Sonntag, 30. Mai 2010

VM 2009/2010: 5. + 6. Runde

Die aktuelle Meisterschaft wird mit zu den spannendsten in die Vereinsgeschichte der SGE eingehen. In allen Kategorien steht auch eine Runde vor Schluss noch keine Entscheidung in festen Lettern geschrieben.

Donnerstag, 27. Mai 2010

Partie der Woche: Schuler - Glauser

Des öftern an Turnieren ist auch Agatha Schuler anzutreffen. Hier eine Kurzpartie vom soeben beendeten Bundesturnier in Hergiswil:

Agatha Schuler - Sonja Glauser

Mittwoch, 26. Mai 2010

Bundesturnier 2010: Vier schöne Tage (2. Teil)

Gittarenstunde!: Mitten im Turnier möchte jemand das Sekretariat sprechen. Wie bitte, worum geht es denn? Sie möchte eine Gitarrenstunde abmachen. Warum denn nicht? Ich kann zwar nicht Gitarre spielen, aber habe Zeit. Am besten doch gleich während die Zeitnotphase läuft...

Dienstag, 25. Mai 2010

SGM 2010 – 1. Mannschaft

Von den besten Spielern drei
waren gar nicht mehr dabei
Ohne diese klar zu kommen
dieses Bild schien ganz verschwommen
Fehlen Punkte zum Total
wird es meistens schnell fatal
Mangelt es im Sport an Siegen
wird zur Strafe abgestiegen

Wir fragten vor der siebten Runde
ist das für uns die letzte Stunde?
Mit dem Abstiegsgeist im Nacken
hofften wir es doch zu packen

Die Mannschaft die recht stark geschwächt
schlug sich per Saldo gar nicht schlecht
lange Zeit war’s reichlich knapp
schliesslich stieg man doch nicht ab

Den Verbleib dann doch geschafft
hat man nur mit eigner Kraft.
Der Abstieg war uns nicht beschieden
deshalb sind wir auch sehr zufrieden

Hanspeter Schneider

Montag, 24. Mai 2010

Führungsliste 2/2010

Heute morgen hat der Schweizerische Schachbund die Führungsliste 2/10 veröffentlicht. Sie wird für die Kategorieneinteilung an der Einzelmeisterschaft in der Lenzerheide im Juli massgebend sein. Den grössten Punktegewinn hat Präsident Gabriel Steiner mit +27 erzielt. Es folgt Internet-Designer Jean-Claude Schmidig mit +23. Besonders wertvoll sind die Punkte für Jean-Claude, der demit den Sprung zurück ins Hauptturnier 1 geschafft hat. Wir vom Verein gratulieren ihm dazu ganz herzlich! Ebenfalls zweistellig zugelegt haben Armin Christen (+14), Singam Kandiah (+11) und Roland Burri (+20).

Sonntag, 23. Mai 2010

Bundesturnier 2010: Alle SGE-Resultate

Aus der Rangliste:

Hauptturnier 1: 40. Daniel Portmann 4 Punkte / 23.0 Buchholz; - 73. Josef Lustenberger 2 /
20½;. (84 Teiln.)

Hauptturnier 2:
6. Jean-Claude Schmidig 5
½ / 24½; - 41. Roland Burri 3½ / 22½; - 88. Hanspeter Schneider ½ / 18 (6Partien); (88 Teiln.)

Hauptturnier 3:
7. Renzo Mazzoni 5 / 28; - 34. Agatha Schuler 4 / 18;- 59. Gabriel Steiner 3 / 16; - 61. Armin Christen 2
½ / 25; (78 Teiln.)

Senioren 2: 6. Karl Felgitsch 3 / 12 (5Partien) - (14 Teiln.)

Samstag, 22. Mai 2010

Cup Waldstätte 2010 - 2. Vorrunde

Am Donnerstag war im Restaurant Gersag die 2. Vorrunde terminiert. Gemäss der Resultatliste wurden insgesamt acht Partien gespielt und ein Spieler hat den Termin verpasst. Die übrigen fünf Begegnungen wurden verschoben. Für die fünf "Schachetiere" aus unserem Verein gab es in dieser Runde (bisher) noch keinen Sieg.

Donnerstag, 20. Mai 2010

Bundesturnier 2010: Vier schöne Tage (1. Teil)

Für viele ist Schach nicht interessant. Und sie behaupten sogar, Schach sei langweilig. Aber wenn man bedenkt, was bei so einem Turnier alles passieren kann...

Nachfolgend einige Begebenheiten an und neben den Schachbrettern.

Mittwoch, 19. Mai 2010

Bundesturnier 2010 (Senioren): Felgitsch - Girardet

Das Schweizerische Bundesturnier zählt seit vielen Jahren mit zu den traditionellen Veranstaltungen des Schachbunds. Für viele ist es der Höhepunkt des Jahres, manchmal einfach einer unter vielen. Und nebst den Teilnehmern in den Hauptturnieren spielen auch stets die Senioren in zwei eigenen Klassen untereinander und gegeneinander. Da noch nie ein SGE-Mitglied in einer dieser Kategorienmitgespielt hat, interessierte es deshalb bisher nur am Rande. Und nun 2010 - ausgerechnet in Hergiswil - nimmt mit Karl Felgitsch zum allerersten Male ein Emmenbrückler daran teil...

Dienstag, 18. Mai 2010

Bundesturnier 2010: Finale

Genf ist nicht die Bundeshauptstadt der Schweiz. Aber seit heute ist Genève die Bundesmeister-Stadt. Der Internationale Meister Richard Gerber hat den Titel an die Rhône gebracht. Mit 5½ Punkten klassierte er sich einen halben Punkt hinter dem ungarischen Duo IM Gyula Meszaros und IM Miklos Galyas im ausgezeichneten 3. Schlussrang. Es ist sein zweiter Erfolg an einem Bundesturnier nach 1995 in Disentis.

Montag, 17. Mai 2010

Mattüberfall, Wiener Partie und Turmendspiel

Gestern ging das Bundesturnier Ausgabe 2010 zu Ende. Bei einer untadeligen Organisation und bestem Schach-Wetter inspirierte Caissa die knapp 300 Schachspieler wieder zu unzähligen Grosstaten und Missgriffen.
Im folgenden zwei Beispiele aus dem HT2, die zum Einen zeigen, wie ein Mattüberfall quasi aus dem Nichts entsteht, und zum anderen die Redensart "Turmendspiele sind (fast) immer Remis" widerlegt. Das dritte Beispiel stammt aus dem HT3 und bringt mit der Wiener Partie die Romantik ans Brett!

Bundesturnier 2010: 6. und 7. Runde



Immer mehr zeichnet es sich ab, wer das Turnier in der Spitzengruppe beendet, wer im gesicherten Mittelfeld steht oder wer sich am Schluss in der hinteren Tabellenhälfte finden wird. Jeder Spieler und jede Spielerin versucht in den beiden letzten Runden noch einmal so viele Punkte wie möglich zu gewinnen und damit auch möglichst viele Ränge wettzumachen.

Sonntag, 16. Mai 2010

Bundesturnier 2010: 5. Runde

Im Hauptturnier 1 kommt es in der 5. Runde zum Zusammenschluss an der Spitze, da Brett 1 mit einem Remis endet. Etwas weiter hinten holt sich Joesef Lustenberger einen weiteren halben Punkt. Daniel Portmann (Bild unten) hingegen verliert seine Partie und verpasst den Anschluss an die vorderen Bretter.

Samstag, 15. Mai 2010

Bundesturnier 2010: 3. und 4. Runde

Am zweiten Tag beginnen sich die Felder langsam aber stetig in die Länge zu ziehen. Es werden die Runden 3 und 4 gespielt. Entweder man geht vorne mit - oder aber, man lässt es gemütlicher angehen. Das Turnier mit sieben Partien in vier Tagen verlangt vollste Konzentration und auch kleine Fehler werden vom Gegner des öftern bestraft.

Mit 2½ Punkten ist Daniel Portmann im Hauptturnier 1 auf dem 30. Zwischenrang, Josef Lustenberger hat mit einem Remis in der 3. Partie das Tabellenende verlassen (aktuell Rang 79).

Freitag, 14. Mai 2010

Bundesturnier 2010: 1. und 2. Runde


Das Wetter ist idael zum Schach spielen. Zudem ist der Donnerstag als Feiertag geschenkt. Zwei von vielen Gründen über das verlängerte Wochenende am Bundesturnier 2010 in Hergiswil teilzunehmen. Doch weit gefehlt. Die erwartete Teilnehmerzahl wird nicht erreicht. Statt der erhofften 300 sind es am Beginn des Turniers gerade mal 282 eingeschriebene Spieler und Spielerinnen.

Donnerstag, 13. Mai 2010

Bundesturnier 2010 - Es geht los

Heute Donnerstag, 13. Mai 2010 startet in Hergiswil das Bundesturnier 2010. Der Turniersaal ist bereit, die Cafeteria wurde eingerichtet und die Bretter, Figuren und Uhren sind aufgestellt. Das Organisationskommitee hat die Vorarbeiten abgeschlossen. Es fehlen noch die Spieler und Spielerinnen.

Mittwoch, 12. Mai 2010

Viswanathan Anand bleibt Weltmeister

Sofia (Bulgarien) 12.05.2010 – Am 11. Mai fand die 12. Partie der Schach-Weltmeisterschaft statt. Mit einem Sieg hat Viswanathan Anand aus Indien mit den schwarzen Steinen gegen Veselin Topalov aus Bulgarien seinen Titel verteidigt. Nach viereinhalb Stunden musste sich Topalow im 56. Zug geschlagen geben. Bei einem unentschiedenen Ausgang der Partie hätten am 13. Mai Tiebreaks stattgefunden. Hätte Topalov gewonnen, dann wäre er Weltmeister geworden.

Veselin Topalov - Vishy Anand 1:0, 0:1, remis, 0;1, remis, remis,
remis, 1:0, remis, remis, remis, 0:1
Endstand: 5½ : 6½

Quelle: www.wikinews.de

Alle Resultate, News und Informationen und alle Partien zum nachspielen auf der Homepage www.anand-topalov.com

Samstag, 8. Mai 2010

VM 2009/2010: 4. Runde

Der Termin ist eingepfercht zwischen Cup Waldstätte und Bundesturnier. Die 4. Runde der Vereinsmeisterschaft liegt genau in der Mitte des Programms wie auch des Kalenders. Eine Halbzeitbilanz gefällig? Ja gerne, aber nur als Tatsache, dass die Teilnehmer zwischen einer und vier Partien gespielt haben, die Punkteausbeute der einzelnen Spieler zwischen null und vier Punkten liegt und dass in allen Kategorien noch (fast) jeder Ausgang möglich ist.

Freitag, 7. Mai 2010

Vereinscup 2010 - Letzter Viertelsfinal


Am vergangenen Dienstag wurde auch der letzte Viertelsfinal gespielt. In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel opferte Peter Gubser in komplizierter Stellung einen Springer. In der anschliessenden Abwicklung gewann er das Material mit Zinsen zurück und kann nun im Halbfinal erneut mit Weiss gegen Bruno Frey um den Einzug in den Final kämpfen.

Peter Gubser - Armin Christen 1:0

Die Resultate und Paarungen auf der Seite des Vereinscups

Donnerstag, 6. Mai 2010

Weltmeisterschaft 2010 (II)

Die Schach-Weltmeisterschaft 2010 wird im bulgarischen Sofia ausgetragen. Mittlerweile sind 9 der angesetzten 12 Runden gespielt. Nachdem schon in der 1. Runde Veselin Topalov einen Sieg verbuchen konnte, tat es ihm Vishy Anand in der zweiten Partie gleich. Nach einem Remis siegte der Inder erneut und ging in Führung. Drei weitere Remis-Partien, dann siegte Topalov und der Wettkampf stand wieder Unentschieden. Ueberaus spannend verlief dann die neunte Partie der beiden Kontrahenten. Das spannende Endspiel mit Dame gegen 2 Türme und Springer war hochdramatisch. Nach 78 Zügen einigten sich die beiden Weltmeisterschaftsanwärter auf Remis. Der Schluss des Zweikampfs verspricht Hochspannung.

Veselin Topalov - Vishy Anand 1:0, 0:1, remis, 0;1, remis, remis, remis, 1:0, remis ...

Der Weltmeisterschaftskampf dauert noch bis zum 11. Mai 2010. Ist der Wettkampf dann noch nicht entschieden (bei 6:6-Unentschieden) kommt es am Freitag, 13. Mai zu einem oder mehreren Tie-Break(s), bis der neue Weltmeister fest steht.

Für nähere Informationen schaue man auf Homepage der Schachweltmeisterschaft 2010 www.anand-topalov.com .

Möchtet ihr die Partien nachspielen, dann empfehlen wir die Website der Chess-Tigers .

Mittwoch, 5. Mai 2010

Bundesturnier 2010 Vorschau

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Am Donnerstag den 13. Mai 2010 (Auffahrt) startet das Bundesturnier des Schweizerischen Schachbundes in Hergiswil (Nidwalden). Austragungsort: Der schöne Loppersaal im Dorfzentrum. Nach dem Einschreib- und Anmeldeprozedere ab 09.30 Uhr (bis 11.15 Uhr) und der anschliessenden kurzen Begrüssung werden ab 11.45 Uhr die ersten Züge gespielt. Das Turnier dauert bis am Sonntag nachmittag, Organisator ist der jubilierende Innerschweizer Schachverband.

Dienstag, 4. Mai 2010

Vereinscup 2010 - Viertelsfinals

Mittlerweile sind drei der vier ausgelosten Viertelsfinals gespielt. Noch müssen zwei Spieler gegeneinander einen Halbfinalisten ermitteln. Turnierleiter Gabriel Steiner musste aus diesem Grund den Spielplan leicht abändern.

Er teilt deshalb folgendes mit: "Die ausgelosten Paarungen des Cup-Halbfinals finden aufgrund einvernehmlicher Vereinbarung der Spielgegner erst irgendwann später statt"

Die Halbfinals sind wie immer von unserem Spielleiter neutral ausgelost. Und - besser kann man gar nicht auslosen - es kommt zum "Wunschfinal"

Bruno Kunz - Jean-Claude Schmidig
Peter Gubser - Bruno Frey

Der komplette Spielplan bei den Aktuellen Resultaten

Montag, 3. Mai 2010

Cup Waldstätte 2010 - 1. Vorrunde

Für einmal war der Schreibende noch gar nicht im Lokal, als Turnierleiter Roland Fischer den Cup Walstätte - Ausgabe 2010 - eröffnete. Genau 50 Regionalspieler fanden sich im Restaurant Gersag ein um die 1. Vorrunde in Angriff zu nehmen. Erfreulicherweise sind auch diesmal wieder viele Emmenbrückler mit dabei:
In der Vorrunde zählen wir insgesamt 9.