Sonntag, 27. Februar 2011

IGM C5(7) Emmenbrücke 3 - Schötz ½ : 3½

Emmenbrücke 3
-Schötz 1
½ : 3½
Hans Lustenberger
-Manfred Andres
½:½
Josef Niederberger
-Jochen Weitzel
0:1
Karl Felgitsch
-Fritz Pfäffli
0:1
Franz Zemp
-Pirmin Dossenbach
0:1

Freitag, 25. Februar 2011

SMM (1): Emmenbrücke 1 - Luzern 4 3:3

Wir sind letztes Jahr bekanntlich abgestiegen. Ein Vorteil ist, dass wir dieses Jahr keine Samstagsspiele mehr bestreiten müssen.

In der 1. SMM-Runde spielten wir gegen Luzern 4. Leider mussten wir auch in diesem Wettkampf auf zwei Teamstützen verzichten. Wir haben trotzdem unentschieden gespielt. Natürlich wäre es schön gewesen, die Saison mit einem Sieg zu beginnen.

Emmenbrücke 1-Luzern 4
3 : 3
Bruno Kunz (1977)-Mahir Dautaj (1755)1:0
Jean-Claude Schmidig (1923) -Borivoje Tesic (1863)1:0
Josef Lustenberger (1869)-Daniel Ottiger (1831)0:1
Danush Ahmeti (1792)-Paul Dobias (1777)½:½
Peter Gubser (1643)-Albert Dietz (1721)½:½
Hanspeter Schneider (1521)-Heinz Koller (1803) 0:1

Donnerstag, 24. Februar 2011

Rücktritt des Präsidenten/Spielleiters

Eine knappe Woche nach der 71. Generalversammlung der Schachgesellschaft Emmenbrücke hat Gabriel Steiner dem Vorstand der SGE mitgeteilt, per sofort von allen seinen Ämtern im Verein zurück zu treten. Gabriel Steiner hat während drei Jahren die Geschicke des Vereins als Präsident und als Spielleiter gelenkt. Dafür danken wir ihm an dieser Stelle ganz herzlich. Eine Würdigung seiner Arbeit durch den Vorstand erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Mittwoch, 23. Februar 2011

SMM (1): Zofingen 1 - Emmenbrücke 2 5:1

Gleich in der ersten Runde musste Emmenbrücke 2 beim Gruppenfavoriten und letztjährigen Drittligisten Zofingen antreten. Der Gastgeber stellte eine sehr starke Mannschaft (Ø 1791 Elo) und deutete an, dass das Ziel nur der Wiederaufstieg sein kann. Emmenbrücke 2 spielte gut, aber die Elodifferenz von -220 wog zu schwer.

Freitag, 18. Februar 2011

71. Generalversammlung der SGE

Zwei neue Mitglieder, ausgeglichene Finanzen und einige offene Fragen!

Mit ein paar Minuten Verspätung eröffnet der Präsident die 71. Generalversammlung der Schachgesellschaft Emmenbrücke. Genau genommen ist es 19:53 Uhr! Dies, weil sich ein Ehrenmitglied leicht verspätet hat. Er begrüsst die Anwesenden, im besonderen die Ehrenmitglieder Robert Glanzmann, Renzo Mazzoni und Andi Wüst. Der Präsident gratuliert Robi Glanzmann zu seinem 80. Geburtstag. Auch dem abwesenden Ehrenmitglied Max Gruner wurde schon zum 85. Geburtstag gratuliert.

Mittwoch, 16. Februar 2011

IGM 2011/2012

Bereits sind die ersten Wochen-Daten für die nächste Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2011/2012 bekannt:

1. Runde: 17. - 21. Oktober 2011
2. Runde: 7. - 11. November 2011
3. Runde: 21. - 25. November 2011
4. Runde: 12. - 16. Dezember 2011

Die 5., 6. und 7. Runde sind noch nicht terminiert.


Regionalliga A (2011/2012)



Emmenbrücke (Aufsteiger)

Altdorf (4.)

Entlebuch (Aufsteiger)

Goldau-Schwyz (2.)

Hergiswil (5.)

Luzern SK (IGM-Meister 2011)

Luzern Tribschen (3.)

Zug (6.)

Dienstag, 15. Februar 2011

Vereinscup 2011 - Vorrunde und Achtelsfinals

Der Spielleiter hat die aktuellen Resultate vom Vereinscup 2011 bekanntgegeben. Es fehlen noch die Ergebnisse zweier verschobener Partien aus den Achtelsfinals. Wir sind schon jetzt auf die Auslosungen des Viertelsfinals gespannt. Diese - wie auch die Halbfinals - werden aber erst im April gespielt, weshalb noch alle im Wettbewerb verbliebenen Spieler vom Cupsieg träumen können: "Was wäre, wenn ich den Cupfinal gewinnen würde....?"

Resultate hier

Montag, 14. Februar 2011

IGM Spielerstatistik 2010/2011

In der Regionalliga B wurden insgesamt acht Vereinsmitglieder eingesetzt. In der Regionalliga C1 durften acht verschiedene Spieler und eine Spielerin an den Wettkämpfen teilnehmen. Die Regionalliga C2 hat in zwei Wochen noch einen Wettkampf nachzutragen (wurde auf Antrag von Schötz verschoben!). Bisher spielte das Team in unterschiedlicher Besetzung mit neun Spielern und einer Spielerin.

Sonntag, 13. Februar 2011

IGM C9(7): Emmenbrücke 2 - Rontal 2

Emmenbrücke 2
-Rontal 2
3½ : ½
Hans Isaak
-Gerhard Binder
½:½
Renzo Mazzoni
-Dragan Kocic
1:0
Peter Gubser
-Rainer Wuttke
1:0
Fabienne Steiner
-Agatha Schuler
1:0

Samstag, 12. Februar 2011

VM 2010/2011: Start

Die Meisterrunden der Vereinsmeisterschaft 2010/2011 sind gestartet. Die ersten Resultate liegen bereits vor.

Die weiteren Runden:
2. Runde: 10. März 2011
3. Runde: 31. März 2011
4. Runde: 12. Mai 2011 *
5. Runde: 19. Mai 2011
6. Runde: 9. Juni 2011 *
7. Runde: 16. Juni 2011

* Terminüberschneidung mit Vorrunde Cup Waldstätte
(Der ISV hat die Termine nach Fertigstellung des SGE-Kalenders bekannt gegeben)

Freitag, 11. Februar 2011

IGM 2010/2011: SGE steigt in die Regionalliga A auf!

Emmenbrücke 1
-
Luzern 2
2.5 : 1.5
Bruno Kunz (1977)-Mahir Dautaj (1755)1:0
Daniel Portmann (2026)-Eugen Schwammberger (1956)1:0
Josef Lustenberger (1869)-Jörg Schmid (2007)0:1
Jean-Claude Schmidig (1923)-Kurt Züsli (1956)½:½

Damit konnten wir Willisau mit dem knappst möglichen Resultat vom 2. Platz verdrängen und den Aufstieg realisieren. Herzliche Gratulation an alle, die dazu beigetragen haben! Es sind dies:
Daniel Portmann, Josef Lustenberger, Walter Eigenmann, Andreas Wüst, Danush Ahmeti, Bruno Kunz, Hanspeter Schneider und der Mannschaftsleiter Jean-Claude Schmidig.

Donnerstag, 10. Februar 2011

IGM B (Vorschau): Emmenbrücke 1 - Luzern 2

Das letzte Gruppenspiel von Willisau war an Dramatik kaum zu überbieten. Der direkte Konkurrent um den Aufstieg in die Regionalliga A spielte gestern gegen Pilatus Luzern die 7. Runde. Ein Sieg und der Aufstieg wäre (fast) vollbracht. Zwar konnten die "Hinterländer" schon früh auf 2:1 davon ziehen. Doch zu später Stunde ereignete sich am vierten Brett ein Zeitnot-Drama. Statt die 50-Züge-Regel mit Remis zu reklamieren überschritt der Spieler die Zeit. Dadurch gab es für Willisau "nur" ein 2:2-Unentschieden, was einem Wunschresultat für Emmenbrücke gleichkommt.

Mittwoch, 9. Februar 2011

Anregungen für die Zukunft

Mittels einer Email hat unser langjähriges Vereinsmitglied Walter Eigenmann einige grundlegende Gedanken und Vorschläge für die Zukunft präsentiert. An der kommenden Generalversammlung können die so zu "Papier" gebrachten Punkte ausführlich besprochen werden. Seine Ideen und konstruktiven Kritikpunkte sollen an der Vereinsversammlung als Diskussionsgrundlage dienen. Vereinsmitglieder, die das entsprechende Email nicht erhalten haben und sich vorgängig darüber informieren wollen, können dies beim Webmaster anfordern!

Ebenfalls kann dies per Email bei Walter Eigenmann bestellt werden!

Wir freuen uns auf eine interesante und angeregte Diskussion mit vielen verschiedenen Ideen, Vorschlägen und Lösungsansätzen.

Montag, 7. Februar 2011

SGM 2011: Rangliste nach 4 Runden

2. Regional-Liga
Zone E

1. Freiamt

6
14
2. Entlebuch

613
3. Escher-Wyss Zürich

611½
4. Zug 2

4
10
5. Wolfwil

3
9
6. March-Höfe

3
7. Emmenbrücke

3
8. Oftringen

1

Sonntag, 6. Februar 2011

SGM 2011 (4): Freiamt - Emmenbrücke 5:0


Freiamt-Emmenbrücke5 : 0
Arnold Mienert (2060)-Josef Lustenberger (1869)1:0
Michael Bühler (2003) -Danush Ahmeti (1792)1:0
Markus Bieri (1906)-Andreas Wüst (1773)1:0
Pius Sibler (1592)-Hanspeter Schneider (1521)1:0
Walter Brandenberger (1665)-Gabriel Steiner (1430)1:0
Die Niederlage von 0:5 ist über alles gesehen nur eine kleine Ueberraschung. Unsere beiden Spitzenspieler haben gefehlt, also mussten alle Spieler zwei Plätze nach vorne rutschen. Gabriel hat sich bereit erklärt einzuspringen, so dass wir wenigstens vollständig antreten konnten. Der Gegner spielte in Bestbesetzung, die Elodifferenz war dadurch im Schnitt bei -168.

Samstag, 5. Februar 2011

Dialog vor der SGM

Tochter: "Papa, gegen wen spielt ihr heute?"
Vater: "Wir spielen gegen die Mannschaft Freiamt"
Tochter: "Spielst du auch?"
Vater: "Aber natürlich meine Tochter"
Tochter: "Oh, das wird aber knapp für Euch wenn nur vier gut Schach spielen können...!"

Donnerstag, 3. Februar 2011

"Petite Combinaison"

Eröffnungsfehler sofort bestraft!

Nach den folgenden skandinavischen Eröffnungszügen in einer Partie W.Eigenmann - HP. Schneider (VM 2011) 1.e4 d5 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.d4 c6?! 5.Sf3 Sf6 6.Ld2 Dd8 7.Lc4 Lg4? entstand die folgende Stellung:



Mit welcher "Petite Combinaison" (à la Capablanca) schlägt Weiss nun sofort nachhaltig Kapital aus dem unüberlegten siebten Zug von Schwarz? (--->Hier die ganze Partie inkl. Lösung)

Dienstag, 1. Februar 2011

Innerschweizer Einzelmeisterschaft 2011

Die Innerschweizer Einzelmeisterschaft 2011 wird in den Monaten April und Mai im Hotel Anker und im Hotel Weinhof in Luzern durchgeführt (gemäss Ausschreibung!).

Gespi
elt wird wieder in den drei "klassischen" Kategorien (A, B und C).

Hier die Daten gemäss ISV-Homepage bzw. Ausschreibung
: