Freitag, 31. Dezember 2010

Frohes Neues Jahr - 2011



Das Journal wünscht allen Gönnern, Freunden und Mitgliedern der Schachgesellschaft Emmenbrücke einen guten Start ins 2011

1. Innerschweizer Blitzmeisterschaft


Am Samstag, 5. Februar 2011 findet im
Pilatusmarkt Kriens/Horw die erste
Innerschweizer Blitzmeisterschaft statt.



Weitere Informationen sowie alle Details auf der Internetpräsenz vom Innerschweizer Schachverband

Ausschreibung beim ISV
Anmeldung auf der ISV-Homepage

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Statistik

Die Homepage www.schach-emmen.ch wurde in diesem Jahr mehrmals aufgerufen. Untenstehende Grafik zeigt unsere monatlichen Besucher:


Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Partieaufgabe?

Wenn das Reglement keine Vorschriften kennt, kann jeder machen wie er will.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Manchmal wird sie völlig unverdient belohnt. Aljechin soll sich bei einem Turnier masslos darüber aufgeregt haben, dass sein Gegner die längst deutlich verlorene Partie nicht aufgeben wollte. Er soll sich so aufgeregt haben, dass er eine Herzattacke erlitt und weggetragen werden musste. Sein Gegner gewann die Partie durch Zeitüberschreitung. Manchmal kann man einen Joker spielen, obwohl man ihn gar nicht hat.

Montag, 27. Dezember 2010

Partienverzeichnis 2010

Alle auf unserer Homepage nachspielbaren Partien:

Agatha Schuler - Sonja Glauser, Bundesturnier Hergiswil 2010
Andreas Wüst - Florian Zarri, Luzerner Open 2010
Gabriel Steiner - Tatiana Catsiapis, Bundesturnier Hergiswil 2010
Hans Lustenberger - Roland Fischer, Cup Waldstätte 2010
Jean-Claude Schmidig - Christoph Sterkman, SMM 2010
Jean-Claude Schmidig - Josef Lustenberger, Thema-Turnier 2010
Jean-Claude Schmidig - Marcel Rametta, Bundesturnier Hergiswil 2010
Jean-Claude Schmidig - Peter Wahl, Bundesturnier Hergiswil 2010
Jon Florin - Renzo Mazzoni, Bundesturnier Hergiswil 2010
Josef Lustenberger - Daniel Portmann, Cup Waldstätte Final 2010
Josef Lustenberger - Fabienne Steiner, Vereinsmeisterschaft 2010
Josef Lustenberger - Jon Florin, Luzerner Open 2010
Josef Lustenberger - Walter Mäschli, SMM 2010
Josef Reichelmeier - Renzo Mazzoni, SEM Grächen 2009
Karl Felgitsch - Enrico Girardet, Bundesturnier Hergiswil 2010
Manuela Kälber - Andreas Wüst, Zofinger Meisterschaft 2010
Max Walti - Alex Crisovan, ISEM 1955
Renzo Mazzoni - Timur Micculis, SEM Lenzerheide 2010
Vladimir Kramnik – Carl Carlsen, Masters Finale Bilbao 2010

Sonntag, 26. Dezember 2010

Thematurnier 2011: Wolga-Gambit

Das diesjährige Thematurnier (Kurzpartien) wird an folgenden Daten gespielt:
- 6. Januar: Einführung und 1. Runde (Paarungen)
- 24. März: 2. und 3. Runde
- 28. April: 4. und 5. Runde
- 26. Mai: 6. und 7. Runde

Wie immer ist die Tabelle unter Aktuell zu finden.

Samstag, 25. Dezember 2010

Frohe Weihnachten 2010

Wir wünschen allen unseren Lesern frohe Weihnachten!

Foto von Michael Kemmerer - Copyright by flickr.com/matzilla
(mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung. Vielen Dank!)
Entdeckt beim Glarean-Magazin

Freitag, 24. Dezember 2010

Yifan Hou - 13. Schachweltmeisterin der Geschichte

Yifan Hou ist neue Schachweltmeisterin!! Die erst 16 Jahre junge Chinesin ist die jüngste Weltmeisterin aller Zeiten. Damit wird das Wunderkind Nachfolgerin der in der Schweiz lebenden Russin Alexandra Kosteniuk. Im vergangenen Jahr besiegte die Ex-Weltmeisterin noch ihre Nachfolgerin in Naltschik (Kaukasus) im Finale. Yifan Hou ist die 13. Schachweltmeisterin der Geschichte und bereits die vierte Frau aus China, die den Titel erringt (Jun Xie 1991-1996, 1999-2001), Chen Zhu (2001-2004) und Yuhua Xu (2006-2008).

Yifan Hou gewann den Stichkampf gegen ihre Landsfrau Lufei Ruan mit 3:1. Dabei gewann sie die zweite und vierte Kurzpartie - beide mit Weiss - , die anderen beiden endeten Remis.

Herzlichen Glückwunsch an die neue Weltmeisterin!

Offizielle Homepage
Partiendownload bei Chessbase

Wer wird heute neue Schachweltmeisterin?


Im vierrundigen Final der Frauen Weltmeisterschaft in Antakya (Türkei) kommt es zwischen Yifan Hou und Ruan Lufei (beide aus China) zur Verlängerung. Grossmeisterin Yifan gewann die zweite Partie mit den schwarzen Figuren, Ruan glich in der vierten und letzten Partie mit Weiss den Wettkampf aus.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Spieler-Statistik IGM 2010/2011

Regionallliga B
NameElo1234567Total%
Daniel Portmann2026s-1w-1w+2



1/333
Jean-Claude Schmidig1925w+2s-2s+1w+1


3/475
Walter Eigenmann1878
s=4
w+3


1.5/275
Josef Lustenberger1883
s+3s+3s=2


2.5/383
Andreas Wüst1752s=3
w+4



1.5/275
Hanspeter Schneider1574


s-4


0/10
Danush Ahmeti1753w+4





1/1100
Ersatz







0/0n/a
1=Sarnen,2=Willisau,3=Entlebuch,4=Pilatus,5=Hergiswill,6=Stans,7=Luzern

Regionallliga C / 1
NameElo1234567Total%
Renzo Mazzoni1627s-1w+1w+2w-4


2/450
Peter Gubser1636w=2s-2
w=3


1/333
Hans Lustenberger-s-3





0/10
Fredy Jung1466w=4
s=3s-2


1/333
Hans Isaak1709
w+3
w=1


1.5/275
Hanspeter Schneider1574
s-4s+1



1/250
Karl Felgitsch1453

w-4



0/1n/a
Ersatz









Ersatz









1=Stans,2=Tribschen,3=Luzern,4=Ennetbürgen,5=Schötz,6=noch offen,7=noch offen

Regionallliga C / 2
NameElo1234567Total%
Josef Lustenberger1883w+1





1/1n/a
Walter Eigenmann1878w+3





1/1n/a
Armin Christen1476s-2





0/1n/a
Marie-Therese-Villiger1338s-4
s-4



0/20
Hans Lustenberger-
s-1
w-2


0/20
Josef Niederberger1484
w=2s+2s-1


1.5/350
Thomas Schütz1426
s-3w=3s-2


0.5/317
Gabriel Steiner1385
w+4
w-4


1/250
Peter Gubser1636

w+1



1/1n/a

1=Rontal,2=Altdorf,3=Pilatus,4=Cham,5=Luzern,6=noch offen,7=noch offen

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Thematurnier 2011: 1. Runde

Die Auslosung der 1. Runde ergab folgende Paarungen.

1. Runde
6. Januar 2011
Lustenberger Hans-Schmidig Jean-Claude:
Lustenberger Josef-Kreis Roland:
Felgitsch Karl-Ahmeti Danush:
Gubser Peter-Schütz Thomas:
Steiner Gabriel-Mazzoni Renzo:
Schneider Hanspeter-Scarpa Mario:
Zemp Franz-Niederberger Josef:
Christen Armin-Frowein-Marie-Theres:
Weiss Hansruedi-Jung Fredy:

Dienstag, 21. Dezember 2010

VM 2010/201 - Schlussranglisten Vorgruppen 1 + 3

Spielleiter Gabriel Steiner hat weitere Resultate der aktuellen Vereinsmeisterschaft mitgeteilt. Die Vorgruppen 1 und 3 sind beendet. In der Vorgruppe 2 fehlet noch ein Resultat:

Urs Richiger - Fredy Jung

Resultatmeldung bitte an den Spielleiter

Montag, 20. Dezember 2010

IGM C1 (4): Emmenbrücke 2 - Ennetbürgen 1

Emmenbrücke 2
-Ennetbürgen 1
1 : 3
Hans Isaak
-Franz Reiser
½:½
Fredy Jung
-Paul Schneeberger
0:1
Peter Gubser
-Hardy Reinhart
½:½
Renzo Mazzoni
-Urs Stadelmann
0:1

Die Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband

70 Jahre Schachgesellschaft Emmenbrücke (12)

Wir beenden den kleinen Rückblick auf die 70jährige Klubgeschichte der Schachgesellschaft Emmenbrücke. Er war weder vollständig noch (chrono)-logisch. Wir haben lediglich ein paar Punkte aus dem Vereinsleben gestreift und hoffen dennoch, dass wir die Schachgesellschaft Emmenbrücke und dessen Geschichte ein wenig näher bringen konnten.

Sonntag, 19. Dezember 2010

Frauen-Weltmeisterschaft (Finale)

An der zur Zeit in der Türkei ausgetragenen Frauen-Weltmeisterschaft stehen die beiden Finalistinnen fest. Und - die neue Weltmeisterin wird aus China kommen! Die erst 16jährige Yfan Hou (gewann das Halbfinale gegen die Inderin Humpy Koneru) wird in vier Partien mit ihrer 23jährigen Landsfrau Lufei Ruan (siegte im chinesischen Duell gegen Xue Zhao) um den Titel kämpfen.

Am Montag startet das Finale mit (vorerst) maximal vier Partien und normaler Bedenkzeit. Das Duell dauert bis zum 23. Dezember 2010. Steht der Wettkampf nach diesen vier Spielen unentschieden, wird am 24. Dezember mit Kurzpartien die neue Schachweltmeisterin ermittelt.

links Grossmeisterin Yifan Hou (Elo 2591), rechts WGM Lufei Ruan (Elo 2480)

Die letzten vier
Schachweltmeisterinnen

2001 - 2004
:
Zhu Chen (China)

2004 - 2006
:
Antoaneta Stefanowa (Bulgarien)

2006 - 2008
:
Xu Yuhua (China)

2008 - 2010
:
Alexandra Kosteniuk (Russland)



Mehr Informationen und Fotos auf der offiziellen Homepage der Frauen-Weltmeisterschaft

Samstag, 18. Dezember 2010

Chlaus Höck 2010

Kurzfristig wurde unser Chlaushöck auf einen Mittwoch verlegt, da die Clubabende am Donnerstag bis Ende Jahr bereits belegt sind. Demzufolge wurde ein etwas kleinerer Aufmarsch erwartet. Trotz dem garstigen Winterwetter sind dann dreizehn spielfreudige SGE-ler gekommen. Beim reichlich gedeckten Chlauspicknick wurde fröhlich geplaudert und wahre - und unwahre - Weihnachtsgeschichten (Witze) erzählt. Welch ein Kontrast zu den jeweils mäuschenstillen Turnierabenden.

Freitag, 17. Dezember 2010

IGM B (4): Emmenbrücke 1 - Pilatus 1

Gegen die erste Mannschaft von Pilatus waren wir das nominell klar stärkere Team. Die Bergler spielten jedoch keck auf und als ich nach der Eröffnungsphase auf die Bretter schaute, war noch kein Vorteil in Sicht. Noch schlimmer, Josef hatte gegen Ernst Grimm einen Bauern eingestellt und musste ihm gar einen gedeckten Freibauern zugestehen. Walter gegen Jürg Ludwig und Jean-Claude gegen Mathias Mühlemann standen ausgeglichen und konnten mit einigem Mut das Mittelspiel in Angriff nehmen. Hanspeter schliesslich liess sich früh in ein ungünstiges Endspiel abdrängen und kämpfte schon bald am Abgrund.

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Frauen Weltmeisterschaft in der Türkei

Am 2. Dezember 2010 starteten 64 der besten Frauen zur Weltmeisterschaft in Hatay , einer Provinz im Süden der Türkei (direkt am Meer). Anders als bei den Männern - wo es noch Zonen- und Kandidatenwettkämpfe gibt - kämpfen die Damen im K.o.-Modus. Zwei Partien mit normaler Bedenkzeit, bei Unentschieden geht es in den Tie-Break mit Rapidpartien. Die Verlierein des Zweikampfs scheidet aus!

IGM C2 (4): Cham 1 - Emmenbrücke 3

Cham 1
-Emmenbrücke 3
4 : 0
Karl Gehringer
-Josef Niederberger
1:0
Anton Brugger
-Hans Lustenberger
1:0
Daniel Kronauer
-Thomas Schütz
1:0
Hans Jenni
-Gabriel Steiner
1:0

Die Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband

Dienstag, 14. Dezember 2010

70 Jahre Schachgesellschaft Emmenbrücke (11)

Vereinszeitung und Logo der Schachgesellschaft Emmenbrücke

Das Jahr 1980 war in verschiedener Hinsicht ein besonderes Jahr. Zum Einen wurde die Vereinszeitung "Journal" ins Leben gerufen. Ab dieser Zeit wurde während dreissig Jahren die SGE-Familie vierteljährlich über das aktuelle Vereinsleben schriftlich informiert. Die letzte Ausgabe wurde dann 2009 herausgegeben. Seither hat die 2006 gegründete Homepage diese Lücke geschlossen, wenn gleich die Mitglieder und Freunde nur noch in elektronscher Form zu den Informationen gelangen.

Montag, 13. Dezember 2010

Cyber War

Am letzten Wochenende tobte auf unserer Vereinspage der Krieg. Ausgelöst durch einen provokativen, ironisch gemeinten Artikel wurden Kommentare und eine Gegendarstellung mit weiteren Kommentaren veröffentlicht, welche die Netiquette arg strapazierten oder gar klar verletzten.
Aufgrund deser Tatsachen wurde dann beide Artikel samt Kommentare wieder gelöscht.

Deshalb möchten wir in Erinnerung rufen, was wir unter Netiquette (Etikette im Netz) verstehen (aus Wikipedia):
Formulierung und Inhalt sollten dem Zielpublikum gegenüber angemessen sein (wird nur eine Person angesprochen oder eine Gruppe, wie gut kennt man sich bereits usw.). Insbesondere sollten Unhöflichkeit, Doppeldeutigkeit oder gar Beleidigungen nicht die Kommunikation per Text, der die Sinngebung durch nonverbale Signale fehlt, erschweren.

Wir bitten alle, welche aktiv an unserer Webplattform teilnehmen, sich diese Netiquette zu Herzen zu nehmen.

Redaktion Journal

Sonntag, 12. Dezember 2010

Bundesturnier 2011 in Olten: Ausschreibung

Das Bundesturnier des Schweizerischen Schachbundes findet im kommenden Jahr in Olten statt. Vom 2. - 5. Juni werden sich wieder hunderte von Schachspielern und Schachspielerinnen in den verschiedenen Kategorien messen. Das Organisationskommitee um OK-Präsidentin Catherine Thürig organisiert das viertägige Turnier im Hotel Arte in Olten. Bereits zum dritten Mal ist das Arte Schauplatz dieses beliebten Schachevents.

Nach aktuellem Stand wird einer der eingesetzten Turnierleiter von der Schachgesellschaft Emmenbrücke sein!

Stadt und Schachklub Olten freuen sich schon jetzt auf unseren Besuch. Dank der zentralen Lage und der guten Anbindung an den Verkehr darf mit einer grossen Teilnehmerzahl gerechnet werden. Auch unser Verein ist hoffentlich mit einem Grossaufgebot vertreten.

Samstag, 11. Dezember 2010

SMM 2011 - Spielplan

Emmenbrücke 1

3. Liga
Zentral IV (Gruppe 508)


1. Runde Emmenbrücke 1-Luzern 4
2. Runde Emmenbrücke 1-Lenzburg 2
3. Runde Brunnen 1-Emmenbrücke 1
4. Runde Baar 1-Emmenbrücke 1
5. Runde Emmenbrücke 1-Baden 3
6. Runde Altdorf 1-Emmenbrücke 1
7. Runde Emmenbrücke 1-Goldau-Schwyz 1

Emmenbrücke 2

4. Liga
Zentral VII (Gruppe 615)


1. Runde Zofingen 1-Emmenbrücke 2
2. Runde Emmenbrücke 2-Rontal 1
3. Runde Muhen 1-Emmenbrücke 2
4. Runde Emmenbrücke 2
spielfrei
5. Runde Tribschen 3-Emmenbrücke 2
6. Runde Emmenbrücke 2-Baar 2
7. Runde Emmenbrücke 2-Luzern 5


Zur SMM-Seite beim Schweizerischen Schachbund

Freitag, 10. Dezember 2010

VM 2010/2011: 7. Runde

Die Qualifikationsrunden der Vereinsmeisterschaft 2010/2011 der Schachgesellschaft Emmenbrücke sind fast beendet!‏

Die Resultate und Tabellen sind aktualisiert!

Zu den Resultaten

Montag, 6. Dezember 2010

SGM 2011 (2): Escher Wyss Zürich - Emmenbrücke 3½:1½

Das Spiellokal - temporär in ein solches umfunktioniert - vermittelte keine angenehme Atmosphäre. Die Figuren waren gemessen an den Brettern etwas zu klein. Die gegnerische Mannschaft hatte Probleme mit dem Captain und wollte uns mit entsprechenden Details beglücken.

..

Samstag, 4. Dezember 2010

VM 2010/2011: 6. Runde

Die Qualifikation zur Vereinsmeisterschaft ist bereits in der Endphase.

Einige Auffälligkeiten:
  • Nur ganz wenige Partien sind ausstehend. Die Teilnahmefreudigkeit unserer Aktiven ist offensichtlich. Zwei Spieler haben ihr Pensum bereits abgeschlossen.
  • Die Spitzenleute behaupten ihre Stellung durchs Band. Vereinsmeister Danush Ahmeti gewinnt auch gegen Jean-Claude Schmidig!
  • Die SGE-Spieler zeichnen sich aus durch Kampfeslust pur, ganz nach der Devise "Lieber mit fliegenden Fahnen untergehen als vorzeitig klein beigeben!": In bisher 50 Qualifikations-Partien gab es insgesamt nämlich erst vier (4!) Remis. In der Gruppe 2 am vergangenen Donnerstag (also in der 6. Runde!) sogar zum ersten Mal (zwischen Fredy Jung und Renzo Mazzoni).
  • Am 9. Dezember gibt es noch einmal einen Grosskampftag, vor allem um die beliebten Plätze der mittelstarken Gruppe B der im 2011 bevorstehenden Meisterrunde!
Zu den Resultaten und Tabellen

Freitag, 3. Dezember 2010

VM 2010/2011: Spitzenkampf

Die Auslosung der Qualifikationsrunden brachte in der Gruppe 3 das interessante Duell des aktuell spielstärksten Spielers der Vereinsmeisterschaft, Jean-Claude Schmidig, und des amtierenden Vereinsmeisters, Danush Ahmeti. Zudem ist es auch die Reprise des Ersten mit dem Zweiten des vergangenen Championats, das die Entscheidung um den Titel brachte.

Und es gab ein Déjà-vu [deʒaˈvy ] (frz. „schon gesehen“). Erneut siegte Danush nach einem intensiven Spiel und sicherte sich den Punkt gegen Jean-Claude. Allerdings werden in der Finalrunde die Karten neu gemischt, alle Zähler wieder auf „Null“ gesetzt.

Die Resultate und Tabellen werden morgen früh aktualisiert!

Zu den Resultaten undTabellen

Mittwoch, 1. Dezember 2010

SMM 2011 - Gruppeneinteilung

3. Liga

Gruppe Zentral IV
(508)
Emmenbrücke I

Brunnen I
Altdorf I

Goldau-Schwyz I
Baar I

Lenzburg II
Baden III

Luzern IV


4. Liga

Gruppe Zentral VII
(615)
Emmenbrücke II

Muhen I
Baar II

Rontal I
Luzern V

Zofingen I
Tribschen III




Zur SMM-Seite beim Schweizerischen Schachbund

Dienstag, 30. November 2010

70 Jahre Schachgesellschaft Emmenbrücke (9)

Innerschweizer Gruppenmeisterschaft

Den letzten Spitzenplatz an der Innerschweizer Gruppenmeisterschaft erreichte die SGE 1993 mit dem dritten Platz. Noch einen Rang besser klassiert war Emmenbrücke 1 ein Jahr zuvor. In der Wintersaison 1991/1992 erkämpfte sich das Team den 2. Rang.

Sonntag, 28. November 2010

VM 2010/2011: 5. Runde

Alle Partien der fünften Runde der Vereinsmeisterschaft 2010/2011 sind gespielt. Es wurde kein einziges Spiel auf später verschoben!‏

Alle Resultate und Tabellen sind aktualisiert! Vielen Dank an den Spielleiter Gabriel Steiner.

Zu den Resultaten

IGM C2 (3): Emmenbrücke 3 - Pilatus 2

Emmenbrücke 2
-Pilatus 22½ : 1½
Peter Gubser
-Hanspeter Balmer
1:0
Josef Niederberger
-Ernst Kurt
1:0
Thomas Schütz
-Bruno Kunz (Pilatus)
½:½
Marie-Therese Villiger
-Jürg Kläntschi
0:1

Die Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband

Samstag, 27. November 2010

Chlausabend 2010

An die Aktiven und alle Freunde der SGE:

Da das Restaurant Gersag am Donnerstag, 23. Dez. 2010 nur bis am Mittag geöffnet hat, wird der traditionelle Chlausabend und damit das Vereinslotto entgegen der ausgedruckten Agenda vorverschoben auf Mittwoch, 15. Dez. 2010.

Der Vorstand freut sich, Euch alle - möglichst zahlreich - am letzten gesellschaftlichen Vereinsanlass in diesem Jahr begrüssen zu dürfen.

Namens des Vorstands und des organisierenden Grittibänzenbäckers Marcel Michel
Gabriel Steiner
(Spielleiter und Präsident)

Innerschweizer Schachtag 2010 (II) in Root

Die Schachgesellschaft Emmenbrücke hat am Innerschweizer Schachtag 2010 in Root die Mannschaftswertung gewonnen. Vier der sechs Emmenbrückler sicherten sich einen Podestplatz, was gleichzeitig auch den Sieg nach Rangpunkten bedeutete.

Freitag, 26. November 2010

Vereinscup 2010

Final25. November 2010
Frey Bruno-Kunz Bruno                      0:1  

Halbfinalnach Absprache
Kunz Bruno-Schmidig Jean-Claude1:0
Gubser Peter      -Frey Bruno0:1

Viertelfinal18. Februar 2010
Glanzmann Robert-Kunz Bruno0:1
Schmidig Jean-Claude-Jung Fredy1:0
Frey Bruno-Schütz Thomas1:0
Gubser Peter-Christen Armin  1:0

Achtelfinal28. Januar 2010
Lustenberger Hans-Glanzmann RobertRemis, 0:1
Niederberger Josef-Schmidig Jean-Claude0:1
Kunz Bruno-Lustenberger Josef1:0
Mazzoni Renzo-Christen Armin0:1
Schneider Hanspeter-Frey Bruno0:1
Gubser Peter-Steiner Gabriel1:0
Jung Fredy-Felgitsch Karl1:0
Schütz Thomas-Zemp Franz1:0

Vereinscup 2010 - Final

Bruno Kunz gewinnt erneut den Vereinscup der SGE


Die Geschichte des Vereinscups 2010 schreibt Bruno Frey. Schon früh in der Eröffnung übernimmt er die Initiative und drängt seinen Gegner in die Defensive. Bruno Kunz kommt nicht wie erhofft zum Ausgleich. Im Mittelspiel bieten sich dann dem Anziehenden schöne Kombinationen um die Stellung zu verbessern. Unter anderem steht nach Analyse von Daniel Portmann auch ein vorübergehendes Turmopfer mit Figurengewinn auf dem Brett. In gewonnener Position verliert dann der Aussenseiter den Faden und nach einem kleinen aber verhängnisvollen Fehler passiert es. Der Favorit ergreift den letzten Strohhalm, täuscht mit links an und schlägt mit rechts zu. - Oder so ähnlich!

Wir gratulieren Bruno Kunz recht herzlich zu diesem Erfolg! Mit dem nächsten Sieg im Vereinscup kann er das Dutzend Trophäen voll machen.


zum Vereinscup 2010
zum Goldenen Buch

Donnerstag, 25. November 2010

IGM B (3): Entlebuch 2 - Emmenbrücke 1

Die Geschichte dieses Matches ist schnell erzählt. Alle vier Emmenbrückler nahmen die Geschenke des Gastgebers dankend an und gewannen ihre jeweiligen Partien sicher. Nach zweieinhalb Stunden war der Spuk vorbei und wir genehmigten uns noch einen Schlummertrunk.
Mehr zu reden gab die Fahrt nach und von Schüpfheim, bei der Dani uns verdankenswerterweise in seinem Auto mitnahm. Zuest mussten wir feststellen, dass die Autostrasse Littau - Werthenstein geschlossen war und die Beschilderung der Umleitung ungenügend. Als wir dann im Bahnhöfli in Entlebuch ankamen, erklärte uns die verdutzte Wirtin, dass heute kein Schach stattfinde. Nach einem kurzen Telefon mit dem gegnerischen Mannschaftskapitän war das Missverständnis aufgeklärt und wir kamen pünktlich im Kreuz in Schüpfheim an.

IGM C1 (3): Luzern 5 - Emmenbrücke 2

Luzern 5
-Emmenbrücke 21½ : 2½
Marcel Bachmann
-Hanspeter Schneider
0:1
Matthias Kafka
-Renzo Mazzoni
0:1
Hans-Jürg Felber
-Fredy Jung
½:½
Max Fischer
-Karl Felgitsch
1:0

Die Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband

Mittwoch, 24. November 2010

Cup Waldstätte 2010: Final-Partie

Josef Lustenberger - Daniel Portmann

Cup Waldstätte 2010: Final Bildergalerie

Josef Lustenberger und Daniel Portmann vor dem Final zum Cup Waldstätte 2010

Die ersten Züge sind gespielt und die Entscheidung wird noch heute fallen

Turnierleiter Roland Fischer hat alles im Griff - auch die Kamera

Die beiden Finalisten mit den gewonnen Trophäen bzw. den schönen Wappenscheiben

Ein paar tröstende Worte für den unterlegenen Finalisten?

Turnierleiter Roland Fischer überreicht einem überglücklichen Daniel Portmann den Wanderpreis

Ein Souvenier zum Behalten: die beiden Wappenscheiben mit den Kantonsflaggen

Ein schönes ISV-Turnier findet einen würdigen Abschluss

Dienstag, 23. November 2010

Cup Waldstätte 2010: Final

Am Montag haben Daniel Portmann und Josef Lustenberger das Finalspiel um den Cup Waldstätte 2010 ausgetragen. Leider ist es nicht die erwartete spannende Partie geworden. Der zweifache HT-II-Gewinner Josef Lustenberger (Elo 1883) fordert zwar den klaren Favoriten Daniel Portmann (aktuelle Elozahl 2026), aber ein unkorrektes Figurenopfer in der Eröffnungsphase entscheidet die Partie schon früh. Das Spiel wird als einer der kürzesten Finals in die Geschichte eingehen.

Der Gewinner im Cup Waldstätte 2010 und des Wanderpreises heisst Daniel Portmann!!!

Turnierleiter Roland Fischer überreicht Daniel Portmann den Wanderpreis

Montag, 22. November 2010

Cup Waldstätte 2010: Vorschau Final

Mit Daniel Portmann und Josef Lustenberger treffen heute zwei Spieler der Schachgesellschaft Emmenbrücke im Endspiel aufeinander. Während Daniel Portmann mehrheitlich in der Vergangenheit für die SGE spielte, hat er heute auch mit anderen Klubs grosse Erfolge. Josef Lustenberger hingegen spielt alle seine Wettkämpfe für Emmenbrücke.

Sonntag, 21. November 2010

Innerschweizer Schachtag 2010 (I) in Root

Emmenbrücke hat den Schachtag gewonnen...

(A2.Daniel Portmann, B2. Josef Lustenberger, B3. Danush Ahmeti, C3. Roland Burri)

Details folgen!!

mitgeteilt von Daniel Portmann

Samstag, 20. November 2010

Führungsliste 5/2010

Da kein grösseres Turnier auf der Agenda stand, bringt die fünfte Liste des Schweizerischen Schachbundes keine bedeutenden Veränderungen. Immerhin ist zu bemerken, dass die vier Leader allesamt Punkte gutgemacht haben und auch sechs weitere Emmenbrückler die Leiter nach oben geklettert sind. Fünf SGE-Mitglieder haben eine Partie verloren und dadurch logischerweise einige wenige Punkte eingebüsst. Top-Spieler ist einmal mehr Gabriel Steiner mit 18 Partien, Agatha Schuler ist unsere Top-Spielerin mit elf Turnier-Games.

Freitag, 19. November 2010

70 Jahre Schachgesellschaft Emmenbrücke (8)

Das Vereinsleben blüht

Der zentrale Kern des Vereins sind und bleiben die internen Turniere. Sei es Meisterschaft oder Cup, Thema-Turnier oder Blitz. Wenn sich die Spieler und Spielerinnen untereinander messen ist immer eine gesunde Portion Konkurrenz dabei. Denn: wer verliert schon gerne im Schach - und dann auch noch gegen einen Vereinskollegen...

Mittwoch, 17. November 2010

10. Schach-Open Burgdorf 2011




Freitag, 18.bis Sonntag, 20.Februar 2011

Spiellokal: Hotel Stadthaus, Burgdorf
Spielmodus: 5 Runden nach forciertem Schweizer System
Bedenkzeit: 40 Züge in 2 Stunden, anschliessend 30 Minuten für den Rest der Partie

Dienstag, 16. November 2010

10. Luzerner Open 2010 (Bonus)

Das 10. Luzerner Open vom 29. Oktober bis zum 1. November 2010 war wieder ein hervorragend organisiertes Turnier. Dafür bürg(t)en Organisator Mario Bobbia und Turnierleiter Kurt Gretener mit ihrem kleinen aber feinen Team. Auch Ex-SGE'ler Andy Matter trägt als Redaktor Bulletin viel zum guten Gelingen bei. Wir haben über das Turnier täglich berichtet und runden es mit einer kleinen Partiennachlese (noch) ab.