Donnerstag, 31. Dezember 2009

Jahresrückblick 2009

Nebst den internen Vereinsturnieren (Meisterschaft, Cup, Thema, Blitz, etc.) und den Einsätzen in den Mannschaftsturnieren (IGM, SMM, SGM, Schachtag) spielten auch im vergangenen Jahr einige Vereinsmitglieder an Turnieren ausserhalb der SGE mit:

Hier ein kleiner (unvollständiger) Ueberblick:

Aargauer Stadtmeisterschaft Aarau
Accentus-Open Zürich
ACT - Open Aargau
Alois-Nagler Turnier Zürich
Balanz Weekend Münchenstein
BEKB-Open Burgdorf
Bundeseinzelmeisterschaft Olten
Innerschweizer Einzelmeisterschaft Emmenbrücke
Limmattal - Open in Wettingen
Luzerner Open Luzern
Open de Neuchatel
Rosen-Open Rapperswil
Schweizerische Einzelmeisterschaft Grächen
Seniorenturnier Adelboden
Seniorenturnier Zürich
Swiss Chess Open Luzern
Thurgauer Open Kreuzlingen
Weihnachtsopen Zürich
Winterthurer Schachwoche Winterthur
Zofinger Meisterschaft Zofingen
Zürcher Stadtmeisterschaft Zürich
usw.

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Historische SGE-Partien (3)

Ein bunter Strauss an Partien, die von SGE-Mitgliedern in den letzten Jahren gespielt wurden:

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Historische SGE-Partien (2)

Ein bunter Strauss an Partien, die von SGE-Mitgliedern in den letzten Jahren gespielt wurden:

Dienstag, 1. Dezember 2009

Historische SGE-Partien (1)

Ein bunter Strauss an Partien, die von SGE-Mitgliedern in den letzten Jahren gespielt wurden:

Freitag, 27. November 2009

Vereinscup 2009

Am Donnerstag, 26.November 2009 schrieben die diesjährigen Vereinscup-Finalisten Walter Eigenmann und Bruno Kunz SGE-Schachgeschichte. Die beiden Kontrahenten benötigten insgesamt nicht weniger als 7(!) (in Worten: sieben!) Partien, bis endlich der Sieger feststand.

Sonntag, 15. November 2009

Innerschweizer Schachtag 2009 in Stans

Am Innerschweizer Schachtag 2009 in Stans holte sich die SG Emmenbrücke unter den 14 teilnehmenden Mannschaften den 8. Rang (1. Tribschen, 2. Stans, 3. Luzern). Da sich in der Kategorie A keine für Emmenbrücke startenden Spieler befanden kamen die B- und C-Spieler in die Wertung. Danush Ameti wurde in der Kategorie B als Achter rangiert, ebenso wie Roland Burri in der Kategorie C. Dass überhaupt ein Team gewertet werden konnte verdanken wir noch Fredy Jung mit dem 18. Rang in der Kategorie C.
In der Kategorie A spielte Daniel Portmann für Luzern, in der Kategorie B Jean-Claude Schmidig für den Turniersieger Tribschen! Herzlichen Glückwunsch!!!

Die Schlussranglisten aller Kategorien sind auf der Homepage vom Innerschweizer Schachverband zu finden.

Dienstag, 10. November 2009

Führungsliste 5/2009

Die aktivsten Spieler in der Führungsliste 5 sind Gabriel Steiner und Agatha Schuler, als Top-Punktesammler haben wir Josef Lustenberger und Gabriel Steiner.

Sonntag, 1. November 2009

9. Luzerner Open 2009 in Luzern

Schlussklassament:

Kategorie A

38. Daniel Portmann 3 / 28.5

48. Andreas Wüst 2 ½ / 23.5

53. Schmidig Jean-Claude 2 / 19.5

Kategorie B

4. Josef Lustenberger 5 / 26.5

23. Renzo Mazzoni 3 ½ / 26.5

48. Agatha Schuler 2 / 29

53. Hanspeter Schneider 1 ½ / 19.5

56. Gabriel Steiner 1 / 19

Teilnehmer: Kategorie A = 60 / Kategorie B = 56

Kategorie A

Daniel Portmann (Startnummer 25 )

1. Runde: Mahir Dautaj (60) s 1

2. Runde: FM Marcel Hug (13) s 1

3. Runde: IM Gyula Meszaros (9) w 0

4. Runde: IM Bogdan Borsos (14) w 0

5. Runde: Zeljko Stankovic (21) s 1

6. Runde: IM Nedeljko Kelecevic (12) w 0

7. Runde: Marco Jud (41) s 0

Andreas Wüst (Startnummer 56 )

1. Runde: Alfons Lampart (26) w ½

2. Runde: Ibaa El-Mais (24) s 0

3. Runde: Mathias Paul (43) w 1

4. Runde: Achim Schneuwly (28) s 0

5. Runde: Ernst Zindel (42) w ½

6. Runde: Markus Andenmatten (38) s ½

7. Runde: Paul Businger (28) w 0

Jean-Claude Schmidig (Startnummer 59)

1. Runde: Kevin Cremer (30) s 0

2. Runde: Ernst Zindel (42) w 0

3. Runde: spielfrei 1

4. Runde: Marc Jud (41) s 0

5. Runde: Thomas Felder (48) w 1

6. Runde: Spyridon Ilandzis (20) s 0

7. Runde: Pietro Gervasoni (54) w 0

Kategorie B

Josef Lustenberger (Startnummer 1 )

1. Runde: Ueli Baer (29) w 1

2. Runde: Denis-François Rauss (20) s 0

3. Runde: Josef Wespi (35) w 1

4. Runde: Agatha Schuler (43) s 1

5. Runde: Felix Paliwoda (16) w ½

6. Runde: Paul Roomer (55) s 1

7. Runde: Slavoljub Andjelkovic (4) w ½

Hanspeter Schneider (Startnummer 23)

1. Runde: Jon Florin (51) w 0

2. Runde: -----------

3. Runde: Robert Schnyder (48) s ½

4. Runde: Dieter Neubert (40) w 1

5. Runde: Julian Boes (50) s 0

6. Runde: Hellmuth Schattling (46) w 0

7. Runde: Laurenz Albicker (49) s 0

Renzo Mazzoni (Startnummer 36)

1. Runde: Boris Glanzmann (8) w ½

2. Runde: Pascal Mollard (10) s ½

3. Runde: Felix Paliwoda (16) w 0

4. Runde: Laurenz Albicker (49) s 1

5. Runde: Roland Muheim (15) w 0

6. Runde: Dieter Lang (54) s 1

7. Runde: Andreas Huggler (14) w ½

Agatha Schuler (Startnummer 43 )

1. Runde: Roland Muheim (15) s 1

2. Runde: Stéphane Emery (9) w 1

3. Runde: Franz Reiser (5) w 0

4. Runde: Josef Lustenberger (1) s 0

5. Runde: Hans Lienin (27) s 0

6. Runde: Ruth Huber (34) w 0

7. Runde: Hermann Arnold (31) s 0

Gabriel Steiner (Startnummer 47)

1. Runde: Matthias Kafka (19) s 0

2. Runde: Robert Mollet (32) w 0

3. Runde: Dieter Neubert (40) s 0

4. Runde: Michael Fuchs (52) w 1

5. Runde: Martin Lachat (30) s 0

6. Runde: Rolf Bosshard (37) w 0

7. Runde: Jon Florin (51) s 0


Quelle: www.chess-results.com Gruppe A Gruppe B


Samstag, 17. Oktober 2009

Thematurnier 2010: Blackmar-Diemer-Gambit

aus Wikipedia , der freien Enzyklopädie

Das Blackmar-Diemer-Gambit (kurz auch BDG genannt) ist ein Gambit, also eine Eröffnung des Schachspiels, das aus dem Blackmar-Gambit entstanden ist. In den ECO-Codes ist das Gambit unter dem Schlüssel D00 klassifiziert.

Es entsteht nach den Zügen: 1.d2-d4 d7-d5 2.e2-e4 d5xe4 3.Sb1-c3 Sg8-f6 4.f2-f3 e4xf3

Solid white.svgabcdefghSolid white.svg
8a8b8c8d8e8f8g8h88
7a7b7c7d7e7f7g7h77
6a6b6c6d6e6f6g6h66
5a5b5c5d5e5f5g5h55
4a4b4c4d4e4f4g4h44
3a3b3c3d3e3f3g3h33
2a2b2c2d2e2f2g2h22
1a1b1c1d1e1f1g1h11

abcdefgh
1. d4 d5 2. e4 dxe4 3. Sc3 Sf6 4. f3 exf3