gleichzeitig die Partieentscheidung! Nachdem der haushohe Favorit in die Falle getappt war, konnte sich der Emmenbrückler bald darauf den Sieg und den Punkt notieren.

Samstag, 27. August 2011

Theorie: Das intuitive Opfer

.
Das intuitive Opfer - oder: Hau drauf!

Walter Eigenmann

Nach dem folgenden, etwas abenteuerlichen pseudo-"französischen" Eröffnungsverlauf in einer SMM-Partie zwischen dem Schreibenden und dem Baarer Luciano Pascale...

1.e4 e6 2.d4 d6 3.c4 Ld7 4.Sc3 Dc8(?) 5.Sf3 h6 6.Le2 Le7 7.0-0 a6 8.Lf4 Sf6 9.Te1 Sh5 10.Le3 g5(?) 11.Sxg5 Sf6

...kam es zu einer lehrreichen Stellung:



Fassen wir kurz die wesentlichen Positionsmerkmale zusammen:

1. Schwarz hat einen Bauern weniger
2. Weiss hat gigantischen Entwicklungsvorsprung
3. Schwarz liess seinen König in der Mitte

Freitag, 26. August 2011

SMM (6): Altdorf - Emmenbrücke 1 5½ : ½

Nach der Kanterniederlage gegen Altdorf steigt Emmenbrücke 1 in die 4. Liga ab!

Altdorf 1-Emmenbrücke 15½ : ½
Kurt Bissig (2114)-Jean-Claude Schmidig (1956)½:½
Stephan Heinzer (1980)-Josef Lustenberger (1835)1:0
Peter Arnold (1897)-Thomas Schütz(1404)1:0
Othmar Flecklin (1947)-Andreas Wüst (1749)1:0
Albert Inderbitzin (1626)-Hanspeter Schneider (1568)1:0
Roland Muheim (1735)-Mario Scarpa (-)1:0

Wir mussten beim Auswärtsspiel gegen Altdorf kurzfristig den erkrankten Danush ersetzen. Vollzählig, aber doch geschwächt sind wir zum Wettkampf angetreten.

½ zu 5½ haben wir verloren. Die Urner waren in Bezug auf die Elo an allen Brettern stärker - Aber ... soooo eindeutig wie es das Resultat vermuten lässt, war der Wettkampf nicht. Egal wie nun die Schlussrunde ausgeht, wir steigen in die 4. Liga ab. Ein weiterer Abstieg ist
nicht mehr möglich.

Donnerstag, 25. August 2011

Jugendschach/Schülerschach SG Emmenbrücke

Hey Jungs und Mädels!

Wenn ihr das Schachspiel erlernen oder
eure Kenntnisse erweitern wollt,
seid ihr bei uns genau richtig!

Nach den Sommerferien geht es wieder los!

Kommt einfach an einem Donnerstag-Abend
von 18.30 bis 19.30 Uhr
ins Zentrum Gersag / Emmenbrücke.
Kostet nix, aber macht Spass!

Bis dann!!

Weitere Informationen per Email an jugendschach@schach-emmen.ch

© Walter Eigenmann

Montag, 22. August 2011

Das Schachspiel

Das Schach ist zwar das schönste Spiel,
nur das zu wissen bringt nicht viel.
Denke manchmal, dass ich reife.
ob ich wirklich es begreife?

Kenn mit Besteck mich gar nicht aus,
die Gabel schon ist mir ein Graus.
Fesselung geht mir zu Herzen,
denn damit ist nicht zu scherzen.

Sonntag, 21. August 2011

Vereinsmeisterschaft 2011/2012


Die Vereinsmeisterschaft 2011/2012 startet am 8. September 2011.

Folgende Personen haben sich bis jetzt angemeldet:

Samstag, 20. August 2011

112. Schweizerische Einzelmeisterschaft in Laax-Flims-Falera 2012

Die imposante Bündner Bergwelt und ein vielseitiges Freizeitangebot mit den drei Orten Flims, Laax und Falera bieten das ideale Ambiente für spannende Schachpartien und erlebnisreiche Tage.

Freitag, 19. August 2011

Herbstversammlung / Jassturnier

Mit der Herbstversammlung - bekannt auch als Spielerversammlung - beginnt jeweils nach den Sommerferien die neue Schach-Saison. Traditonellerweise ist an diesem Datum Anmeldeschluss für die internen Wettbewerbe.

Im Anschluss kommt es dann zum ersten Höhepunkt des Jahres: dem Jassturnier. So auch am ersten Donnerstag nach Wiedereröffnung des Restaurant Gersag nach den Betriebsferien. Unter kundiger Leitung von Fredy Jung kämpfte eine Schar SGE-ler für einmal nicht mit Brett und Figuren - sondern mit Kreide und Karten.

Donnerstag, 18. August 2011

SGM 2012 - Korrigierter Spielplan

Spielplan
1. Runde: Entlebuch
-
Emmenbrücke
2. Runde: Emmenbrücke
-
Zimmerberg
3. Runde: Emmenbrücke
-
Oftringen
4. Runde: Wollishofen 3
-
Emmenbrücke
5. Runde: Emmenbrücke
-Freiamt
6. Runde: Luzern Tribschen 2
-Emmenbrücke
7. Runde: Emmenbrücke
-Zug 2

Mittwoch, 17. August 2011

Vom Vereinsblatt zum internationalen Schachfeuilleton

Die Zeitschrift KARL feiert ihr 10-jähriges Bestehen

Mit KARL feiert heuer eines der profiliertesten Schach-Printmedien sein zehnjähriges Jubiläum. Ursprünglich nur für den lokalen Bereich konzipiert, mauserte sich dieses kulturelle Schachmagazin während des vergangenen Dezenniums unter der Ägide seines Gründers, Herausgebers und Chefredakteurs Harry Schaack zu einer qualitätsvollen und vielbeachteten Schachzeitschrift weit über die BRD-Grenzen hinaus. KARL will nach eigenem Bekunden «in Berichten, Analysen, Essays und Porträts einen Blick werfen auf die kulturellen, historischen und gesellschaftlichen Aspekte des Schachs».

Dienstag, 16. August 2011

Danke!

Kurz vor Beginn des neuen Spieljahres meldet sich auch die Redaktion des JOURNAL aus den Sommerferien zurück. Gut erholt und frisch motiviert sind wir wieder da.

Ein grosses Dankeschön geht an Walter Eigenmann, Herausgeber und Redaktor des Glarean Magazin , für die Betreuung der Homepage während dieser Zeit.

Montag, 15. August 2011

Herbstversammlung

Donnerstag, 18. August 2011Restaurant Gersag, Emmenbrücke19:45 Uhr
mit anschliessendem Jassturnier

Sonntag, 14. August 2011

Lang lebe die Königin

Spielfilm: Lang lebe die Königin
Miniserie in 6 Teilen
zu sehen beim mdr (mitteldeutscher rundfunk)

Sara, acht Jahre alt, hat nur eines im Kopf: Wer ist ihr Vater und wo lebt er? Weil sie immerzu darüber nachgrübelt und ihre Mutter zu dem Thema so hartnäckig schweigt, kann sich Sara kaum konzentrieren. Deshalb ist sie ziemlich schlecht in der Schule.

Eines Tages kommt ein Neuer in die Klasse. Der ist richtig nett zu Sara, zeigt Verständnis für ihr Problem und reißt sie aus ihren trüben Gedanken. Durch ihn lernt sie Schach spielen, wodurch sich für Sara eine neue, faszinierende Welt auftut, denn für sie werden die Spielfiguren lebendig. Die Schach-Königin, so erfährt Sara, soll für den gelangweilten König ein Spiel erfinden, eine Aufgabe, bei der Saras Hilfe gefragt ist.
Schließlich beherrscht Sara das Schachspiel so gut, dass sie in einem Turnier gegen den Großmeister antritt. Ihre Mutter ist strikt dagegen, dass Sara daran teilnimmt. Warum nur? Ob der Großmeister etwa ihr Vater ist?
(Pressetext/Atlas Film + Medien AG)

Donnerstag, 11. August 2011

Das zweite SGE-Sommer-Kreuzworträtsel

Experten-Brainstorming für «Journal»-Leser...

Diesmal richtet sich das «Journal»-Kreuzworträtsel an die eher mit Experten-Wissen ausgestatteten Spieler unter den Schachadepten. Für die SGE-Mitglieder ist der Mann im Bild - seit Jahren unermüdlich «unterwegs» im Dienste unserer Schachjugend - natürlich kein Unbekannter, aber alle anderen Fragen könnten durchaus für etwas Kopfzerbrechen sorgen...

Hier kann das Rätsel ausgedruckt werden, und hier findet sich die Lösung -
aber nicht schummeln! - Viel Spass!

Samstag, 6. August 2011

Das Internet ist 20 Jahre alt

„Probiert es aus“

schrieb der Physiker Tim Berners-Lee am 6. August 1991 in einer simplen Nachricht an seine Kollegen, mit der er sie einlud, seine Idee zu versuchen.
Damals gab es bereits mehrere hundert tausend Computer, die miteinander in einem Netzwerk verbunden waren, vor allem Universitäten, staatliche Stellen und Organisationen.
Um Dokumente nutzen zu können, musste man bis dahin genau wissen, auf welchem Rechner und in welchem Verzeichnis dieses zu finden war. Dazu benutzte man komplizierte Programme, die nur von Experten zu bedienen waren.
Deshalb entschloss sich Tim Berners-Lee, ein System zu entwickeln, das in der Lage war, ohne technische Kenntnisse Daten aufzufinden und auf dem Bildschirm darzustellen. Mittels der Auszeichnungssprache HTML strukturierte er die Inhalte und durch das Hypertextprotokoll standardisierte er den Datenaustausch zwischen den Rechnern.
Damit war das World Wide Web geboren, das heute, 20 Jahre später, Hunderte von Millionen Computer miteinander verbindet.

Freitag, 5. August 2011

Auflösung des Amateur-Wettbewerbes

Der Gewinner des Amateur-Wettbewerbes ist...

...niemand! Denn leider ging in Sachen Lösungen keine einzige (!) Mail-Zusendung bei mir ein. Der Test war sehr leicht; es scheint also, dass solche Wettbewerbe kein Interesse bei der JOURNAL-Leserschaft hervorrufen. Tja, habe ich ein paar Stunden in den Sand gesetzt - dafür immerhin einen "Shredder" gespart... ;-) W.E.

.

Donnerstag, 4. August 2011

Der grosse SGE-Amateur-Taktiktest


Kombinationswettbewerb für "Amateure"

Nachdem der erste grosse SGE-Taktiktest offenbar für erhebliches Kopfzerbrechen auch unter ELO-starken Vereinsspielern gesorgt hatte, habe ich mich nochmals hinter meine Datenbanken gesetzt und einen zweiten, diesmal deutlich leichteren Wettbewerb gebastelt. Er enthält wiederum 20 Aufgaben mit genau einer Gewinn-Lösung, aber diesmal stammen sämtlicheStellungen von Spielern mit höchstens 1700 ELO, und viele der beteiligten Spieler haben "nur" ca. 1500 ELO oder gar keine. Also eigentlich genau die richtige Liga für die überwiegende Mehrheit der Schachgesellschaft Emmenbrücke.

Mittwoch, 3. August 2011

Dokumentarfilm abgesetzt

Aus aktuellem Anlass wurde die Fischer-Dokumentation "Zug um Zug in den Wahnsinn,

Bobby Fischer - Against the World

", die heute um 22 Uhr bei "Arte" gezeigt hätte werden sollen, abgesetzt. Arte zeigt stattdessen einen anderen Film. Ein neuer Sendetermin stehe noch nicht fest, teilte Arte mit. Da die Dokumentation über Bobby Fischer stattdessen nun auf einigen Film-Festivals gezeigt werde, könne sich die TV-Ausstrahlung aber noch etwas verzögern.



Mitteilung bei Arte
Zug um Zug in den Wahnsinn beim SGE-JOURNAL